article_8310_sbi_115x135.jpg
article_4997_skug84_180.jpg

skug #84 10-12/2010

HP Falkner, Glenn Branca, Blurt, Flugfeld, Grant Hart, Outlook Festival mit Loefah und Mala, 10 Jahre Echokammer, Parenthetical Girls, Fanal, Icon Berlin, Artfile Warschau, Sound/Space/Visual III, Steve Goodmans »Sonic Warfare«, Austrofreds Mozart-Buch, Mark Borthwick, Melodrama Noir, La Passe - Y, Douglas Coupland, Mathias Kilian Hanf über »Detroit Techno ...

Abstraktion in Zelluloid

  • Artist: Tony Conrad
  • skug : 84
article_5093_1271347868_schirn_presse__150.jpg Mit einer hypnotisch wirkenden Retrospektive in seriell angeordneten Kinoräumen bearbeitete die Frankfurter Schirn Kunsthalle den weiten Bereich des Films ohne Kamera als einen lange unterbelichteten Teil der Mediengeschichte des 20. Jahrhunderts.Zelluloid»Film ohne Kamera / Cameraless Film«Hg, von ...

»a-chronology. An Anthology of Noise & Electronic Music. 1957-2010«

article_5717_anthology_150.jpg Seit Anfang der 2000er sind mit dieser Veröffentlichungsserie des belgischen Labels Sub Rosa sechs DCDs erschienen, die sich mit historischer und musikalischer Grundlagenforschung zu Noise, Musique Concrète, Radiokunst und Experimentalelektronik auseinandersetzen. Die Palette reicht von Russolo bis ...

»Animalation«

article_5594_blind1_150.jpg Los geht's mit offenbaren Seeed-Anleihen und auch im Weiteren erweist sich die kurzweilige Ko-Produktion von Martin Philadelphy und Stephan Sperlich als durchaus zitierfreudig. Der mit »chamaeleon« betitelte erste Track ist programmatisch. Im Vordergrund steht besonders die stimmliche Wandlungsfähig...

»Aphrodite«

article_5672_220px-kylie_minogue_-_aph_150.jpg Es war einmal: Rar und kostbar sind jene einzigartigen KünstlerInnen, die einen ein Leben lang begleiten (B.B. King, Bob Dylan, Tom Jones, Brian Wilson, Johnny Cash, Keith Richards, Marlene Dietrich, Little Richard, Grace Jones, ??). Mit »Body Language« hat Kylies vierte oder fünfte Karriere begonne...

»as/if/when«

article_5728_zev_150.jpg Die perfekte Platte für Geschichtskittung: Stefan Weisser aka Z'EV zählt neben TG oder Boyd Rice zu einem der dienstältesten Krachmacher. Seit beinahe 40 Jahren beschäftigt sich Z'EV mit akustischer Kabbalistik, Gamelan und eigenartigen Perkussionsexperimenten. Praktisch keiner ist so tief in die Me...

»Água«

article_5654_chico_mello_Água_150.jpg Durch Komposition gebändigte Virtuosität. Nahezu brachiale Klavieranschläge ziehen sich durch »Água«, ein Monstrum biblischen Ausmaßes, auf dem ein Chor »Presos« und »Água« ruft und Saxofonist Helinho Brandao ein kleines, heroisch klingendes Ensemble anführt, ehe ein Kleinkind für einen berühre...

»Becoming A Jackal«

  • Artist: Villagers
  • Label: Domino
  • skug : 84
article_5725_becomingajackal3_150.jpg »I was a dreamer - Staring out windows, Out onto the main street, ?Cos that's where the dream goes«. Conor J O'Brien ist anno 2010 wahrlich kein Träumer mehr. Auf diesem Villagers-Debüt - die Band existiert eigentlich nicht, Conor hat bis auf die Streicher sämtliche Musik selbst eingespielt - ist er...

»Black City«

article_5612_dear_150.jpg Dieses Album spaltete die Musikmeinungen 2010 wie kaum ein anderes. Von Matthew Dears »ungelenker Stimme« war die Rede, von »seltsam gewickelten Quäk-Dance-Songs«, und überhaupt, warum blieb er nicht bei seinen Techno-Leisten? Gott sei Dank kann ein anderer Teil der Kritiker, ich zähle mich dazu, üb...

»Body Talk Pt.2«

article_5684_robin_150.jpg Schon wieder Neues von Robyn, auf die sich ja jeder irgendwie einigen kann. Kein Wunder bei diesem Output, quantitativ und qualitativ. Die erste Body Talk ist gerade mal vier Monate alt, da kommt nun Teil Zwei, und auf den letzten Part der als Trilogie angekündigten Serie kann man sich wohl schon in...

»Brothers«

article_5590_black_keys_150.jpg That's me, that's me, the Boy with the Broken Halo! Der Blues des weißen Mannes zählt nach wie vor zu einem der musikalischen Großverbrechen, das so glaubwürdig wirkt wie ein regentanzender Wall Street Broker in Navajo-Kriegsbemalung. Hier entsprechend ein Baseballschläger von links an Pos...

»Cheese«

article_5700_stromae_150.jpg Eurodance goes Arthouse. Den Gipfel der Groteske erreichte der Hype, als der belgisch-ruandische Producer Paul van Haver alias der verdrehte Maestro des Projektnamens, in David Byrneschem Nerd-Outfit beim großen Ballermann-Privat TV-Contest-Fest in Ibiza hochgeschlossen und schüchtern die Patsc...

»Cinema Selon 1«

  • Artist: Tachless:
  • Label: Hoanzl, Manuel Normal
  • skug : 84
article_5701_tacheles_150.jpg Irgendein schlauer Mensch hat sicher einmal behauptet, dass nichts schwerer zu erreichen wäre als die Leichtigkeit. Und die sechs LinzerInnen um Songschmied Florian Neumann wollten genau das: Eine gut durchlüftete Popplatte mit einer Menge Referenzen in alle Richtungen. Von Matt Bianco, über den gut...

»Collection«

  • Artist: Violetov General
  • Label: Riva Sound
  • skug : 84
article_5199_violetov_general_collecti_150.jpg Präzise, sparsam gesetzte Trommelschläge verzahnen sich mit spooky Bassläufen und eine dunkle, kalte, schneidende Gitarre bricht sich Bahn. Langsam, zerdehnt wirkt der mit Synths ausgeschmückte Sound. Doom Cold Wave könnte man dazu sagen und eine gewisse Nähe zu New und Dark Wave und am Rande No Wav...

»Comedy Of Menace«

  • Artist: Terrence Fixmer
  • Label: Electric Deluxe
  • skug : 84
article_5619_teree3nce_150.jpg Deeper Techno, wie er sein soll, Fixmer ist ein alter Bekannter, sehr hoch ist hier das qualitative Niveau. Altbewährt die Mittel, der Sound ist trotzdem effektiv und gewinnend. Ja, so kann man sich das schon anhören. Terrence Fixmer kennt man vor allem durch seine Gigolo Releases, als Hell grade se...

»Crazy For You«

article_5581_bestcoast_150.jpg Das Debütalbum des Trios Best Coast aus Los Angeles ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie einfach alles sein kann. Nicht einmal 30 Minuten Spielzeit auf zwölf Songs verteilt, ein putziges Kätzchen aufs Cover geklebt und eine herrliche Surf-Pop-Nummer an die andere gereiht. Völlig unambitioniert, u...

»Crooks And Lovers«

article_5675_kimbie_150.jpg Im Grunde genommen steuern Mount Kimbie mit »Crooks And Lovers« auf ein Areal zu, das jenseits des landläufigen Dubstep-Gebiets liegt. Nicht dort, wo die tiefen Basement-Bässe gewittern oder die rumsigen Kickdrums schlagen, sondern eher ein bisschen südlich davon. Heiter bis folkig die Aussicht auf ...

»Dirty Thing«

article_5704_telekinesis_150.jpg Ein singender Schlagzeuger, dessen Debüt durchaus gefiel, bringt nun eine EP mit fünf Songs, davon zwei neu, einer gebraucht, und zwei gecovert. Das Ganze erscheint digital im August, und physisch Anfang Oktober. Alles selbstgemacht, wird beteuert, zuhause mit dem grottenschlechten Mikro des MacBook...

»Elektrokooperativ«

article_5596_alexolga_150.jpg Diese Kollaboration hat es in sich: Borisov, Pionier russischer Experimentalelektronik und Nosova, die sozusagen dritte Generation als berserkernde Schlagzeugerin. Während im weiteren gemeinsamen Projekt Astma die Zeichen auf (freie) Improvisation gestellt sind, haben sich Borisov/Nosova für »Elektr...

»EXPO86«

article_5726_wolfparade_150.jpg Gute Freunde gehen durch dick und dünn, und solche, die das schon seit Kindheitstagen sind, geben das Räuber-und-Gendarm-Spiel lang nicht auf: Spencer und Dan werden solche Freunde gewesen sein: zusammengerauft, weil es niemand anderen in der selben Straße gab, und in Kontakt geblieben, weil fo...

»Fields«

article_5642_junip_photo_gal_945_photo_150.jpg Breitwand-Säuselseelen-Songwriter sind immer ein gefährliches Schwert. Die Kippe zum selbstverliebten Thor, der in der Mainstreamsuppe absäuft ist eine schnelle Stolperstelle. Umso exzellenter, wenn mal eine klassikanisch sanfte Weichbrut und Softie-Baggage das Segel richtig setzt. Das Gothenburg-Tr...

»Flush«

article_5677_flush_150.jpg Outsmarting the Melvins at their own game! Das Brooklyner Haudrauf-Quartett aus dem Freundschaftsumfeld von Jimmy Bower der legendären Florida-Wüstlinge Crowbar spielt alle Karten richtig. Kunstfertiger Sludge fistet sich mit Crust-Psychedelik und hypnotischen Chor-Gesängen Aus dem Bauch der Nacht w...

»For The Ghosts Within«

article_5727_was_150.jpg Der weiße Schwan ist zurück. Mit zerrauften, müden Federn gleitet er über das gleichmütige Wasser. Die Augen sind trüb. Doch jeder Federschlag, jedes leise Quäken mundet wie ein Gedicht, das man nie zuvor zu hören glaubte. Alternde Romanzen im Chanson- und Jazz-Takt, das bewegt und durchflie&sz...

»Foreign Landscapes«

article_5636_hauschka_150.jpg Auf seiner dritten CD vertieft sich der Düsseldorfer Pianist Volker Bertelmann aka Hauschka noch tiefer in die Weiten zwischen klassischen und Pop-Ansätzen. Hauschka hat es eigentlich mit dem präparierten Klavier, bei »foreign landscapes« tritt er als Arrangeur für das zwölfköpfige Kammerensemble Ma...

»God Save The Queers«

article_5645_kumbia_150.jpg True love can hang you up the most: Die Kumbia Queers sind eine im Jahr 2006 gegründete all-girls »Tropical Punk«-Band, deren Mitglieder aus Argentinien und Mexiko stammen, stolz und glücklich queer sind und uns das selbstbewusst um die Ohren knallen. (Erinnern Sie sich noch an Defunkts »Make Them D...

»Grey Oceans«

article_5602_coco_150.jpg Rettungswinkel Schneckenhaus. Freak Folk ist mittlerweile als Genre die Wassermarke der neuen Ernsthaftigkeit, des weltoffenen Rückzugs in die eigene, offensiv zur Schau getragenen Spinnertheit. Während Ex-Boyfriend und Weggefährte Devendra Banhart sich zur alternativen Boygroup flachklopft, ziehen ...

»Grinderman 2«

article_5635_grinderman_150.jpg Well, I was lying there with just my brother. We could hear someone rattling the locks.  I was lying there with just my brother.  He said do you think that might be the cops? And we sucked her and we sucked her and we sucked her dry?? I was Mickey Mouse! He was the big bad wolf! Ultra-sexu...

»Heretic Channel«

  • Artist: Messer Chups
  • Label: CopaseDisques, Solnze
  • skug : 84
article_5662_messer_chups_heretic_chan_150.jpg From Russia with love. Schon lang im Geschäft im mit den Verdiensten Dick Dales verbundenem Genre Surf-Trash with a little horror ist das Trio um Oleg Gitarkin. Nun serviert die St. Petersburger Band via kleinem, aber feinem Hamburger Label meist instrumentale Gitarren-Surf-Nummern in die sich immer...

»In G« | »Zug«

article_5693_zug_150.jpg Ein glorioser Vorbote elektronischen Krautrocks. »Zug« entwickelt im Lauf von zwanzig Minuten einen gewaltigen Sog, bedächtig musikalisch inszeniert und von anschiebenden Synthischwaden flankiert. Conrad Schnitzlers »Zug« kam etwa zur Zeit von Kraftwerks zeitlosem Album »Autobahn« auf der sagenumwob...

»In Progress«

article_5723_in_progress.jpg_150.png Ein gutes Beispiel dafür, was alles möglich ist, wenn es zugelassen wird. Der umtriebige Kurator, Noise- und Metal-Experte Lukasz Szalankiewicz, der als Musiker unter dem Namen Zenial veröffentlicht, hat mit »In Progress« Stücke von internationalen Musikern für das Danziger Zentrum für moderne Kunst...

»Intimacy«

article_5724_intimacy_150.jpg Aus Belgien stammt diese hoch gelobte Combo, die auch schon als »die besseren Coldplay« bezeichnet worden ist. Tatsächlich entfalten Venus In Flames vom ersten Lied an ein besonderes Flair, dem man sich nur schwer entziehen kann: Liebevoll gefertigte Popstücke, mit jeder Menge Chorgesang und schönen...

»Kopplungen«

  • Artist: Maciej Sledziecki
  • Label: Kunst-Station St. Peter Köln, Satelita
  • skug : 84
article_5697_kopplungen_150.jpg Orgel auf elektronisch: Sledziecki, aus Danzig stammender Komponist und Teil des Trios facet, bespielt auf »Kopplungen« die Orgel der Kunst-Station, dem zweitgrößten Instrument der Stadt nach der im Kölner Dom. Der Spieltisch wird dabei zum MIDI-gesteuerten Klangorganisator, wodurch auf die inh...

»Lagos Disco Inferno«

article_5722_lagos_150.jpg Ruff, rugged'n'raw kommt es daher, das Lagos Disco Inferno auf DoLP, eine Compilation von Frank Gossner, die er während eines dreijährigen Aufenthalts aus den westafrikanischen Crates zusammengediggt hat und für uns in einzigartiger Weise den Groove im Lagos Ende der 1970er Jahre kaleidoskopiert. Un...

»Learning«

article_5682_ole-942_150.jpg Das Album beginnt mit minimalistischen Akkorden auf einem alten Klavier (und diesem melancholischen Sound, der nicht nur auf vielen frühen Popalben zu hören ist, sondern unter anderem auch von Aphex Twin in seinen bekannten Solopiano-Meisterwerken eingesetzt wurde). Dann kommen die Stimmen, zwei, dü...

»Live In Utrecht«

article_5569_anker_150.jpg Eine alte Fabrikshalle, durch deren devastiertes Dach und intakte Fenster Tageslicht dringt. Auf den mittleren drei Glasfenstern zeichnen sich patinabraune Gesichter ab. Thomas Ankersmits Innersleeve-Foto verwischt Spuren und ist nicht ganz adäquat den Drones, die in 38 Minuten vorüberziehen. Zu neb...

»Mein Hobby: Arschloch«

article_5637_hobby_150.jpg Dies ist wahrscheinlich die Platte mit dem größten Polarisierungspotenzial, das mir seit langem untergekommen ist, und am Stück gehört ist dieser monströse Brocken des losen Kollektivs aus dem Hamburger Umland eine Mutprobe. Dabei dürfte die CD-Version verglichen mit den Live-Shows der freakige...

»Mixed Race«

article_5705_tricky_150.jpg Domino-Records passt auf, dass sich da ja keiner illegal den neuen Stoff besorgt. Das Rezensions-Exemplar enthält ein digitales Wasserzeichen, um potenzielle ?beltäter in Filesharing-Plattformen ausmachen zu können. Uff, gerade noch rechtzeitig bemerkt! Tricky hat die letzten zehn Jahre mit seinen R...

»Mshini Wam«

article_5653_spoek_150.jpg Afrikanische Elektronik, wie sie mittlerweile immer öfter publiziert wird. Das sollten sich mal die anderen Konsorten anhören. Das Spannende ist der Zugang zur Elektronik, der hier anders funktioniert als in Europa. Obwohl Südafrika ziemlich heiß auf Deep House ist, sticht das schon etwas herau...

»No Room for the Weak«

article_5618_murphy_150.jpg Gestern noch im Wiener Subterrarium, heute auf Nordamerika-Kanada-Tour (mit Deerhof und Xiu Xiu): das italienisch-infernalische Trio Father Murphy filed sich selbst under A Capella/Black Metal/Chinese Traditional, was jeweils für sich so daneben wie als Ganzes genommen trefflich erscheint. Fernöstli...

»Noise of Cologne 1«

article_5718_noise_of_cologne_1_png_58_150.jpg Köln und Musik: Wir erinnern uns an das WDR-Studio, an Stockhausen und Eimert oder an Entenpfuhl und Kompakt. Diese Stadt bündelt(e) also einige der wichtigsten Funksignale gen elektronischer Zukunft. Frank Dommert, schwerst geschäftiger Label- (Sonig) und Plattenladenchef (A-Musik), hat auf »Noise ...

»O.M.G.!«

article_5688_rusko_150.jpg Dubstep sucht neue Wege und goes Pop, endlich. Christopher Mercer aka Rusko bricht aus darken Gefilden aus und fährt relativ populäre Geschütze auf. Das nur auf Vinyl veröffentlichte Doppelalbum kickt enorm und funktioniert in vielerlei Hinsicht: Der Opener »Woo Boost« ist ein klassischer Dubstep-Kn...

»O«

article_5679_oh_150.jpg »O« ist eine Art Opus Magnum von Markus Popp geworden, satte 90 Nummern lang auf einer DCD. Oval ist ein Meister der »kleinen Form«: In Track-Miniaturen zwischen ein bis drei Minuten tun sich auf »O« Cluster auf, die zwischen minimalem Elektronik-Gebrutzel und beinahe neoklassischen Instrumentenphra...

»Occult Symphonic«

article_5678_osunlade_150.jpg Osunlade ist bekannt für seine beiden Mix-CDs »Offering und »Re-Offering, die ihn als bestechenden Vertreter des Afrotech- und Housegenres etablierten. Sein Markenzeichen der Verbindung antiker Rhythmik mit futuristischen Ideen funktioniert auf jedem Dancefloor. Auch hier gibt's wieder eine Lehrsess...

»Off to Titan. A Rework of Gustav Mahler's Symphonic Poem«

article_5209_philippepetitofftotitan_150.jpg Mahlers Geburtstag jährt sich heuer zum 150. Mal. Die Deutsche Grammophon hatte deshalb vor einiger Zeit in ihrer Serie »Recomposed« Matthew Herbert an Mahlers Aufnahmen gelassen. Während aber Herberts Interpretation doch recht zahm bleibt, schafft es Philippe Petit, aus Marseille stammender Musiker...

»Oil Slick«

article_5650_bachar_150.jpg Der Sohn des libanesischen Sängers Marcel Khalife studierte Klavier am Konservatorium in Boulogne. Zusammen mit seinem Vater tourte er unter Lorin Maazel, spielte mit dem Ensemble Intercontemporain und oszilliert mühelos zwischen Jazz, Weltmusik und elektronischen Kompositionen. Bei Francesco Trista...

»Onrushing Cloud«

article_5579_bgp_150.jpg Alle drei haben auf Häpna veröffentlicht, heißen mit vollem Namen Andrea Belfi, David Grubbs, Stefano Pilia und machen das, was Diedrich Diederichsen mit unter akademischen Bedingungen erarbeiteter Popmusik gemeint haben muss (eine Förderzusage wurde erteilt). Grubbs und Pilia spielen reduziert...

»Origin Of Stars«

article_5646_kris_150.jpg Die junge Dame hat mittlerweile schon zwei Alben selbst produziert und veröffentlicht mit 20 gerade ihr drittes auf dem neuen kanadischen Independent-Label. Ihr Songwriting erinnert an PJ Harvey, Leonard Cohen oder Buffy Saint-Marie. Kyrie stammt aus Ottawa und besticht vor allem durch Mut und Ä...

»Rambo«

  • Artist: AABZU
  • Label: Audiotong
  • skug : 84
article_5211_aabzu_rambo_150.jpg »Rambo« als Rambo führt auf die falsche Fährte, viel eher haben wir es hier mit Col. Kurtz zu tun. Diese, von den polnischen Experimentalelektronikern Lukasz Szalankiewicz (Zenial) und Maciek Szymczuk eingespielte, zweite CD als AABZU ist ein psychoaktiver Trip in das Herz der Finsternis. Die Sonne ...

»s/t«

article_5614_thedrums_150.jpg The Drums aus Kalifornien stellen wohl textlich wie musikalisch den kompletten Kontrapart zu einem Projekt wie Villagers dar. Nicht das Brechen von Konventionen oder das Aufdecken von Jugendmythen sind ihnen ein Anliegen. Vielmehr wollen sie diese beibehalten - oder gar - sie wissen es noch nicht be...

»s/t«

article_5683_red2_150.jpg Ernst Molden und Rainer Krispel haben nach Jahren des Suchens endlich das Ei des Kolumbus für ihre herzzerreißende Krawallkombo gefunden: Das Trio wurde um Marlene Lacherstorfers Bass erweitert und auf einmal greift ein Rad ins andere. Ein Song wie »Story Of A Heart«, den Kris Kristofferson ger...

»s/t«

  • Artist: »Automelodi«
  • Label: Weird
  • skug : 84
article_5578_automelodi_150.jpg Automelodi sind die auffälligen Frankokanadier aus dem Wierd-Records-Labelkatalog. Auf ihrem Debütalbum verbindet das Trio aus Montreal Gitarren mit Synthesizern, Drum-Maschinen und einer fundierten Portion frankophiler Popgeschichte. Mag es Xavier Paradis' warmes Nasalieren auch nicht mit den gro&s...

»s/t«

article_5716_usrails_150.jpg Dass man aus mittelmäßigen Fussballern durchaus gute Mannschaften formen kann, ist kein Geheimnis. Dass das auch mit Songwritern funktionieren kann, ist aber definitiv eine neue Erkenntnis. Langdienende Kräfte in den oberen Regonalligen des Songwriting wie Joseph Parsons, Tom Gillam, Ben Arnold...

»s/t«

article_5641_interpol_150.jpg Machen wir das ganz große Fass auf: Sind Interpol seit jeher überbewertet? Was bleibt, außer ein paar (zugegebenermaßen) großen Hymnen? Welche bemerkenswerte Weiterentwicklung kann man der Band über die Jahre attestieren? Bewegt sich das neue, mittlerweile vierte und schlicht »In...

»s/t«

article_5595_blockwerk_150.jpg Ein österreichisches Schicksal: Die linkischen Kinder von Sülz-Radioformat Ü3 durch FM4's Mainstream der Minderheiten wieder geboren. Stil-Vielfalt als geschmackliche Verlorenheit. Holperklopfender 80s Synth-Pop mit LoFi-Ragga und hoppertatschigem Baile-Funk links, Tom Petty-Riffs, Paul Hardcas...

»s/t«

article_5601_coeur_150.jpg Should I stay or should I go? Ta-na-na-na; na-na-na-na; skrzwick-skrzwick-skzrwick-skzrwick!!! (Der Sound einer Fender Telecaster - Joe Strummer Signature Model - Road Worn Black, zwei Single-Coil Vintage Alnico-Pickups, 21 Bünde etc.) Bei diesem Album zögere ich, auf die Starttaste zu drücken. Wei&...

»s/t« | »House With A Curse«

article_5715_tweak_150.jpg Alas, Kraft und Schönheit des jugendlichen Rabatzdrangs. Ungewachsen. Stolz und aufmerksamkeitsbegehrend, auch wenn man in ausgetretenen Pfaden geht als wäre man der erste Mensch am Mond. Zwei Mal krachrockende US-Landeier, die erst durch ihre immense Energie und ihr Haudraufpotenzial originell werd...

»Seduction (The Society Collection)«

article_5606_seduction_150.jpg Postpunk-ABC, Buchstabe »D«, wie Danse Society. Im Jahr 1981 taten sich »die beiden einzigen Bands in Barnsley, die nicht Status Quo sein wollten« (Lyndon Scarfe), zu dieser Formation zusammen und nahmen unter eigener Flagge Society Records auf. Heute wären sie in einem Atemzug zu nennen mit Modern ...

»Sometimes Lonely/Malibu Star«

  • Artist: Pablo Decoder
  • Label: Beatport, Pink-Pong
  • skug : 84
article_5613_pablo_150.jpg Remix-Ansammlungen sind ja so ne Sache. Muss der Remix doch immer respektvolle Distanz zum Original bewahren und darf dabei den Vergleich mit dem Orignal niemals scheuen, dem er  sofort ausgesetzt ist. In der ersten Veröffentlichung des neuen Labels Pink-Pong, das sich bisher vor allem als inte...

»Songs From The Road«

article_5605_leonard_cohen_150.jpg Da war doch erst vor kurzem eine Cohen-Live-Sache? Richtig, »Live In London« nennt sich das Teil und ist von 2009. Und jetzt schon wieder fast das Gleiche, um den Leuten die letzten Kröten aus der Tasche zu ziehen, meldet sich der Skeptiker in mir. Der Vorwurf erweist sich als haltlos, konzeptionell...

»Songs Of L. And Hate«

  • Artist: Christiane Rösinger
  • Label: Staatsakt
  • skug : 84
article_5687_roesinger_150.jpg Auf dem Cover des Bob-Dylan-Albums »Bringing It All Back home« sitzt Dylan vor einem alten Kamin, umgeben von Platten, Büchern und Zeitschriften und blickt zornig in die Kamera, während sich im Hintergrund eine junge, Zigaretten schmauchende Dame im roten Kleid auf einer Couch räkelt. Christiane Rös...

»Strange Music« | »Double Cut«

article_5673_bureaub_moebiusbeerbohm56_150.jpg Zwei Wiederveröffentlichungen aus den frühen Achtzigern aus dem Bereich der deutschen experimentellen Elektronik, starring Dieter Moebius (Cluster, Harmonia) und den sonst wenig bekannten Bassisten Gerd Beerbohm. »Strange Music« (was logischerweise auf beide Platten zutrifft), ursprünglich 1982 aufg...

»Suspended In A Vortex In The Middle Of A Bowl From Tibet/ When I Was Young I Was Easily Amused, But Now It Is All, The Same. And The Same ...«

  • Artist: One Man Nation
  • Label: Moozak
  • skug : 84
article_5210_moozakd_onemannation004_150.jpg Marc Chia aka One Man Nation, 1982 in Singapur geboren, studierte Medien-/Soundkunst am Piet Zwart Institute Rotterdam, seine Musik lässt sich am ehesten als Grenzauslotung zwischen Elektronikexperimenten und Klassikversätzen beschreiben. Internationale Konzerttätigkeiten, eine Residency am Amsterda...

»Symphony No. 4«

article_5681_arvo_150.jpg Geheimnisvoll und leise hebt die »4. Symphonie« (2008) des berühmtesten Esten an, tiefe Saiten werden angeschlagen, darüber Trauerweidenstreicher, der selige Schmelz und beginnende Strahlenglanz der Los AngelesA Philharmonic unter Esa-Pekka Salonen lauert. Und gigantisch bäumt es sich erstmals, himm...

»The Brutal Wave«

  • Artist: Frank (Just Frank)
  • Label: Wierd
  • skug : 84
article_5628_justfrank_150.jpg Der wahrscheinlich irreführendste und hässlichste Bandname des Jahres sollte niemanden davon abhalten, sich dem tatsächlich schönen Erstling der Pariser Frank (Just Frank) zu öffnen. Auf »The Brutal Wave« hört man starke Rückbezüge auf die vague froide, vergleichbar mit Asylum Party oder Little Nemo...

»The Caliphs Tea Party«

article_5633_gonjasufis_150.jpg Das ist natürlich ein Remixalbum und kein normales zweites Werk von Gonjasufi. Offensichtlich kommt die Praxis immer mehr in Mode, ein reguläres Album ein halbes Jahr später mit Remixen nochmals rauszubringen. Das ist hier sehr gelungen, zum Teil hört man wirklich aufregende Sounds und Bearbeitungen...

»The Ghost Who Walks«

article_5616_elson_150.jpg Ich weiß, ihr habt viel Zeit und Mühe in eure Alben gesteckt, sie gehegt und gepflegt wie die Nanny das Kind, sie produziert und davor imaginiert. Und ich komme dann daher und arbeite mich an zwei Tagen und in ein paar Stunden alle sechs Wochen durch einen Stapel mit 30 bis 40 Neuerscheinungen,...

»The Lonely Bird«

article_5638_bird_150.jpg Finnen sind bekanntlich immer für eine ?berraschung gut und wenn es Ihnen an einer Eigenschaft sicher nicht mangelt, dann ist das die hemmungslose Hingabe an die eigene Melancholie. Und wer seinen Premierenauftritt in einem Ort mit dem Namen »Gobi Desert Canoe Club« in Tampere begeht, der kann eigen...

»The Suburbs«

article_5570_arcade_150.jpg Gib Gas, ich will Spaß! Während die ganze Kampf-Girlie-Mischpoche von Lady Gaga bis Britney Spears verzweifelt den Summer of 1985 rekonstruiert, wo alles musikalische scheinbar noch wie ne Jungfrau flutschte, bauen die kanadischen Tragiker ihr Moonboots- Disneyland wesentlich geschickter. Die S...

»They Should Have Told Us«

article_5632_ginga_150.jpg Pop aus Ü, die nächste Stufe. Ginga sind Alex Konrad (voc., guit.), Klemens Wihlidal (keyb.), Emanuel Donner (Violine, guit.) und Matthias Loitsch (dr.). Auf ihrem Debüt geben sie so ziemlich alles, was es für guten Pop braucht: Jede Menge Herzschmerz, ein paar scharfe Kanten, Selbstentäuß...

»Things To Do And Make«

article_5617_ergo_150.jpg Ergo (freezbizz) sum: »Kermit the frog«, Master Crumble, McDonald's Egg Muffin Breakfast, Irish Stout (Trademark), Fanta light ?? was noch? Dinge, die man besser meidet, und Dinge, die bereits gemacht wurden. Um in den Genuß der »Deffekte« dieses Albums zu kommen, braucht man es eigentlich gar ...

»Today«|»On Fire«|»This Is Our Music«

article_5629_500_150.jpg Engelsspiel der historischen Indie-Szene. Rechtzeitig zu den neuen Erleidern, der fallsüchtigen Generation Y rundum Arcade Fire, Black Heart Procession und unbekannteren Perlen wie Dark Dark Dark, wird königliches wieder entdeckt: Das Boston-Trio Galaxie 500 rundum Gitarrist Dean Wareham, Bassist Na...

»Tomorrow Morning«

article_5615_eels_150.jpg Mark E. Everett hat die Schaffenswut eingeholt, das dritte Album in 14 Monaten mag zwar den einen oder anderen Fan überfordern, aber hier geht es um Entwicklungen eines großen Spinners, Charakterkopfes und Songwriters. Waren früher sein Hund und seine Songs, die er allein in seinem Keller zurec...

»Toppings«

  • Artist: Jules Chaz
  • Label: !K7, Hoanzl, Wagon Repair
  • skug : 84
article_5597_jules_150.jpg Der kanadische Jazzmusiker Jules Chaz arbeitet sich auf seinem Debüt mit 21 Tracks durch die halbe Popgeschichte. Elektronik, Jazz und HipHop sind die wesentlichsten Grundstrukturen, auf denen Samples aller Arten malerisch verteilt werden. Das ist ideal für ADS-Typen, andererseits kann man damit auc...

»Tribal«

article_5492_drjohn_150.jpg Dr. John And the Lower 911 Von den Eröffnungs-Licks dieses neuen Albums auf »Feel Good Music« weg ist klar: Dr. John is back! Das rollende Piano, die nuschelnde Stimme, das sparsam und effektiv akzentuierte, jazzige Zusammenspiel von Bass und Drums - wir sind in New Orleans, wir hören den klassische...

»Trinken Singen Schießen«

article_5676_mutter_150.jpg Nach den Einstürzenden Neubauten bediente sich auch Mutter einer innovativen Finanzierungsstrategie: 99 von Max Müller gefertigte Kaltnadelradierungen wurden als private Schuldverschreibungen ausgegeben und sicherten Mastering und Pressung. Ob die Geschichte, dass Max Müller mal als Sänger der Ä...

»Vent«

article_5694_serph_150.jpg Zwar liegt der Sitz dieses Labels in einem Apartment (B-1) in Hiroo im hippen Tokioter Stadtbezirk Shibuya (Bild und Ton dazu laufen bereits in meinem Kopf), wie man aber auf dem zweiten Album von Serph hören kann, gleicht es offensichtlich einer jazzigen Lounge. Während die Pariser Jazzgeschichte h...

»What About Things Like Bullets«

article_5580_beridze_150.jpg Natalie Beridze aka TBA ist eine junge Musikerin aus Georgien, die neben der Soundtüftelei in Mode macht. Ihren Status als monika-Artist verdankt sie der Teilnahme an der »Four Women No Cry«-Compilations- Serie. Die fünf Tracks von »WATLB« kommen zuerst mal ganz schön sperrig daher. Das Titelstück k...

»What's in a name?« - Das Mädchen aus dem Song

article_5409_mädchensongcover_34_150.jpg Hinter jedem erfolgreichen Lied steht eine Frau. Michael Heatley auf den Spuren des Mädchens aus dem Song. 

»Wilderness Heart«

article_5591_wilderness_heart_150.jpg Die Redaktion legt nahe, ein wenig mitzureflektieren, was Vorredner zu sagen hatten. Natürlich das Offensichtliche: Black Mountain haben ihr Material entschlackt und pressen ihre disparaten Ansätze diesmal in kompakte Songs. Es ist auch immerhin ihr schwieriges drittes Album. Einer spricht von den s...

Bildende Musik

article_5621_kai_althoff1_150.jpg Ambivalenz war lange Zeit ein Begriff, an dem (pop-)theoretische Erlösungshoffnung klebte und damit der uralte bürgerliche Wunsch, sich mit den richtigen Medien endlich auch die Revolution ersparen zu können. Wenn erst die Uneindeutigkeit an die Macht geputscht wäre, würde alles gut. Verdammt noch m...

Der Poet als Punk-Partisan

  • Artist: Ted Milton
  • Label: The Orchestra Pit Reording
  • skug : 84
article_5656_tmil5_manfred_rahs_150.jpg Dreißig Jahre üben sich nun schon Ted Miltons Blurt in einer Art erhabener No-Wave-in-Resistance. Wie man mit dieser Haltung das Feld von Kunst und Kommerz souverän düpiert, zeigt nicht nur die alljährlich stattfindende Abschiedstour, sondern auch die erste Studioplatte seit langem. ...

Die Einschläge kommen näher

article_5410_junge_komischefrau34_150.jpg Johannes Springer über Ricarda Junges Prekaritätsroman »Die komische Frau«.

Die kommende Gemeinschaft

article_5607_mark_borthwick1_150.gif Relativ selten wird von den filmisch-visuellen Komplementärerscheinungen dessen geredet, was vor allem in den Nullerjahren des New Weird America kulminiert ist: eine aufschlussreiche Verwendung von und Beschäftigung mit Natur, die ihre Spuren in den unterschiedlichsten Genres hinterlassen hat. Das f...

Die Post bringt jedem was

article_5664_didi_neidhard_austrofred_150.jpg Mit »Du kannst dir deine Zauberflöte in den Arsch schieben. Mein Briefwechsel mit Wolfgang Amadeus Mozart« legt Austrofred sein mittlerweile drittes Buch vor und lässt auch dabei keine Zweifel darüber aufkommen, wer der eigentliche »Champion« ist. Foto 1: Austrofred im Gespräch mit Didi Neidhart a...

Einladung an die Waghalsigen

article_5406_elmigerwaghalsigencover34_150.jpg Barbara Wakolbinger über Dorothee Elmigers sprachlich schöne Postapokalypse, mit der sie 2010 den zweiten Platz des Bachmann-Preises gewann. 

In der Kampfzone um den Glockenklang

  • skug : 84
article_5695_glocke_150.jpg Soziale Auseinandersetzungen rund um auditive Zeichensysteme in der Üffentlichkeit konstituierten sich keineswegs erst im Zuge des Aufbruchs des Rock'n'Roll oder im Zeitalter des ideologischen Getöses der Futuristen. Im Jahrhundert nach der Französischen Revolution wurde das Geläute der Glocken...

Interview with Glenn Branca

article_5069_ensemblegroupopt3_150.jpg »I could demand in the contract that I have a 20 hour sound-check«    From left to right, guitars: Evelyne Buhler, Eric Hubel, Reg Bloor and Greg McMullen, conductor: Glenn Branca, drummer: Libby Fab, bass: Ryan Walsh » german Version, translated by Friederike Kulcsar ...

La Passe: Y

  • skug : 84
article_5002_theyardbirds_150.jpg Im Griechischen bedeutete Ypsilon »schlicht, einfach, kahl, leer, bloß«. Bullshit! Zwar wurde das »Y« erst relativ spät ins lateinische Alphabet eingefügt, aber im Lande Pop hat er wie sonst fast keiner eine extreme Sonderstellung. Sagt auch besagtes Lexikon: »Im Deutschen wird ??Y?? ausschlie&...
la passe | Dydy Nydhart mehr lesen

Lernen von den Untoten

article_5479_untote_cover_34_150.jpg

Der Sammelband »Die Untoten und Philosophie« verspricht neue Erkenntnisse für Pop- und Denkkultur. Eine Rezension von Thomas Ballhausen.

Lobpreiset das Erzählen!

article_5465_coupland_cover_34_150.jpg

Mit »Generation A« berichtet Douglas Coupland aus der nahen Zukunft unserer Welt: Keine Bienen, wenig Gefühle - und die Form der Erzählung scheint am Ende angekommen zu sein. Versuch einer Einschätzung.

Maschinenseele + Geist/er-Tanz

article_5411_readable_hanf_cover34_150.jpg Mathias Kilian Hanf rückt dem Detroit Techno mit den Methoden der Cultural Studies zu Leibe.

Outlook Festival in Pula - Vom Dubstep zur Bassmusic

  • skug : 84
article_5630_ashley_taylor_dmz-nacht_c_150.jpg Rückblick auf 2010 anlässlich der bevorstehenden, infolge des fantastischen Line-ups (alle dabei von Benga über Falty DL bis Zed Bias) bereits ausverkauften, Ausgabe von Europas größtem Bassmusic & Soundsystem Culture Festival (1.-4. 9. 2011). Fotos: © Ashley Taylor Crowd: © un...

Parenthetical Girls

  • Artist: Parenthetical Girls
  • Label: Slender Means Society
  • skug : 84
article_5622_parathentical_girls_by_ma_150.gif Vieles an der Band führt erst einmal in die Irre. Schon allein der Name: Parenthetical Girls: Mädchen, okay, da gibt es eins, Rachael Jensen, aber der Rest? Lauter Jungs, und vor allem Gründer und Mastermind der Band: Zac Pennington, definitiv kein Mädchen. Manchmal, allerdings, steht er im Blümchen...
Artikel | Stephanie Kiessling mehr lesen

Pausen sind eine Tugend

article_5634_grant_hart_by_manfred_rah_150.jpg Für Hüsker Dü, die Band von Grant Hart und Bob Mould, prägte der große Werner Geier den Slogan von der rasenden Gescheitheit. Grant Hart war lange verschollen, nun beehrt er überraschend im Spätherbst Europa. Er darf jetzt von einer neuen Generation entdeckt werden und an die alten Fans ergeht ...

Schall als Macht

article_5145_kode9_150.jpg Steve Goodman aka Kode9 entwirft in seinem Buch »Sonic Warfare« eine Verschaltung von militärischer Forschung, »Rhythmanalysis« und »Anarchitecture« sowie von der Aufrüstung der Frequenzen zwischen Dancefloor und Abschreckung. Die Rezension zu »Sonic Warfare« stammt aus skug #84, Sommer 2010. Im A...

skug #84 10-12/2010: out now | 20 Jahre skug!

  • skug : 84
HP Falkner, Glenn Branca, Blurt, Flugfeld, Grant Hart, Outlook Festival mit Loefah und Mala, 10 Jahre Echokammer, Parenthetical Girls, Fanal, Icon/Tacheles Berlin, Artfile: Abstraktion in Zelluloid, Sound/Space/Visual III; Steve Goodmans »Sonic Warfare«, Austrofreds Mozart-Buch, Mark Borthwick, Melo...

Später vielleicht

article_5407_kleindienst_spätervielle_150.jpg Robert Kleindiensts Erstlingswerk ist die fragmentarische Beschreibung eines Schriftstellerdaseins mitsamt aller Widrigkeiten. 

The Way Of The Animal Powers

  • Artist: Zu
  • Label: Public Guilt
  • skug : 84
article_5064_zu_the_way_of_the_animal__150.jpg Meine erste Bekanntschaft mit ZU machte ich gegen Ende des vorigen Jahrhunderts im stark Hardcore-lastigen Kulturbeisl T?WI. Als Kulturkoordinator erfuhr ich von meiner Vorgängerin, dass sie eine spannende Band aus Rom für einen Gig ins Lokal bekommen hatte. Ich war von dem damaligen Album »Bromio« ...

The Woaz

article_5063_gf025woaz300_150.jpg Kapellarisches zum Durchspülen verkrusteter Kopfmusikerkapillaren. Jungs und Mädels, lasst es krachledern. Alles dreht sich feierlichst im Kreise. Die Krinoline gibt das Tempo vor und wir drehen die Ohren nach. Bayrische Volksmusik die Kraftwerks »Das Model« ins Hofbräuhaus einschleust. Bayrische Vo...

Von Unmittelbarkeit und Ungleichzeitigkeit

article_5408_utopiasoundcover_34_150.jpg Der Sammelband »Immediacy and Non-Simultaneity: Utopia of Sound« befasst sich mit Klang als Medium künstlerischer Ästhetiken und Strategien.

Washed, Printed, Bound & Erased

  • skug : 84
article_5050_20_150.jpg

In French there is an odd common expression that I never quite got right as it obviously states one thing and its radical contrary at the same time: »On n'a pas tous les jours vingts ans« (»one doesn't turn twenty every day«). Twenty What/What »twenty«?

Wer war das? Die Gentrifizierung?

  • skug : 84
article_5170_icon_vorschau_400x300_150.jpg Gekommen, um sich zu beschweren? Vielleicht auch, um sich damit gleich ungelegener Diskotheken zu erleichtern? Im Zuge allgemeiner Stadtentwicklung bleiben in Berlin schnell mal Clubs auf der Strecke. Die Nachricht vom bevorstehenden Ende des Icon in Prenzlauer Berg schockierte im Sommer 2010 nachha...

Zwanzig Stunden Soundcheck

article_7035_gb3_150.jpg Die ausdifferenzierte klangliche Wucht des Glenn Branca Ensemble beim Donaufestival 2010 in Krems konnte sich lediglich in Details nicht entfalten. Die auf Pop ausgerichtete Verstärkeranlage ließ nicht jenen Klangrausch zu, der zur Entfaltung der dabei entstehenden Obertöne notwendig gewesen wäre. D...

skug partner


MuKu_artacts17_Onlinebanner_200x200px_SKUG.jpg

impuls17_banner_skug_V7.jpg

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


Thu 02.03.2017 18:00: »man kann es nicht wieder gut machen« die bilder des kz-überlebenden fritz roubicek | wohnpartner sandleiten | wien

Thu 09.03.2017 19:00: wien ottakring – ausschwitz – wien. leben und werk von fritz roubicek | ESRA | Wien

skug empfiehlt


Fri 24.02.2017 19:30: [~25.2.] a piece you remember to tell – a piece you tell to remember | tanzquartier | vienna

Sun 26.02.2017 20:30: chuck prophet & the mission express | james mc murtry | chelsea | vienna

Sun 26.02.2017 21:30: mitski | b 72 | vienna

Mon 27.02.2017 20:30: monday improvisers session! hosted by thomas berghammer | special guest helmut neugebauer | celeste | vienna

Tue 28.02.2017 20:30: john mayall | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook