article_8310_sbi_115x135.jpg
article_2930_vol_54_180.jpg

skug #54

Mukul/Asian Dub Foundation, Calexico, Jan Jelinek, Electronicat, Terre Thaemlitz meets Slavoj Zizek, IGNM, Jean-Louis Costes, Helmut Zenker, Der Hass auf die Kultur

#2

Antenne sind Kim G. Hansen und Marielouise Munch aus Dänemark. War »#1« noch ein dem TripHop in seiner klassischen Portishead-Plagiat-Wettbewerb-Schule nahe stehendes Debut, das dennoch seine wunderbaren Momente hatte, setzen Antenne nunmehr noch stärker auf Reduktion. Repetitive Soundschnipsel werd...

200 km/h in the Wrong Lane

Globale Kunst, Gesamtkunstwerk oder dritte Dimension? Das Duo t.A.T.u. hat in der Pop-Welt jedenfalls eingeschlagen. Verstehen Sie bitte »Pop« im Sinne Andy Warhols. Hier ist ein Team an der Arbeit, man möchte fast von einer Armee sprechen (der Roten natürlich), beobachtet man, wie t.A.T.u. mit Bild...

26 Songs

26 Songs? Melvins? Da ist was faul. Richtig, »10 Songs« hieß die erste Melvins-LP aus '86, und die sie haben sie kurzerhand neu eingespielt. Dieses Meta-Idio-Doom-Rock-Revisionarium wird durch die Original-Aufnahmen ergänzt, die sie aber nicht schnöde vom Master gezogen haben, sondern unter Ve...

All Is Bright, But It Is Not Day

Die Kontakte zwischen Fred Frith und der Szene aus Quebec bestehen schon seit langer Zeit, nur haben diese vier zuvor noch nie zusammen aufgenommen. Auch wenn Freds geniale schöpferische Begabung für Ambience, Klanglandschaften, Nostalgie und Sound-Manipulationen allgemein bekannt ist, verblüfft er ...

Amba

  • Artist: Wendo Kosoloy
  • Label: Marabi/Ixthuluh
  • skug : 54
Nachdem die alten Männer Kubas auf sich aufmerksam gemacht haben, schlägt Afrika wieder einmal zurück: Wendo Kosoloy, heute der Großvater des kongolesischen Rumba, hatte seinen ersten Hit im Jahr 1948 und war bis in die 60er Jahre der Superstar der Szene. Dann kam die rund 30 Jahre lange Ä...

Anchortronic - 5.1 Laboratory For Upgrading Experimental Sound

Die Compilation »Anchortronic« ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Amsterdamer Label Staalplaat und der Band/Organisatoren Time's Up aus Linz. Nach einer rund zweijährigen Sound-Expedition in die bisher weißen Flecken auf den audiovisuellen Landkarten kommt das Projekt »Anchortronic« nach Lin...

Anodyne

  • Artist: Clockwork Orange
  • Label: www.clockworkorange.at
  • skug : 54
Nach langjähriger Bühnenpräsenz entschlossen sich die vier Mannen von Clockwork Orange endlich ins Studio zu gehen, um an ihrem Debüt-Album zu arbeiten. Dieses liegt nun mit »Anodyne« vor und wurde auf FM4 (»house of pain«) präsentiert. Als »fx-fusion« bezeichnet die Band ihren Stil, was bedeuten so...

Anything That Doesn't Move

Manchmal ist man sich echt nicht sicher, warum eine Platte besser sein soll als andere. Zum Beispiel diese hier. Gut, da ist einer von den Phoneheads dabei (Scheibenreiter), und der andere (Stefan Schwander) hat Referenzen Ende nie im Minimal-Bereich und so. Aber primär klingt???s bloß irgendw...

Asteroids

Electro-Punk rules. Wer Electroclash sagt, wird exkommuniziert. Lang lebe die Schubladisierung. Hier: Steril mal Dopplereffekt. Nicolas Courtin, ein französischer Chirurg, hat alle Voraussetzungen, dass ihm die Welt der Haute-Couture-Laufstege zu Füßen liegt. Seine Musik wäre eigentlich das Fu...

Aus freien Stücken

Eine Szene in einer protestantischen Kirche: Ein Prediger steht rauchend in der Kanzel. Ihm gegenüber sieht man einen Mann mit Revolver, der offenbar auf den Geistlichen zielt. Über das Bild sind amorphe Fabelwesen und »Mense Reents« gekritzelt, und unten im Eck, neben dem Titel der CD, singt e...

»Ass Cobra« / »Apocalypse Dudes«

Die zwei klassischen LPs aus '95 und '98 aufgefettet mit MPEG-Videos, die zur vollen Entfaltung visueller Wonnen dienen. »Ass Cobra« ist das »Pet Sounds« des Sleaze-Rocks und zitiert auch das Cover des Kuscheltier-Meisterwerks; nur ist hier eine finstere schwule Truppe zwischen »Fireworks« und »Crui...

»Big Four«

article_1600_big_four_150.jpg Max Nagl widmet sich auf seinem nach »Ramasuri« zweiten Album für Hat Hut größtenteils verhaltenen Klängen und äußerst klaren Formen. Oft sehr kammermusikalisch gehalten besticht diese Musik vor allem durch die Einfachheit in den Melodien. Stellenweise erinnern die Arrangements an Klassi...

»Cigarrettes & Carrot Juice - The Santa Cruz Years« / »Tusk«

Das ist mal ein sympathisches Box-Set. Kein ausladender Protz, dafür fünf CDs in schlichten Kartonsleeves und ein Booklet mit Bandgeschichte, inklusive kleiner Santa-Cruz-Campus-Soziologie und allen Infos. Drin sind die ersten drei LPs »Telephone Free Landslide Victory«, »II & III«, »Camper Van Beet...

»Geologists And Professional Tourists Vol. 2« / »White Nights«

Mit dieser internationalen Sampler-Serie sind die beiden N& B-Label-Betreiber Alexei Borisov und Anton Nikkilä in einem ständigen »Work in Progress« an sich selbst in diversen Inkarnationen und an der Kollaboration mit anderen. Hier wird eine disperse Psycho-Geologie vermessen, die Audio-Expeditione...

»In Tokyo. First Concert, Second Take« / »Miira ni naru made«

  • Artist: Christof Kurzmann/Burkhard Stangl/Taku Sugimoto / Otomo Yoshihide/Shimada Masahiko
  • Label: Musica Genera / Charhizma
  • skug : 54
Zwar ließe sich über dieses »file under Kurzmann« streiten, doch ist es an der Zeit, Künstlern und Künstlerinnen Tribut zu zollen, die in gewisser Weise grenzüberschreitend tätig sind. Die beiden vorliegenden Veröffentlichungen rücken zumindest den Produzenten und den Musiker ins Blickfeld. Mi...

»Isostasie« / »Rhizomes« / »Parr(A)cousmatique«

Der, zumeist im geologischen Zusammenhang verwendete, und einen Gleichgewichtszustand beschreibende Begriff der »Isostasie« ist der Titel von Natasha Barrets drittem Album, auf dem die Komponistin und Sound-Ökologin verschiedene lokale Naturphänomene, wie die Mitternachtssonne oder »Roten Schne...

»New Deal« / »Transmission«

Jon Langford und seine räudige Bande packen wieder ihre Kehlen und Instrumente aus und reiten in den Dschungel der Großstadt um den dortigen Gringos zu sagen was richtig und was falsch ist. Wie immer hat Langford viel zu sagen und das nicht unbedingt leise und dezent. Und da er einer der wirkl...

»Out from Out Where« / »Adventures in Foam«

Am 10. März live im Flex! Wer also das noch rechtzeitig liest, sollte sich den ersten Österreich-Auftritt auf keinen Fall entgehen lassen: in England wird der gebürtige Brasilianer mit Wohnsitz in Brighton schon als »sampling genius« (»Uncut«) gefeiert, hierzulande ist er eher noch ein Geheimti...

»Selling Live Water« / »The Makeshift Patriot«

  • Artist: Sole / Sage Francis
  • Label: Anticon
  • skug : 54
Sole ist einer der acht Hauptprotagonisten des ständig weiterwuchernden Anticon-Labels. Seit fünf Jahren hauen diese Leute in variablen Kombinationen und unter einer unüberschaubaren Vielzahl von Bannern Tonträger raus, was das Zeug hält, und veröffentlichten bis jetzt noch keinen einzigen Durchhäng...

»Tetchy Teenage Tapes of Felix Kubin« / »What is Stora?«

  • Artist: Felix Kubin / Various Artists
  • Label: Skipp / Edition Stora
  • skug : 54
Music cures all wounds! Die schönsten Geschichten über Felix Kubin erzählt Felix Kubin selbst. Dat Politics fragten Kubin, ob er auf ihrem Album »Plugs Plus« an einem Track mitarbeiten will. Er wollte und irgendwie tauchten die Egozentrischen 2 auf - die Idee, deren Tapes doch rauszubringen. Anfang ...

»[V.1] Tonne Soundtoy« / »Sound Polaroids«

  • Artist: Tonne / Tonne+ Scanner
  • Label: Bip-Hop
  • skug : 54
Paul Farrington ist eigentlich Designer. Wenn er Musik macht, nennt er sich Tonne und ist einer der mittlerweile profiliertesten Artists auf dem von Marseille aus agierenden Label BipHop. Mit »[V.1]« hat das Label eine neue Serie am Laufen, in der speziell entwickelte Software-Applikationen von Musi...

Beaches And Canyons

Metaphorisch gedacht beschreibt der Titel des Debütalbums des New Yorker Vierers ganz gut die beiden sonischen Extreme, die den Hörer auf »Beaches And Canyons« erwarten: Zum einen wären da die weiten, strukturlosen Ambient-Strände (im vierten Track hört man sogar das Rauschen des Meeres), zum ander...

BiP_HOp Generation [v6]

Mittlerweile hat sich diese Serie in die Compilation-Oberliga vorgearbeitet. Acts des BiP_Hop-Labels wie Tonne oder Wang Inc. und internationalen Musikern wie Scanner, Tennis, Bovine Life und Mira Calix haben Soundlandkarten geschaffen, die das weite Territorium zwischen abstrakter Electronica, lust...

Calexico

Schon bei Giant Sand waren Joey Burns und John Convertino mehr als nur eine Rhythmusgruppe. Als Calexico geben sie sich auf »Feast Of Wire« ihren eklektischen Neigungen nun vollends hin, und präsentieren eine üppig auswuchernde Platte, die selbst die letzten notorischen Nörgler überzeugen wird. Ande...

Chicken Chop Suey

»Digital Jazz Beauty« ist laut Eigendefinition ein Grundbaustein der Arbeit des Produzenten Nenad Stankov, der hier verantwortlich zeichnet. Im Gegensatz zur Samplerware, wo Elektronik nicht mehr ist als eine billige Produktionsmethode, die man höchstens bei den Beats etwas hören kann, kommt sein So...

Creature Funk

Auffällig wurden die Puppetmastaz vor allem durch ihre Live-Performances, welche von Handpuppen durchgeführt, die MCs und Musiker im Anonymen belassen. Zuletzt sichtbar beim FM4-Fest im Jänner in der Arena. Musikalisch betrachtet haben sie dieses Schauspiel keineswegs nötig: Die CD glänzt mit fröhli...

Dark Island

Schlurf's up! Oder. Die beste Stereolab-Platte, die seit »Emperor Tomato Ketchup« nie mehr passieren sollte. Pram war ja bislang eine eher schwachmatische Angelegenheit: Wie der Zwangsbesuch in einer christlichen Vorortsjungschar von Birmingham, wo man in nostalgisch gefärbten Tesco-Wollsocken ins s...

Data80

Schweden nur der Liebe wegen, yes indeed! Die Ziggy Shop Boys auf der Road zum großen Pleasuredome. Nur schlechter Geschmack schmeckt gut. Und wenn Nordisch Trackmeister Hakan Lidbo in die volle Wiederbelebungsglut haut, dann spritzen Slime, Schöller und Acryldekor nur so aus dem Laufwerk. Nor...

Decay

  • Artist: Floodland
  • Label: W.A.B.
  • skug : 54
Pack die Badehose aus, die Sintflut ist da. Denn es wird weder Schwimmvergnügungen noch Lustbarkeiten anderer Art geben, wenn uns die Wiener Gothic-Rocker Floodland in den Weltuntergang schicken. Dieser präsentiert sich nämlich auf »Decay« als unabwendbare, tief traurige Notwendigkeit, mit der wir a...

Dehli 9

Ab Ende Februar gibt's wieder eine Muss-Beschallung für alle schicken Wiener Cafés. Das neue Tosca-Album erfüllt raffiniert (wie sonst) alle Erwartungshaltungen. Einerseits gibt es hörbare Kontinuität, andererseits haben Dorfmeister und Huber nicht bloß bekannte Muster reproduziert. War »Suzuk...

Deliverance

Opeth aus Schweden haben sich einer Form von progressivem Metal verschrieben, die - fernab von elektronischen Klängen und anderen technologischen Finessen -komplexe Song-Strukturen durch präzises, und vor allem viel geübtes Spiel zu erreichen versucht: Schwere, ausgetüftelte Rhythmus-Sektionen stehe...

Door Harp

  • Artist: Michael Houser
  • Label: Sanctuary Records
  • skug : 54
Widespread Panic konnten hierzulande ja niemals größere Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Im Wesentlichen hatte die amerikanische Band rund um Sänger Michael Houser eine treue Fangemeinde, die deren Noch-nicht-ganz-Mainstream-Rock'n'Roll verlässlich gutierte. Ich könnte ja nicht behaupten, dass ...

Drum & Bass Warfare

  • Artist: Adam F
  • Label: KAOS
  • skug : 54
Den Titel jetzt bitte nicht missverstehen (obwohl er - zumindest mich - nachdenken macht über den bei genauerer Betrachtung doch recht häufigen Gebrauch von kriegerischen Metaphern in unserer ach so friedlichen, aufgeklärten Popwelt). Der Krieg wird hier offenbar eher den immer gleichen Beats und So...

eh

Diese CD hat ein Problem. Nämlich dass der erste und der letzte Track so verdammt gut sind, und es daher einfach zu sehr auffällt, wenn die dazwischen, gewollt oder ungewollt, einfach nicht auf den Punkt kommen. Die leisen, weit erscheinenden Klangräume werden entworfen, aber nicht bespielt, in den ...

Enemy Of The Enemy

Homo homini lupus est, lehrte uns schon Thomas Hobbes. Die Asian Dub Foundation ist sich dieses Satzes eingedenk und verfolgt wie auch schon auf den Vorgängern zu »Enemy Of The Enemy« das hehre Ziel, populäre Musik mit politischen Inhalten zu füllen. Mag sein, dass manchen die Aussagen zu plakativ s...

Eurotechno

Stochern am offenen Nervenstrang. Die Überdosis Monochrom-Katheter. Kein Zurück. Simulation der Ekstase. Tetris-a-go-go. Es gibt Momente, da fühlt man sich richtig alt. Da war man 15, Pillenpopper, dreimal die Woche im Bonbon-Blitzkrieg des örtlichen Fabrik-Raves. Heute jobbt man mit Nervenschä...

Falling In Love Is Wonderful

  • Artist: Jimmy Scott
  • Label: Rhino Handmade
  • skug : 54
Für viele ist diese seit 40 Jahren verschollene Aufnahme der heilige Gral des Jazzgesangs. Jimmy Scott nahm zusammen mit seinem damaligen Mentor und Labelchef Ray Charles 1962 diese Songs auf. Und aus vertraglichen Gründen wurde eine Veröffentlichung immer abgewürgt. Jetzt sind diese Aufnahmen erstm...

Fünfzehn neue DAF Lieder

  • Artist: Deutsch Amerikanische Freundschaft
  • Label: Superstar Recordings
  • skug : 54
Nach der Lektüre von Jürgen Teipels Doku-Roman »Verschwende Deine Jugend« musste man eigentlich nicht lange nachfragen: Die Deutsch Amerikanische Freundschaft war jene Lieblingsband bei der man nie auch nur Handtuchträger hätte sein wollen. Too much too soon, zu heavy, zu psychotisch, zu radikal (au...

Fuck The Johnsons

Diese Johnsons bestehen aus drei Ex-Merricks, als da wären Carl Oesterhelt (Carlo Fashion, FSK), Salewski und Hannes Polta. Unterstützung bekommen sie dabei von Christian »Dakar« Kreuz (DisCOPatrol, Ex-Dakar & Grinser). Und das ist gut so und bringt auch die nötigen (Jack Daniels)Schmierflecke in Sp...

Furlines

Die Zusammenarbeit zwischen Douglas Benford (si-cut.db) und Benjamin Edwards (Benge) geht nach dem ebenfalls auf BipHop veröffentlichten »Europe On Horseback« sowie dem Debüt-Album »Wooden Sweets« in die dritte Runde. Mit viel Atmosphäre und Übersicht hanteln sich die beiden diesmal durch ihre ...

Galactic Gigolo

Nach dem Gigolo-Überflieger »Superman« und nach der zusammengemixten »Kurbel Compilation 3« (inklusiver eigener Discotier-Taten wie »Sexomatic« und »Cosmic Dancer« nun also die Zusammenfassung all dessen in Form von »Galactic Gigolo«. Und nix ist es mit einer neuen Electroclash-Runde. Stattdess...

Gefälschte Hochlandrinder. Eher Vereinzelt

  • Artist: Yoshie Maruoka/WolfgangVincenz Wizlsperger
  • Label: Off Shore
  • skug : 54
Verblüffendes vom Kollegium-Kalksburg-Musiker (u.a.) Wizlsperger. Experimente an scheinbar falsch gestimmten Strings? Das wäre zu kurz gegriffen, denn allerlei Klingklang mehr erschallt. Wizlsperger nimmt sich 53 Minuten Zeit, um beschauliche Soundszenarien zu entwerfen. Schon wieder klingt ein Werk...

Gelebte Unschärferelationen

  • skug : 54
Die Wiener Elektronikband Thilges3 verortet die Risse in der »Offenen Gesellschaft«

Globalista Import - Export

Die Popmusikindustrie agiert wie jede andere Industriesparte, die Gewinne maximieren will: Global. Das Zentrum-Peripherie-Modell ist gegeben, neben den Musikproduktionswerkstätten des Westens bestehen auch regionale Subzentren, die wiederum lokale Märkte beliefern: So gibt es neben Brit-Pop auch den...

Globalista Import - Export

Die Popmusikindustrie agiert wie jede andere Industriesparte, die Gewinne maximieren will: Global. Das Zentrum-Peripherie-Modell ist gegeben, neben den Musikproduktionswerkstätten des Westens bestehen auch regionale Subzentren, die wiederum lokale Märkte beliefern: So gibt es neben Brit-Pop auch den...

gold extra / 3.0 dioptrien

Drei Dioptrien nähern sich natürlich gefährlich der Sehstärke des aus den Simpsons bekannten Herrn Hans Maulwurf, aber ich habe meine Zweifel, dass der halbblinde Cartoon-Truckdriver aus Springfield großen Gefallen an dieser CD finden würde, es sei denn, er hätte einigermaßen guten Gesch...

Grava 4

article_1574_51vppxvnrxl_150.jpg Destination Planet Drexciya: Zu Beginn der Platte schieben sich dunkle Elektronensmogwolken über den verhangenen Himmel, der Rhythmus ist einer, der die Sklaven, die in der Druckkammer des interstellaren Raumschiffs Drexciya schwitzen, antreibt. Auf einem Innerlabel sind Quasarstürme abgebildet. Na...

Grit

Pardon my Bike, Brother! Problem mit meinem Shoe-Shined Black Leather Body-Gear? Verkörperten die Leather Nun das »Lucifer Rising»-Feeling der 80er, vollauthentische Plastikhardware in Sachen Brando des Euro-Nordens, so haben Madrugada dieses Lagerfeuer für den Globus past2k eingenommen. Motorpsycho...

Here To There

Mit einer Busladung voll Gast-MCs ging DJ Spinna ins Studio, programmierte knackige Beats und dichte, atmosphärische Instrumentals, bei denen so mancher Analog-Synth, gelegentliche Rhodes und eine weitere Batterie an Klangquellen offenbar live eingespielt wurden. Sehr organisch groovend, manchmal du...

Higher Planes

Zum Glück für alle, die die späten 70er mit Weather Report, P-Funk und Grover Washington Jr. versäumt haben, gibt es Jimi Tenor, der ein Resümee des Verlustes und jener Zeit gibt. Mehr Revival und Fusion als auf diesem Album wäre nur mehr schwer möglich. Man könnte es fast bei einem Quizz oder der M...

home grown

  • Artist: Hagedorn
  • Label: Onitor
  • skug : 54
Eine dornige Rose am Cover, »home grown« als Titel und Trackbezeichnungen, deren Nähe zum Wortschatz aus dem Reich der Botanik unübersehbar ist: »leaves« und »blooming«. Ohne jetzt die Kifferschiene auspacken zu wollen. Wolfgang Hagedorn (bekannt auch durch die Computerjockeys, die ausschließl...

Hooray For Everything

  • Artist: Tobias Schmidt
  • Label: Disko B
  • skug : 54
Rrrockt wie die Sau. Der schottische Brite mit kurzer Tresor-Vergangenheit landet bei Disko B und kehrt plötzlich vermehrt den Funk und Electro hervor. Angefixt und -funkt wurde er sicher seit seinem Umzug nach Brighton (1999), wo er mit der No-Future-Posse um Christian Vogel und Jamie Liddell aka S...

In Case Of Fire Take The Stairs

Im März 2002 wurden drei der bekanntesten MusikerInnen im Bereich Live-Sampling, Improvisation und Sinuswellengenerierung zu einem Konzert in Tokyo geladen. Der Live-Mitschnitt liegt nunmehr vor. Kaffe Matthews hat ihre Violine zurzeit auf Eis gelegt und komponiert ihre Sounds mithilfe einer Livesam...

Junctions

  • Artist: Dead Hollywood Stars
  • Label: Hymen
  • skug : 54
»Junctions« von Dead Hollywood Stars wäre der passende Soundtrack für einen, am besten in schwarz/weiß gehaltenen, Western der versucht alte Klischees mit modernen Stilmitteln zu verbinden. Wer jetzt an den Klassefilm »Dead Man« denkt, liegt gar nicht so falsch, und auch der dort von Neil Youn...

K.O. Drops EP

  • Artist: Kayo & Phekt
  • Label: Tonträger
  • skug : 54
DJ Phekt und MC Kayo aus Linz und aus dem Texta-Umfeld setzen auf »K.O. Drops« ein weiteres Qualitätszeichen für deutschsprchigen HipHop. Mit Professionalität einerseits und der Motivation eines unverbrauchten Acts andererseits ist ihnen dabei ein durch und durch runder Tonträger gelungen, der, soba...

King Of Nothing Hill

Barry Adamsons Musikschaffen nach Magazine und nach der Mitgliedschaft bei den Bad Seeds war immer wieder als Soundtrack ohne Film charakterisiert worden. Ähnlich auch der hier verbreitete Flair. Seit dem letzten Album »As Above, So Below« tritt Adamson vermehrt auch als Sänger seiner eigenen K...

Kunst als politische Kartografie

  • skug : 54
Im Moment neuerlicher Aufrüstung in der Golfregion gewinnt ein Ausstellungsprojekt der Künstlerin und Theoretikerin Ursula Biemann in der Generali Foundation dramatische Aktualität.

Latin

  • Artist: Los Angeles Guitar Quartet
  • Label: Telarc
  • skug : 54
Das Los Angeles Guitar Quartet (LAGQ) besteht seit mehr als zwanzig Jahren und auf knapp einem Dutzend Tonträger. Man könnte vermuten, dass sich bei den vier Herren träge Saturierung eingestellt hat, doch das Gegenteil ist der Fall: Das Gitarrespiel von John Dearman, Scott Tennant, William Kanengise...

Let It Rain

  • Artist: Tracy Chapman
  • Label: Warner
  • skug : 54
Die vierfache Grammy-Gewinnerin Tracy Chapman überzeugt seit ihrem Debüt 1988 einmal mehr durch gutes Songwriting. Ballade mit sensiblem Text - so könnte man Chapmans Fachgebiet beschreiben. »Give me Hope/ That help is coming/ When I need it most«, wiederholt Chapman mantraartig im schönen Titelstüc...

Let There Be Pop! - Christopher Just Remixes 1995 - 2003

  • Artist: Christopher Just
  • Label: Giant Wheel
  • skug : 54
Eighties Trivial Pursuit to the Bang Boogie Beat? Pulstar pimpert Billie Jean. Grandmaster MC Divine jackt am Frauenklo das Koks total anal. Ganz Wien ist hin. Fast kommt man sich vor im Playmobil-Kasten zum Themenfeld New Wave Diskoteque, wo klein Christoph die wildesten, buntesten Figuren paradier...

Live in NYC

  • Artist: The Ramainz
  • Label: Zomba Records
  • skug : 54
Unschwer zu erkennen verbergen sich hinter dieser Combo die Methusalems des Punkrock, die Ramones. Mit der Unterstützung der Ehefrau eines der Mitglieder, gaben sie sich in New York City die Ehre eines Live-Konzerts. Die CD ist (welch Überraschung) wie eine Zeitmaschine. Plötzlich hat jeder Kot...

Looks At The Bird

Douglas McCombs ist mit seinem sechssaitigen Fender-Bass voll happy und taucht als Brokeback zum dritten Mal ins geliebte Feld der dichten instrumentalen Texturen. Nachdem Tortoise sich ja in immer verzwacktere Technologien reinwerfen, scheint dies nunmehr seine Spielwiese für analoge Anliegen zu se...

Lovebomb

article_1626_lovebomb2_150.jpg Das Warten hat sich gelohnt: Für all diejenigen, die die superraren Vinyls und die japanischen VÖs auf dem Label Comatonse von Terre Thaemlitz auslassen (müssen), bringt Mille Plateaux die neueste Scheibe heraus. Auf der 10. Fulltime-VÖ wird nicht an die »Rubato«-Serie angeschlossen, sonde...

Man, The Manipulator

Soulos zweite Veröffentlichung auf Plug Research präsentiert sich als gezähmter Bastard, als eine herrlich relaxte, abseits der ausgelatschten Trampelpfade quer durch die Genres führende Klangreise. Psychedelischer (Post)-Rock mit einem guten Gespür für (meist elektronische) Details, die hin und wie...

Mani

Sehr viele tolle Männer sind Frauen, und auch Dorine Muraille sollte als generisch-poetischer Name verstanden werden. Ein Name für alles: für alle Gefühle, Emotionen, Träumereien, kleinen Dinge oder großen Zusammenhänge, die diese Musik vermitteln kann. Dorine heißt eigentlich Julien und...

Mary Star Of The Sea

Endpunkt retour. Für jemanden, dem Billy Corgan in erster Linie Sinnbild des verklemmten Migränemäuschens war, kam ich mir richtig klangliberal vor, mich mit dem Folgeprojekt der Smashing Pumpkins zu konfrontieren. Dieses zaudernde, stockende Stück Mannzwerg, von dem man erst eine Bibellänge lang vo...

Mui

Mit dem italienischen Duo Mui hat das von Passau aus operierende Label Keplar eine Band am Start, deren selbstbetitelter Erstling das Spannungsfeld zwischen Elektronik und Postrock in monoton-luftiger Weise beackert. Das 2000 gegründete Label setzt laut Eigendefinition auf Indierock/ Elektronik/ Low...

Nichts Muss

Homerecording? Heimorgeln? Elektronikbastelei? Singer-Songwriterin? Eigentlich trifft alles und nichts davon auf Barbara Morgenstern zu. Löst man sich jedoch von den Schubladisierungen und klischeebehafteten Denkgewohnheiten um zum Wesentlichen zu gelangen, lässt es sich einfach auf den Punkt bringe...

Nr. 1 > Nr. 10

Angel ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Ilpo Väisänen (PanSonic) und Dirk Dresselhaus (Schneider TM). Seitdem sie 1999 zusammen ein paar Gigs spielten, tun sie das immer wieder. Die vorliegende CD ist so eine Art Dokumentation dieser Sessions. Immerhin wurden keine Re-Edits vorgenommen, die Soun...

One Bedroom

Auf ihrer sechsten LP hält der Synthesizer Einzug in die ansonsten weitgehend gleichgebliebene Klangfarben-Palette dieser sanft swingenden Band. Chefrhythmiker John McEntire legt wie immer einen extrem edlen Beat-Vorrat an, auf dem Gitarren, Bass und Stimme luftig das Tanzbein hüpfen lassen. Die lyr...

Out Of Season

  • Artist: Beth Gibbons & Rustin Man
  • Label: Go Beat
  • skug : 54
Man sollte gewarnt sein, bevor man diese CD zu spielen beginnt. Man sollte vor dem Sog in eine Intimität gewarnt werden, der einsetzt, wenn zum ersten Mal ihre Stimme anklingt, denn Beth Gibbons öffnet dem Hörer damit ihr Tagebuch und schickt ihn auf eine Reise in die Gefühls - und Seelenlandschafte...

Positions

Willkommen, bienvenue, welcome! Alors, die Resexualisierung der Postmoderne, c'est finally arrivée! Ein Karneval der multisexualen Arschficker. Ein Kessel Buntes androgyner Orgien. Das Studioworkout des französischen Studio-Musiciens wie Cyber-Age-Libertins Dimitri Tikovoi lässt kein Genre-Jungfernh...

Quicksand/Cradlesnakes

Es muss ja nicht immer Bob Dylan sein, und wer war noch mal Harry Smith? Califone wissen auch gut darüber Bescheid, was vor 200 Jahren hip war, und schreiben dir ein paar Songs davon. Als waschechte Studiofrickler widmen sie einen Teil ihrer Zeit den nach wie vor unbegrenzten Möglichkeiten der Aufna...

Remix Series #1: Japan

Genau, »HIM« wie »Doug Scharin«, der vielseitige Post-Rock-Künstler, doch er hat sich gewandelt. Vorneweg: Die 12" bleibt vermutlich das gängigste und auch geeignetste Format für Remixes, und ihre Daseinsberechtigung findet sie durch die DJ- und Club-Kultur. Remixes sind ja nicht gerade das, was man...

Replay Debussy

Der Dirigent und Flötenvirtuose Christian von Borries lud zur Interpretation eines der bekanntesten Stücke der Klassik und alle zur Mitarbeit am Projekt eingeladenen Größen der elektronischen Musik und neueren Kompositionskunst folgten seiner Aufforderung. Die Aufgabe war, einer Bemerkung von ...

Reset The Preset

  • Artist: Console
  • Label: Virgin
  • skug : 54
Mit dieser DCD spielen sich Console wahrscheinlich endgültig in jedes Pop-Hinterzimmer: Gitarre und Keyboards am Cover, eingängige Melodien mit fast klassisch-ambientösen Phrasierungen, schmachtende Vocals, was will man mehr, um den Hype des kommenden Herbstes auszulösen (siehe Motörhead-T-Shirt und...

Rivers And Bridges

Nach den drei experimentellen Feldforschungen rund um die akustische Gitarre (und vor allem in »Inside«!) besinnt sich der in Berlin lebende Musiker wieder mehr auf seine im Folk liegenden Roots und präsentiert auf diesem Album sechs durch das Thema »Rivers And Bridges« auf einen roten Faden gefädel...

Russendisko - Hits

Seltsamerweise fühlten sich alle, die diese CD bisher besprochen haben, bemüßigt, aus Wenedikt Jerofejews Säufer-Groteske »Die Reise nach Petuschki« zu zitieren. Nun denn: »Was ist das Wunderbarste auf der Welt? Der Kampf um die Befreiung der Menschheit. Aber noch wunderbarer ist das hier (sch...

s/t

Willkommen im Land der Träume! Eyes Adrift ist die neue Band von Curt Kirkwood, der nach zwanzig Jahren Meat Puppets genug davon hatte, vor allem auf Bühnen immer gegen monströses Rocken ansingen zu müssen. Dieses Trio mit Krist Novoselic und Bud Gaugh spricht musikalisch eine deutlich andere Sprach...

Sangam

  • Artist: Michael Nyman meets Indian Masters
  • Label: Warner Classics
  • skug : 54
Bolly-Traditional meets Brit-Avant-Academia. Am Papier liest es sich ja wie kulturelles Zwangsjackenprogramm. Ein Treffen der Völker, der Klanggeschichte in vollakustischer Ensemble-Umarmung. Hält man sich vor Augen, dass Steve Reich schon am südostasiatischen Gamelanklängen abgeschaut hat und jeder...

self_contained_underwater_breathing_apparatus

Der Mitschnitt einer 40-minütigen Improvisation am Schlagzeug wirkt eigentlich wie ein streng konzeptionell durchkomponiertes Stück. Tony Bucks vierter Solorelease scheint in einigen Punkten die konsequente Weiterführung seiner Spielweise bei den Necks zu sein. Auch hier geht es um Strukturen, die M...

Shut Up

  • Artist: Kelly Osbourne
  • Label: Epic
  • skug : 54
Irgendwann einmal ist es soweit, und »... the times they are a-changin???.« Oder: »Mainstream« schlägt wieder einmal »Indie«, jedenfalls was die Qualität betrifft. Und nicht zu vergessen, es ist in Familienunternehmen auch nicht die Regel, dass einem Vater, der diesen Namen verdient, clevere Kinder ...

Siesta

Jawohl, Lounge, japanisch mit einem Touch Brazil. Ich mag das wirklich, weiß aber, dass die meisten die Nase rümpfen werden. Legen Sie doch eine Pause ein und versuchen Sie es zur Abwechslung einmal mit einer typischen japanischen Produktion. Normalerweise sind solche Alben ausschließlic...

Sing Guitar Sing

  • Artist: Hidalgo
  • Label: Tapete Records/Indigo
  • skug : 54
Ein Priester hat im Jahr 1810 den mexikanischen Unabhängigkeitskampf gegen Spanien begonnen, elf Jahre später löste sich Mexiko endgültig von Spanien. Was das alles mit dieser Band zu tun hat? Nun, der Priester hieß Miguel Hidalgo und außer einem mexikanischen Bundesstaat ist jetzt also ...

Songs

Der Schlagzeuger und Komponist Gerry Hemingway ist seit Anfang der 70er Jahre ein Fixpunkt der New Yorker Musikszene. Hemingway hat bereits auf James Emerys »Luminous Cycles« (btl 015) mitgewirkt, »Songs« ist sein Solo-Debüt auf Between The Lines, bei dem er dieses Mal von Emery (Gitarre) und weiter...

Star Is Just A Sun

Drei junge Männer aus dem hohen Norden, genauer: Oslo. Keyboards, eine unverzerrte Gitarre und ein hypnotisch pulsierender Bass als Grundgerüst. Hin und wieder ein sanftes Lebenszeichen vom Schlagzeug. Leise. Langsam. Piano-Nebel schweben vorüber. Eine hohe, sanfte Stimme erhebt sich zögerlich, fast...

Televise

Kühl wie winterliches Schaufensterglas. Heiß wie die Ausschussdämpfe aus dem U-Bahn-Schacht. Reine brodelnde Leidenschaft im Klarsichtpaket. Kein Zweifel - Calla ist derzeit neben Firewater die atemberaubendste Gitarrenpoppartie des Planeten. »Televise« ist bislang die offensichtlich songfreun...

Thank You For Giving Me Your Valuable Time

Hinter Kadaa steckt ein Sample-Verliebter Groove-Reiter aus Finnland. Der angezapfte Platten-Fundus ist meist aus souliger Ecke, und lässt die geborgten Vokalpassagen intakt zum Zentrum der Stücke werden. Die Soundflächen erinnern in ihrer liebevollen Verspieltheit an die luftigen Extravaganzen von ...

The Esoteric Perversions

Pagan Electronica. Noise-Riten. Mit dem Laptop in den Wald gehen und die Weltseele mal ordentlich anbrüllen. Das klingt recht wüst, ist aber eher in aller Archaik respektvoll wie erhaben. Die Multimedia-Kunstbrüder Mark und D.S.Davis werken ausschließlich in abgelegener Isolation der Berge von...

The Listener

Gedanken an seine Hörer zu verschwenden ist eine Tugend, die Howe auf Solopfaden immer wieder gerne vergessen hat. »The Listener« gibt im Titel ausnahmsweise kein falsches Versprechen ab, und präsentiert uns Howe, wie ihn sich die meisten seiner Fans wohl wünschen: Als Songwriter, der seine Stücke o...

The Magnolia Electric Co

Also witzig ist das ja nicht, aber schon lustig. Songs: Ohia veröffentlichen ihr siebtes Album (tour only-recordings und zahlreiche Eps nicht mitgerechnet) und wer nach dem letztjährigen »Didn't It Rain« schon gedacht hat, Jason Molina lässt sich endgültig in dem Tal nieder, das Will Oldham so schön...

The Raven

article_1610_lou_reed_t_150.jpg »Why they want to bury me, when I'm still alive?« Beerdigt vor dem Ablaufdatum? Es ist ein widerlicher Kritikersport, die greisen Köter der Rockgeschichte, die mumifizierten Überbleibsel ehemaliger wilder Hunde öffentlich zu bepissen. Außer natürlich sie gehören zu denen, die mit dreifach ausgetausc...

The Struggle Continues

  • Artist: Looptroop
  • Label: David Vs. Goliath
  • skug : 54
Underground-HipHop im Style Korsett. Die Schweden Looptroop präsentieren sich auf ihrem zweiten Longplayer »Style Conscious«, wie man das so nennt. Übertragen bedeutet das in etwa nicht das experimentelle Beschreiten neuer Wege, sondern Konzentration auf die ursprünglichen Elemente des HipHop. ...

Three-Four

Wir leben wie wir träumen - allein. Das Gang-Of-Four-Motto hing schon immer wie eine dogmatische Aura über den Nachtlokalen und Proberäumen von Chicago bis Louisville, zumindest in den Rock-Zirkeln gepflegter Depression. Statt sich wie die ähnliche (und vom Schiffsthema ebenso durchtränkte) Parallel...

Touching Down

  • Artist: Roni Size
  • Label: Full Cycle
  • skug : 54
Touching down - fürwahr. Nämlich den absoluten Tiefpunkt im Musikschaffen des ehemaligen Bristoler Wunderwuzzis Roni. Ein Spitzenprodukt, wenn auch nur in Führungsposition auf der nach unten offenen Enttäuschungs-Skala. Ach, wie geil waren deine alten Scheiben. Keine Breakbeat-Science mehr, repetiti...

Travelogue

Travelogue - deutsch: Reisebericht - ist ein Querverweis auf den Song »Amelia« aus Mitchells legendärem Album »Hejira« aus dem Jahr 1976, in dem es heißt: »Then your life becomes a travelogue of picture-post-card-charms.« Die pompös mit Streichorchester angelegten 21 Mitchell-Songs aus allen S...

Tzomborgha

Die Ruins spielen von jeher in einem eigenen Universum, in denen seltsame Vögel schöne Lieder singen und John McLaughlin sein Solo immer noch nicht beendet hat. Dieser unheilige Kosmos aus Jazzrock, Prog-Metal, Zappa, Thrash und allen anderen selbst in der Postmoderne weiterhin ungeliebten schwierig...

Under The Waves

Seit ihren Anfängen als lounge-geschulte Exotica-Fetischisten haben einige Mood-Swings den Sound der nun schon neunköpfigen Band immer düsterer werden lassen. Mit »Under The Waves« ist der bisherige Höhepunkt der gegenwärtig experimentelleren Soundscapes erreicht. Schon der Opener ist reines Orgel- ...

Up In Flames

  • Artist: Manitoba
  • Label: Leaf
  • skug : 54
Rise of the e-Indie. Nachdem Electronica sich selbst überfahren hat, kommt nun das Bündnis mit dem Post-80er-Gitarrenuntergrund. Gepflegte Joy-Divison-Depression. Die sedativen Gitarrenwälle von Spaceman 3. My Bloody Valentines melancholischer Hippie-Fuzz. Und sämtliche sechssaitigen Songkomplexe au...

Voice

Die Stimme als Instrument und namensgebend für Maja Ratkjes Album »Voice«. Einigen ist Maja Ratkje vielleicht durch Spunk bekannt - dem all female improv quartet. »Was I away of your dreams?« - sanfte Stimmen und sphärische Electronics bilden den Titeltrack. Aufgenommen werden die Stimmen bei Ratkje...

Young Bodies Heal Quickly, You Know

Neurotica-Core trifft's am besten. Natürlich siedelt der Geburtsstrang in Emohausen Washington D.C., bilden Fugazi und Jawbox die fragil aufmüpfige Sangblaupause. Doch die Fetzenwelt formerly known as Noiserock, in die Songschmiedmeister John Cogleton geleitet, ist eine gänzlich andere. Da schie&szl...

Zodiac

Andrew Lagowskis Dark-Ambient-Soundscapes sind nichts weniger als das Eindringen in die verborgensten und sonnenabgewandtesten Seiten der menschlichen Psycho-Geografie. Andere Projekte umfassen Arbeiten für S.E.T.I., Lustmord und Graeme Revell. »Zodiac« ist Lagowskis bisher viertes Langwerk als Legi...

skug partner


MuKu_artacts17_Onlinebanner_200x200px_SKUG.jpg

impuls17_banner_skug_V7.jpg

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


Thu 02.03.2017 18:00: »man kann es nicht wieder gut machen« die bilder des kz-überlebenden fritz roubicek | wohnpartner sandleiten | wien

Thu 09.03.2017 19:00: wien ottakring – ausschwitz – wien. leben und werk von fritz roubicek | ESRA | Wien

skug empfiehlt


Fri 24.02.2017 19:30: [~25.2.] a piece you remember to tell – a piece you tell to remember | tanzquartier | vienna

Sun 26.02.2017 20:30: chuck prophet & the mission express | james mc murtry | chelsea | vienna

Sun 26.02.2017 21:30: mitski | b 72 | vienna

Mon 27.02.2017 20:30: monday improvisers session! hosted by thomas berghammer | special guest helmut neugebauer | celeste | vienna

Tue 28.02.2017 20:30: john mayall | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook