article_8310_sbi_115x135.jpg
article_6427_91_180.jpg

skug #91 7-9/2012

skug # 91, 7-9/2012
Skweee, Billy Bragg, Woody Guthrie, Margarida Garcia, Joey Ramone, F.S.K., Sylvester Anfang II, Walter Malli, Jazz - ein Rundgang, Mary Halvorson, Electronic Soul, Das Weiße Pferd, Eleni Mandell, British Reggae /reviews von Patti Smith über King of Japan bis Station Rose /artfile: dOCUMENTA (13) /performance: Protest und politisches Theater /film: R. W. Fassbinder, Filmdiven, Horror-Empfehlungen, »Patience (After Sebald)« /open spaces: Gartenparzellen als ideologisch zerfurchte Orte /thinkable: »Mondo Memphis« vonTav Falco, »Metaphysik«-Protokoll, »Talking Heads? Fear of Music« /readable: »Von Verschlungenen verschlungen« von Réjean Ducharme sowie Jennifer Egan, Mark Z. Danielewski, Lars Nowak, Cornelia Travnicek, Louis Paul Boon, »Die TEXTA-Chroniken 1993-2011«
mehr lesen

»Boys & Girls«

article_6373_alabama2_150.jpg Nach ihrer feinen Four-Track-EP im Vorjahr (hier nachzulesen) wartet die an Janis Joplin gemahnende Frontfrau Brittany Howard nun mit dem Debütalbum ihrer Alabama Shakes auf. Kürzlich bezeichnete das renommierte britische Musikmagazin »NME« Alabama Shakes sogar als the World?s Greatest New Band, was...

»Endtime«

article_6403_endtime_150.jpg Der Titel »Endtime« ist in zweifacher Hinsicht sinnfällig. Zunächst aus tragischer Sicht, es handelt sich um die letzte Komposition von Conrad Schnitzler, einem Urgestein der elektronischen Musik. Der ehemalige Schüler von Joseph Beuys und Musiker von Tangerine Dream galt als »stille Randfigur« der ...

Alien Maschinen Soul

  • Label: Chocolate Industries
  • skug : 91
article_6510_pu_150.jpg Der Sampler »Personal Space. Electronic Soul 1974-1984« zeigt, dass auch Soul einmal afrofuturistische Zukunftvisionen hatte.

All Together Now ... in the World of a Song

article_6664_em1_150.jpg Eleni Mandell, die Pop-Chanteuse aus Los Angeles, veröffentlichte ihr achtes Album und konferiert darüber und über ihre Independent-Karriere mit skug.

Anarchistische Körperzellen

article_6597_krteaser_150.jpg Utopische Musik, das Protestjahr 2011 als theatrale Auseinandersetzung und die Frage nach horizontalen Arbeitspraxen im Theater erörtert der Berliner Autor und Regisseur Kevin Rittberger im Interview mit skug.

»1000 Takte Tanz«

article_6478_chuzpe_150.jpeg »Lernen Sie Geschichte!«, feixte einst ein heimischer Staatsmann - ob in prophetischer Eingabe angesichts boomendem Popkultur-Revisionismus unserer Tage oder doch eher als populistische Geste sei einmal dahingestellt. ?ber die vorliegende Platte gäbe es allerdings wirklich viel zu sagen. In gebotene...

»??Ya Know?«

article_6383_ramone_150.jpg »??Ya Know? «, das zweite Album von Joey Ramone das nach dessen Ableben veröffentlicht wird, stellt den wohlwollenden Kritiker vor ein Dilemma. Wissend, dass dieser Mann mit den Ramones der Rockmusik zum richtigen Zeitpunkt den notwendigen Arschtritt verpasst hat, dass er mit seinem Stil einer ganze...

»?töpie«

article_6333_utopie_150.jpg Letztes Jahr hatte ich durch Zufall die Ehre in der Verlassenschaft des großen Dichters Andreas Okopenko wühlen zu dürfen. In der Musiksammlung fand sich neben manch obskurem und entlegenem Teil auch eine CD des Ersten Wiener Heimorgelorchesters (EWHO) von 2003. Das schien mir gut zu passen, si...

»A Dead Summer«

  • Artist: Der Noir
  • Label: RBL Music Italia
  • skug : 91
article_6357_dernoir_150.jpg Ein toter Sommer in Italien: leere Straßen, lähmende Hitze, bluttriefender Rai Uno. Das sind mögliche Prämissen für die innere Emigration (»Private Ceremony«) von Der Noir. Auf »A Dead Summer« dokumentieren die Römer diesen apathischen Rückzug in die exilierten Tiefen des Klangs: ein Album voll...

»A Monument«

article_6358_tu-fawning-a-monument_3_150.jpg Auf dem Debüt »Hearts On Hold« (2011) nahm die aus Portland, Oregon stammende Formation Tu Fawning ihre düsteren Songs z. T. getrennt im Studio auf und erarbeitete diese erst im Nachhinein als Band für die Shows. Nachdem man ( zwei Frauen, zwei Männer) ein Jahr auf Tournee war, spielte die Band »A M...

»A nest at the junctions of paths«

article_6467_the_new_songs_150.jpg Am Cover lächeln uns vier nette Damen und Herren am Hoffenster einer Altbauwohnung entgegen ?? (Oje, fängt der Rezensent doch glatt an, uns die CD-Hülle zu beschreiben. Da ist ihm wieder mal gar nichts zur Musik eingefallen.) Wait for it! Die Altbauwohnung ist wichtig. Denn hier spielt sich kammerko...

»a so a scheena dog«

article_6418_molden_150.jpg Ein Schritt zurück oder weg vom Gewohnten kann auch in anderen Zusammenhängen Erquickliches zutage fördern. Im Fall von Ernst Molden ist es der Verzicht auf seine bestens geschmierte Band plus Gesangspartner (Willi Resetarits und Ingrid Lang), mit denen er in Üsterreich bereits jedes noch so ve...

»A Victim Of Stars 1982-2012«

article_6377_sylivan_150.jpg David Sylvian für sich zu entdecken kann eine der aufregendsten Erfahrungen des Lebens sein. Meine persönliche Reise in dieses musikalische Universum begann mit »Tin Drum«, der letzten Platte von Sylvians Band Japan und führte mich über sein erstes Soloalbum »Brilliant Trees« schließlich zu »Se...

»All Through The City« (with Wilko 1974-1977)

  • Artist: Dr. Feelgood
  • Label: EMI
  • skug : 91
article_6331_drfeel_150.jpeg »She Does It Right«, »Boom Boom«. Bereits die ersten beiden Nummern ihres Debütalbums »Down By The Jetty«, hier mit 1974 angegeben, aber eigentlich erst im Jänner 1975 erschienen, lassen keinen Zweifel darüber aufkommen: da ging fürchterlich die Post ab. Dr. Feelgood war die ultimative britische Pub...

»Atto - Acoustic Objects«

article_6367_atto_150.jpg Auf »Atto« versucht der italienische Komponist Osvaldo Coluccino sein Glück mit akustischen Objekten. Der Hinweis, dass es sich dabei weder um musikalische Instrumente handelt, noch dass elektronische Manipulation im Spiel ist, erklärt teilweise bereits die Besonderheit dieser CD. Man erfährt nicht,...

»Banga«

article_6394_banga_150.jpg »Hey wake up, wake up!« (»Amerigo«). - Patti Smith gilt noch immer für viele Fans als ultimative Rock'n?Roll-Heroin, vorrangig natürlich ob ihres Debütalbums »Horses« (Produzent: John Cale, 1975). Nun wird seit ihrem fulminanten Comeback - Mitte der Neunziger Jahre, mit den beiden Alben »Gone Again«...

»Beets, Lime & Rice«

article_6400_japanther_150.jpg Live ohnehin legendär stehen bei Japanther die Fragezeichen eher über den Studioplatten. Kommt das an ihre unverwechselbaren Konzerte ran? »Beets, Lime & Rice« darf man auf jeden Fall eine Chance geben. Das Ethos des Punk ist unüberhörbar, aber die New Yorker haben auch im Boden des Noise Rock u...

»Blowjob«

article_6460_bdbrecords_kjetilmcbster0_150.jpg Das Cover sieht großartig aus. Aus einem hübsch gezeichneten Totenkopf raucht es raus, klar doch: Hier erwartet uns ein total verkiffter Großstadtgroove von einer Horde infantiler Fummelcretins. »Ey Mann, ich hab's! Wir nennen das Album Blowjob, ihr wisst schon, Mädels, Hosentüren ?? ehehe...

»Blunderbuss«

article_6356_jack-white-blunderbuss-60_150.jpg »I got some words for your ass, you better find somebody else up the street.« (»Trash Tongue«). Dem als Egomaniac verschrieenen Jack White sind mit der Drummerin Meg White also Ehefrau und The White Stripes flöten gegangen. Verwunden hat er das noch nicht, im Gegenteil, sein erstes Soloalbum wi...

»Bourgeois Blues«

article_6461_zeaxaviercharles_150.jpg Wir sprechen von einer CD-Single, keine 10 Minuten lang, also bitte, sprechen wir auch nur ganz kurz davon. ZEA ist der Niederländer Arnold de Boer, eine Art Reinkarnation von Billy Bragg, mit einem Hauch von Mark E. Smith und den They might be giants. Das nennt sich nach Eigendefinition »breakpop m...

»Cabin Music«

article_6443_cabin_music_cover_400_150.jpg Das ist jetzt gar nicht mal einfach, diese CD zu beschreiben. Hat die Hörerin schon vom Komponisten Morton Feldman gehört? Der macht(e) Musik, die ein wenig so klingt, als würde man irgendwo an einem Highway neben einem Telefonmast sitzen. Der Wind bläst über die karge Landschaft und der Telefondrah...

»Coca Fanta Palermo«

article_6395_palermo_poster_2012_150.jpg Zusammen mit dem in Palermo ansässigen Künstler Uwe Jaentsch begeben sich die Linzer House-Umdeuter Merker.TV auf das Terrain der »Hörspieldisco«. Nachdem es bei der Berlinale 2009 schon im Rahmen der Finisage zu Jaentschs »Porn Pavilon« gekommen ist, wurde 2010 in Palermo mit dem Projekt »Coca Fant...

»Crushed Timeout«

  • Artist: Brigitte Bordeaux
  • Label: Music Attractor
  • skug : 91
article_6454_bbcover_2_(1)_150.jpg Irgendwo klingelt ein kleines Glöckchen im Hintergrund, darauf steht »Geheimtipp«. Na gut, okay, es ist eine riesige Warnglocke. »Crushed Timeout« ist die mittlerweile dritte von vier EPs der drei nebenberuflichen Wiener, die sich auf Facebook dennoch lieber zwischen Schweden und London verorten. Bl...

»Dirty Seconds«

  • Artist: BMMB
  • Label: Harmönia, Laton
  • skug : 91
article_6477_bmmb_150.jpg Gleich drei Singles plus Download-Code beinhaltet diese Zusammenarbeit von Randy Barracuda und Mesak zusammen mit dem Sänger Michael Black Electro. War der Skweee-Funk von Barracuda ja immer schon etwas verbeult, so kommen BMMB jetzt zwar nicht mit einem Neuwagen daher, aber ein gewisser slicker Twi...

»Dr Dee«

article_6393_drdee_150.jpg Selbstverständlich ist es zu begrüßen, wenn Popmusiker ausgetrampelte Pfade verlassen um sich an neuartigem zu versuchen - das führte ja auch früher zu interessanten neuen Trends und Stilen im Pop. Hierfür ein Beispiel in jüngster Vergangenheit im avancierten Bereich ist z. B. das steile Projek...

»Drop Your Soul«

article_6410_uma_150.jpg Ein deutsch-österreichisches Ehepaar mit jeweils unterschiedlicher musikalischer Vergangenheit (in den Formationen Mediengruppe Telekommander bzw. Go Die Big City!) begibt sich auf seiner gemeinsamen Debüt-EP auf eine analog ausgetüftelte Reise zwischen geheimnisvoll psychedelischen Experimenten und...

»Eat Skull«

article_6387_eatskull_150.jpg Erste Begegnung des Autors mit Wolfgang Möstl: Konzert von Killed by 9V Batteries beim Seewiesenfest 2007. Inklusive zertrümmerter Gitarre und demoliertem Amp. Das hat er zwar bei der Präsentation des Debütalbums von Mile Me Deaf im Gartenbaukino nicht mehr gemacht - irgendwann ist es selbst um die ...

»Electric Cables«

  • Artist: Lightships
  • Label: Domino
  • skug : 91
article_6369_lightship_150.jpg Künstler haben es ja nicht so gerne, wenn man ihnen Facetten ihres Schaffens als unveränderliche Wesenszüge zuschreibt. Savoy Grand sind nicht immer traurig, Slayer sind nicht immer böse und auch Gerard Love, der Mann hinter Lightships, wird nicht immer als strahlendes Liebesbündel herumlaufen. »Ele...

»Endless Flowers«

article_6421_croco_150.jpg »Eins, zwei, drei, vier«, akzentfrei zählt die Schlagzeugerin der (schon wieder eine tolle Band) aus San Diego stammenden rockenden LoFi-Indie-Popper Crocodiles den Song »Sunday (Psychic Conversation #9)« ein, und demonstriert damit, dass sogar die deutsche Sprache für Popsongs kein Tabu sein muss -...

»Ernstalbrecht Stiebler«

article_6463_stiebler_150.jpg Ich gestehe, ich tue mir schwer, über den so geschriebenen Vornamen des Herrn Stiebler keinen Witz zu machen. Zumal wir es noch dazu mit einer »selftitled« CD zu tun haben. Aber weil mein Herz eben doch berührt ist vom traurigen Schicksal des 78-jährigen deutschen Komponisten, der als einer der erst...

»even STRibber«

article_6391_sr_150.jpg Nach einem Jahr Zurück in Wien kommt nun der Einstandsrelease von Station Rose. Nach knapp zwanzig Jahren in Frankfurt sind Elisa Rose und Gary Danner Ende 2011 dorthin zurück gekommen, wo 1988 STR als audiovisuelles Projekt seinen Anfang genommen hatte. Eine Maxi-Single mit vier Tracks ist es gewor...

»Filters, Oscillators & Envelopes 1967-82«

article_6426_donpreston_150.jpg »We have to train ourselves. So that we can improvise on anything: a bird, a sock, a fuming beaker. This is, this too can be music. Anything can be music.« - so ein Auszug aus den Linernotes zu »Uncle Meat« (1969). Don Preston war Keyboarder und Schlüsselfigur in der nach Alben-Outputs wohl kreativs...

»Galaxy Garden«

article_6379_lonegalaxy_150.jpg 1972 fragte Roland Barthes in der »Körnung der Stimme«: »Sind wir zum Adjektiv verurteilt?« Er meinte die Musik und schlug zur Verdeutlichung als kleines Gesellschaftsspiel vor, einmal von eben dieser zu sprechen, ohne ein einziges Adjektiv zu benützen. Nun ja, wahrlich keine einfache Angelegenheit,...

»Ghettos & Gardens«

  • Artist: Justin Martin
  • Label: Dirtybird
  • skug : 91
article_6382_jmgg_150.jpg Seit nun mehr sieben Jahren schon vergnügt und verausgabt sich Justin Martin auf Claude VonStrokes Label Dirtybird. Seinem Output nach zu urteilen, muss er sich dort äußerst wohl fühlen. Das Label übrigens prägte wie kaum ein anderes die Bass liebende Version von House, in der das Schwere und d...

»Golden Rhythm / Ink Music«

article_6465_volcano_150.jpg Dereinst, so etwa 2666, wird man sich zurück erinnern und sagen: »Unglaublich, was für Labels es Anfang des 21. Jahrhunderts gab, unglaublich, welche Art von Musik da produziert wurde!« Zum Beispiel in Norwegen. Zum Beispiel durch rune grammofon. (Ja, die schon wieder ??) Lange Zeit mehr als ein Geh...

»Heroes«

article_6422_nelson_150.jpg Mit dem 80er in Sicht zollt Willie Nelson dem Alter Tribut. Er raucht aus einem Inhalator, spielt nur mehr 100 Konzerte im Jahr und veröffentlicht auch nur mehr eine CD statt der üblichen drei. Auf »Heroes« lässt Produzent Buddy Cannon, der schon Schlimmes verbrochen hat, Willie Nelson mit seinen Sö...

»Homeless Information«

  • Artist: Parasyte Woman
  • Label: Echokammer, Yrusmtsim
  • skug : 91
article_6353_pw_150.jpg Würde man sich die Musik von Parasyte Woman im Kino anschauen wollen, säße man in einem abgelegenen, schlecht besuchten und schlecht ausgeleuchteten Hinterhofkino in dem ein B-Movie-Double-Feature läuft, erst ein Horrorfilm, der im wilden Westen spielt, und dann ein Science-Fiction-Film mit tan...

»I Can See The Future«

article_6440_mandell_150.jpg »I knew in my heart it would not last forever, but forever is a long, long time.« - Seit einer Dekade gilt Eleni Mandell als Singer/Songwriter-Juwel und Geheimtipp der Independent-Musikwelt Nordamerikas. Nicht unähnlich Tom Waits, dessen Kumpane Chuck E Weiss anfangs ihr Mentor war, könnten Mandells...

»Ich mache die Arbeit von Woody Guthrie«

article_6520_billy_150.jpg 1997 schrieb der britische Singer-Songwriter Billy Bragg neue Musik zu Songs von Woody Guthrie, die dieser nie aufgenommen hatte und wo so die Musik verlorenging. Bragg spielte sie mit der US-amerikanischen Alternative-Country- Band Wilco in Chicago, Dublin und Boston ein. 1998 erschien erstmals ein...

»Invitation To The Voyage«

article_6388_eugene2_150.jpg Wäre Eugene McGuinness? neues Album eine Diplomarbeit, sie würde wohl »Formen der Popularmusik« oder so ähnlich heißen. Der 26-jährige Londoner, der seit dem Erscheinen seines Debütalbums »Eugene McGuinness« vor vier Jahren die Herzen der Inselbewohner und auch so manche Radiostation des Festla...

»Ivory«

article_6453_cover_ivory_150.jpg Kann sich irgendwer an Jim Jarmuschs wunderbaren Film »Dead Man« erinnern? Der Schwarzweißwestern mit Johnny Depp, der im letzten Drittel zu einer schamanischen Reise ans Licht wird? Für diesen Film hat Jarmusch den von ihm verehrten Neil Young um den Soundtrack gebeten. Und Neil Young dankte e...

»June 2009«

article_6464_toro_150.jpg Ich habe ein wenig gebraucht bis mir klar war, dass der Juni 2009 tatsächlich für den CD-Titel steht. Und ebenso habe ich bei den ersten Tracks nicht gleich den Eindruck von retroseligem Psychedelicrock der ersten Stunde (good ol' San Francisco) wegschieben können. Nach dieser Aufwärmphase war dafür...

»KOFOMi #16«

article_6405_kofomi16_150.jpg Wenn zwei sich streiten, freut sich der Laptop. Wer aber streitet? Auf der einen Seite der Jazz, auf der anderen Seite die zeitgenössische Klassik, die sich alljährlich in Mittersill ein hochkarätiges Stelldichein gibt. Für die mittlerweile 16. Mittersiller Schaffensdokumentation hat man den Begriff...

»L'Ancolie«

article_6445_fredda_150.jpg Gott, Frauen werden diese CD lieben. Vielleicht sogar meine eigene. Anyway, Fredda bzw. Frédérique Dastrevigne (der schönere und coolere Name eigentlich) ist eine französische Sängerin (oder Chansonniere), die sich in mehr als klassischem Folkpopfahrwasser bewegt. Das Timbre ihrer Stimme ist weich, ...

»Lenin Street«

article_6430_lenin1_150.jpg Viele Jahre lang war der Blues das Metier des Weltbürgers Raskolnikoff. Jetzt legt er endlich alle Kategorien ab und schreibt mit dem Titellied einen Song, für den Shane MacGowan sogar drei Tage lang nur Tee trinken würde und schafft es sogar mit »Never Felt So Good« einen tiefgehenden Gute-Laune-So...

»Lieder«

article_6481_twr002_150.png Künstler machen Krach! Im Geist hoch gehandelter Plattenproduktionen vom Zuschnitt der Rassemenschen Helfen Armen Menschen, Valie Export oder Lotte&Leherb liegt uns seit kurzem ein weiteres Kuriosum zwischen genialem Unsinn und wahnsinniger Wirklichkeit aus heimischen Ateliers vor. Das junge Wie...

»Live At Roepan«

article_6374_woven_150.jpg Ursprünglich im Jahre 2002 als Nebenprojekt von 16 Horsepower gegründet, lieferte Frontmann/Mastermind David Eugéne Edwards mit Woven Hand bislang beständig hochqualitative Americana/Alternative-Country-Ware ab. Nun fällt es einem allerdings schwer, sich mit diesem Doppelalbum anzufreunden. Bis auf ...

»Locked Down«

article_6332_drjohn_150.jpg Leider ist selbst eine Tasten-Koryphäe wie Dr. John nicht davor gefeit, lauwarme Alben zu veröffentlichen, man erinnere sich an den Großteil seiner zuletzt erschienenen CDs. Auf seine alten Tage überlegte es sich der Voodoo-Meister nun aber und holte jemanden ins Boot, der mit ihm, ehe das Schi...

»Lucifer«

article_6392_lucifer_150.jpg Das hippe Hippie-Ehepaar Peaking Lights behauptet, der Albumtitel »Lucifer« rühre von einer Tagtraumeingebung her. Deshalb verließen sie, natürlich mit ihrem Baby Mikko, wohl auch die Westküste, um mit Unterstützung des Tontechnikers Al Carson (Oneohtrix Point Never, Yeasayer) diesen tollen Mix...

»Mass in Heavy Minor«

article_6406_massin_150.jpg King of Japan erfinden sich als Hardrock-Band neu: nach den grandiosen Disco-Versionen großer Stadion-Rock-Hits der Vorgängerband Queen of Japan und den poppigen Covern alter Rock-Klassiker der ersten Platte geben King of Japan nun straighten 70er Jahre Hardrock bzw. frühen Heavy Metal zum Best...

»Master Of My Make-Believe«

  • Artist: Santigold
  • Label: Warner
  • skug : 91
article_6365_santigoad_150.jpg Aus dem Konvolut der Mega-Pop-Models ragen viele mit geilen Videos, leider aber nur wenige mit attraktiven musikalischen Outputs heraus. Wen wundert es da, dass die kids vorrangig Musikmagazine/pics sammeln oder Videos sehen. Santigold ist eine löbliche Ausnahme. Sie belässt es nicht dabei, mit ihre...

»Mørk EP«

article_6452_mork_150.jpg Eigentlich nur eine EP. Eigentlich ziemlich schade. Frau Mortenson, eine gebürtige Dänin mit exzessiver Jugend in Spanien, wird sonst eigentlich mehr dem Fach Electronica zugeordnet. Aber auch dort gibt sie sich eher introvertiert, verspielt, leicht sperrig und verträumt zugleich. Ein wenig folkig s...

»Milk Famous«

article_6311_whiterabbits_150.jpg Die neue Platte der White Rabbits sollte man nicht über den Videoclip der ersten Single »Heavy Metal« kennen lernen. Dieses Kunstuni-Bewerbungsfilmchen (welches Kubrick-Zitat hat sich denn da versteckt?) schreit nach Aufmerksamkeit, was in Anbetracht seiner inhaltlichen und künstlerischen Leere auf ...

»Mistluren«

article_6474_jesuis_150.png Angeführt vom Trompeter Niklas Barnö wird auf »Mistluren« von der schwedischen Freejazzcombo Je suis! quer durch die späte Jazzgeschichte improvisiert, wobei man sich mit Vorliebe in dissonant-hektische Gefilde verirrt. »Man möchte ihnen entweder ins Gesicht schlagen oder sie umarmen«, jubelt der Pr...

»Nootropics«

article_6364_lower_dens_-_nootropics_150.jpg Wenn dir zu einer neuen Band 20 vergleichbare Gruppen im Kopf herumschwirren, dir aber diese eine, die du eigentlich suchst, nicht und nicht einfallen will, dann macht besagte Band irgendetwas richtig. Shoegazing, Psychedelic und Krautrock sind Kategorien, die Lower Dens sicher nicht als Beleidigung...

»Objects & animals«

  • Artist: FM Trio
  • Label: Bottomrecords
  • skug : 91
article_6466_fm3_150.jpg Die Ernte einer fünfjährigen Live-Arbeit sei es, die man bei »Objects & animals« in den Korb des Hörgenusses werfen dürfe. Und wir haben keinen Grund an dieser gewissenhaften Information des Labels zu zweifeln. In klassischer Jazztrio-Besetzung tingelten die Herren Fabian Mueller (Piano), Fabian...

»Older Than My Old Man Now«

  • Artist: Loudon Wainwright III
  • Label: 2nd Street
  • skug : 91
article_6431_loudon_150.jpg Nach Jahren und mehreren Alben im See der Bitternis und Mittelmäßigkeit meldet sich der Meister des autobiographischen Songs wieder in der ersten Liga zurück. Er versöhnt sich mit seinen 66 Jahren mit seinen Fehlern und versucht die Songs seiner Kinder Rufus und Martha zu verstehen, die alles a...

»Poststop«

  • Artist: The Futureplaces Impromptu All-Stars Orchestra
  • Label: Cronica
  • skug : 91
article_6448_thefutureplacesimpromptua_150.jpg Der Bandname klingt etwas geschraubt, weil er die TeilnehmerInnen eines zweitägigen Workshops in Porto (Portugal) bezeichnet. Die CD »Poststop« (Cronica) versammelt das (teilweise remixte) Resultat dieses international besetzten Workshops (z.B. Marc Behrens, Álvaro Almeida, Matti Pohjonen), eine ins...

»Proxemics«

article_6437_proxemics_150.jpg


»Quarantine«

article_6429_laurel_150.jpg I'm not a scientist but I know all things begin and end in eternity«, präsentiert sich Laurel Halo auf Twitter. Man muss ja nicht unbedingt WissenschaftlerIn oder EsoterikerIn sein: stöbert man im avancierten Popbereich, ist dies heuer einer der essentiellen Outputs. Nicht mit dumpfen Bumm-Tschack-D...

»Richard Sen Presents This Ain't Chicago...«

article_6402_thisaintchicago_150.jpg »Richard Sen Presents This Ain't Chicago. The Underground Sound Of UK House & Acid 1987-1991« Schon die legendäre 12LP-Box »The History Of The House Sound Of Chicago« von 1988 verwies auf vier Plattenseiten auf die transatlantischen »Anglo-American«- und »Future«-Connections. House setzte damit...

»Richard Sen Presents This Ain't Chicago.«

article_6479_aint_chicago_150.jpg »Richard Sen Presents This Ain't Chicago. The Underground Sound Of UK House & Acid 1987-1991« Schon die legendäre 12-LP-Box »The History Of The House Sound Of Chicago« von 1988 verwies auf vier Plattenseiten auf die transatlantischen »Anglo-American«- und »Future«-Connections. House setzte damit...

»Rolling Bomber«

article_6475_hubrocd2512_150.jpg Oft und gerne wird über Platten gelästert, die Drummer »gemacht« haben. Etwa über Billy Cobhams effekthascherische Fusion-Blaupause »Spectrum«, oder über Tony Williams zum Teil großartig gelungenen, zum Teil großartig gescheiterten Lifetime-Exkurse. Warum sollte es da der vielbeschäftigte ...

»s/t«

article_6483_sl_150.jpg Hallo John & Paul! Hi George! Ringo, schön dich zu sehen! Shai, du auch hier?! Wer zur Hölle ist das eigentlich? - wäre hier wohl der berechtigte Einwand. Shai Halperin ist eben kein fünfter Beatle und hierzulande wohl auch noch ein recht unbeschriebenes Blatt. Mit seiner Indie-Formation The Cap...

»s/t«

article_6355_bssm_150.jpg »Brother Sun, Sister Moon« bezeichnet das Zusammentreffen von Alicia Merz (auch bekannt als Mitglied der neuseeländischen Band Birds of Passage) und Gareth Munday (seines Zeichens höchst aktiver englischer Elektro-DJ). Gemeinsam dringen die beiden in Bereiche vor, in denen sich Merz auch schon mit i...

»s/t«

article_6361_dieselektioncd_150.jpg Derek Jarman cruist durch den deutschen Hochwald. Wen trifft er da? An den Fichten lehnende, lederbewehrte Belgier mit Sonnenbrillen und Reitstiefel, ineinander verknotete Partyleichen in den obersten Baumkronen und eine wundersame Fee namens Genesis, die ihm sechs Wünsche erfüllen will ... Klingt z...

»Singing & Playing«

  • Artist: Exene Cervenka, John Doe
  • Label: Cargo, Moonlight
  • skug : 91
article_6412_doe_150.jpg Vintage Widerstand Adios! Heute: Emo-Kids schlagen sich die Ebay-Köpfe um Hardcore T-Shirts ein, wo die konterfeiten Bands in ihrer Lebenszeit weniger Umsatz gemacht haben als ein Style-Fetzen mit Copy&Paste-Print aus einem alten Punk-Magazin. Heute: Die Rotzlöffel aus der ersten 77er-Revoluzzer...

»Spirituals«

article_6413_gmoebius_150.jpg Stotter-Splutzer-Splatter-Ratz-Fatz-Funk in heiligster Dissonanz. Und Gospel obendrein, Gott bewahre! Rumms Au Cologne steht bei Herrn Möbius jetzt massiver am Zepter als zuvor lowes Berliner Groove-Strecken oder Hamburger Zippel-Zappel. Sie meinen, die Lautbeschreibungen wären albern. Dann hören Si...

»Standing At The Sky's Edge«

article_6409_hawley_150.jpg »Britain is no longer a civilised society«, behauptet der Bariton-Crooner aus der Industriestadt Sheffield und wirft der Regierung seines Landes vor, die Rezession zu einer Politik zu missbrauchen, die England 125 Jahre in der Geschichte zurückwirft. Der Albumtitel seines siebenten Soloalbums sei ei...

»Streets Of Domsongs«

article_6411_nostiz_150.jpg Nach Jahren der sporadischen Konzerte und Samplerbeitäge ringt sich der Impressario des großartigen Verein08 Dominik Nostitz doch noch zu seinem lange versprochenen Soloalbum durch. Die Jahre als Straßenmusiker haben Nostitz geprägt und im Gegensatz zur depressiven Lebensauffassung vieler ...

»String Quartetts«

article_6471_neos_11130_coluccino_150.jpg Schmökert man im schmalen Booklet zu den »String Quartetts« des italienischen Komponisten Osvaldo Coluccino, bestätigt sich, was die Biographie verrät. Coluccino komponierte zwar bereits mit 16 Jahren, doch beschäftigte er sich und publizierte er lange Jahre vor allem als Lyriker. Doch sowohl in der...

»Surplus Ships«

  • Artist: Pomazzl
  • Label: Laton
  • skug : 91
article_6396_pom_150.jpg Franz Pomassl aka Pomazzl ist bekanntlich eher ernsthafter sonischer Konzeptionist als spaßiger Einfach-drauf-los-Schrauber, auch wenn seine DJ-Sets dann doch immer den Schalk im Nacken haben und »DANCE« dabei groß geschrieben wird. Mit »Surplus Ships« trifft nun, verkürzt gesagt, Concept-...

»Thalija III«

article_6401_thalija3_150.jpg Wieder mal Thalija. Vom Feuilleton umarmt, von Konzertbesuchern bedingungslos empfohlen, von der breiten Masse bisher weitgehend unentdeckt. Das mag daran liegen, dass die Band, die aus bis zu 19 Mitgliedern besteht, zum einen nicht marktschreierisch auftritt und zum anderen wenig bis gar keinen Wer...

»The Cherry Thing«

article_6482_tct_150.jpg Mats Gustafssons Sax schnurrt, der Bass strollt ahead, die Drums marschieren in behäbigem Tempo und schlussendlich fährt die Coverversion in den Himmel auf. Es röhrt und die Ekstase ist nah, auch wenn sie nicht eintritt. Suicides »Dream Baby Dream« ist einer der ergreifendsten Songs aller Zeiten und...

»The Death Defying Unicorn«

  • Artist: Motorpsycho, Ståle Storløkken
  • Label: Soulfood, Stickman Records
  • skug : 91
article_6320_unicorn_150.jpg Egal ob man wie Grateful Dead lieber die Pyramiden von Gizeh bespielt oder sich wie Yes dazu entscheidet, ein Konzeptalbum über die die indischen Shastren zu machen: die Selbstgefälligkeit wurde im Laufe der Rockgeschichte in verschiedensten Spielvarianten ausgekostet. ?berhandgenommen hat diese Ent...

»The Haunted House of House«

  • Artist: Session Victim
  • Label: Above Board, Delusions of Grandeur
  • skug : 91
article_6378_sessionvictim_150.jpg Man wird nicht umhin kommen zu fragen: Was, bitteschön, soll man dieser Scheibe bloß anderes attestieren als Erhabenheit? Denn Hauke Freer und Matthias Reiling, als Duo ganz offenkundige Opfer ihrer eigenen Sessions, hauen da ohne große Aufregung ein Album ?raus, das das große Paradox...

»The Politics Of Envy«

article_6480_stewart_150.jpg Politische Musik, mit Dringlichkeit und ausgefeiltem Vorschlaghammer dargebracht, ist nach wie vor eine Stärke des ehemaligen Pop Group- und Maffia- Frontmannes. Nur funktioniert diese nur mehr bedingt. Etwa im grandiosen Opener »Vanity Kills« (mit Kenneth Anger am Theremin, Richard Hell im Vokaldue...

»The Rize Of The Phenix«

  • Artist: Tenacious D
  • Label: Smi Col, Sony
  • skug : 91
article_6366_tencd_150.jpg Und was ist, wenn es wirklich stimmt? Wenn all die Kritiker Recht hatten und der Tenacious D-Kinofilm (»The Pick of Destiny«) wirklich infantiler Schrott war? Was, wenn diese vom Hollywoodkomiker Jack Black und seinem Kumpel Kyle Guss gegründete Spaßrockgeschichte auch auf der neuen CD nur lauw...

»The Sound Of Sehnsucht«

article_6419_bunnylake_150.jpg Nein, »There is a party down in our basement« ist kein Üsterreich-Verweis in »The Sound Of Sehnsucht« ... Auch der legendäre Film, den eigentlich keiner von uns gesehen hat, speist hoffentlich nicht die internationale Rezeption des neuen Albums von Bunny Lake. Das hat nämlich weit Unverfänglich...

»the wine of silence«

  • Artist: Andrew Keelin, David Singleton, Robert Fripp
  • Label: Galileo
  • skug : 91
article_6384_fripp_150.jpg Was der allgemein gebildeten Musikhörerschaft kürzlich zu Ohren gekommen war, und worauf Fans schon seit langer Zeit warten, ist nun endlich um 16,99 ?? käuflich erwerbbare Realität: das neue Album von Robert Fripp ist eine Orchesterplatte! Darunter darf man sich beim stets querdenkenden Gitarristen...

»This Is PiL«

  • Artist: Public Image Ltd
  • Label: Cargo, PiL Official, Trost
  • skug : 91
article_6372_thisispil_7_150.png »We come from chaos/You cannot change us!« Veröffentlicht eine Post-Punk/New-Wave-Partie der Siebziger nach zwanzig Jahren Pause ein neues Album, könnte man dieses wohl gleich mal dissen, denn ein bedeutendes Ereignis ist da kaum zu erwarten. Andererseits könnte man auch mal in das Album reinhören, ...

»Through Glass«

article_6446_attilio_150.jpg Die Italiener sind ein wenig im Kommen in der zeitgenössischen Moderne. Tschuldigung, das muss hier aber wirklich ItalienerInnen heißen, habe ich doch erst unlängst die junge Italienerin Alessandra Eramo für ihre entzückenden Soundinstallationen bewundert. Daneben fällt mir spontan Osvaldo Colu...

»Till the old world's blown up and a new one is created«

  • Artist: Brandlmayr, Dafeldecker, Fennesz
  • Label: M=Minimal, MOSZ
  • skug : 91
article_6404_fbd_150.jpg Brandlmayr, Dafeldecker, Fennesz: »Till the old world's blown up and a new one is created« M=Minimal/Mosz Sie schon wieder, Dafeldecker? Im Ernst? Kommen Sie sofort nach vor an den Katheder und erzählen Sie! Was ist ihnen denn da eingefallen? Der dritte Tonträger binnen zwei Jahren, der mir auf den...

»Time's a goon«

article_6643_egan34_150.jpg

Mit »Der größere Teil der Welt« liefert die US-amerikanische Autorin und Pulitzerpreisträgerin Jennifer Egan einen vielschichtigen Episodenroman in dreizehn Stimmen.

»Tonight«//»The Sound Of Sehnsucht«

article_6423_flor_150.jpg Nach der Revolution ist vor der Revolution. Üsterreich war schon immer ein Land der Traditionspflege. Das macht keineswegs vorm Alternative Pop halt. Der steirisch-wienerische und mittlerweile weltberühmte Wave Electro-Schmacht'n?Shmoove von Bunny Lake, von bösen Geistern auch als Tussen-Tamago...

»Totally Wired Records 001«

article_6484_tw001_150.jpg Der Sampler zur wichtigsten Labelgründung des Jahres: Totally Wired (TWR) ist die Big Mama des DIY-Netzes rund um die Musikerinnen aus Krafftmalerei, Dot Dash und Dazed Pilots, weit verzweigt in ihren zahlreichen Dekonstruktionen. Wie in moderner Bio-Lifestyle-Lehre, wo jeder nachvollziehen will, wo...

»Trevor Jackson Presents Metal Dance«

article_6399_metaldance_150.jpg Als es zwar schon Giorgio Moroder/Donna Summer, New Order, Kraftwerk, Throbbing Gristle, Depeche Mode, DAF, Soft Cell, Liaisons Dangereuses, etc. gab, aber Acid House und Techno noch nicht erfunden waren, gab es mit »Electronic Body Music« quasi eine Durchgangsphase, die sowohl Black Flag- wie Yello...

»Visite ma tente«

article_6449_macusovikovsky_150.jpg The return of the whistling singer/songwriter, part 217. Wir sprechen vom Schweizer Macuso Vikovsky und seinem Debutalbum »Visite ma tente«, das gewissermaßen die Ernte langer fruchtvoller Jahre als Einmannband präsentiert. Fruchtvolle Jahre, die in inniger Zweisamkeit mit Banjo, Ukulele und Ba...

»We (Nous Autres)«

article_6439_vigroux_150.jpg Der »electronic manipulator« Franck Vigroux macht es uns - und vermutlich auch sich selbst - nicht gerade leicht. »We (Nous Autres)« ist ein elektroakustisches Gemälde, das von sorgfältig komponierten Passagen über zickig-zerbröselnden Beats bis hin zu nervigen Noiseclustern alle einschlägigen Stück...

»Wia Tanzn is«

article_6414_wia-tanzn-is-72dpi-400x35_150.jpg Das Leben hält doch immer wieder ?berraschungen bereit. So hätte ich nie gedacht mich einmal mit den Schüssels im selben Konzertsaal zu befinden, so passiert bei der Präsentation der neuen Strottern-CD im Wiener Stadtsaal. Naja, man kann sich das Publikum halt nicht aussuchen. Am Altersdurchschnitt ...

»Wild Dog«

article_6438_wild_dog-18523769-frntl_150.jpg Da lächeln sie verlegen im fast schon rührend unbeholfenen Promotionsvideo, die Harfenspielerin Giovanna Pessi (die uns hier eigentlich gar nicht interessiert) und die Sängerin Susanna Karolina Wallumrød. Das Video findet sich auf der Website des Labelriesens Universal, für ein Album mit Liedern von...

»Wired«

article_6455_hubrocd2514_s_150.jpg Man nehme einen Instrumentalteil aus einer 12-minütigen Progrocknummer, addiere ein wenig minimalistisch interpretierten Psychedelic hinzu, und lasse das Ganze von drei exzellenten schwedischen Improvisationsmusikern umsetzen. Und da sind wir auch schon: »Wired« on Cakewalk, einem vermutlich nur für...

»WIXIW«

article_6432_liars_150.jpg Eine recht breite Masse der Hörerschaft hält Radiohead seit Ewigkeiten für das Nonplusultra, wenn es um Electronica im Bandformat geht. Weit gefehlt, Internet-Nerds orten den Status Quo, nun auch schon seit Lichtjahren, in wesentlich vertrackteren Gefilden. Und dort halten sich Liars auf. Während si...

»Xenofonia«

article_6420_mikhail_150.jpg Xenofonia ist wie eine akustische Anekdote aus der Griechischen Mythologie, vorgetragen von der männlichen Inkarnation Björks. Wer der Isländerin nicht zuhören will, der sollte Mikhail Karikis gleich abschreiben - über weite Strecken dieses Albums zelebriert der Grieche vollkommen ungeniert die Imit...

»Yol«

article_6407_yol_150.jpg In diesem Geschäft gibt es Rätsel und eines der größten ist, warum Bernhard Schnur noch immer so etwas wie ein Geheimtipp ist. Der frühere Snakkerdu Densk Frontmann arbeitet nach wie vor an einer höchstpersönlichen und unverkennbaren Vision von Pop und wird trotzdem eher spärlich wahrgenommen. ...

Das bleierne Echo

article_6486_mgsolo3_150.jpg Margarida Garcia lebt in Lissabon, spielt elektrischen Kontrabass und zeichnet. Geht immer an die Grenze und ist ständig auf der Suche. Ihr jüngstes Soloalbum »The Leaden Echo« wird von ihr als »nicht konzeptuell, nicht experimentell, nicht technisch, nicht sauber, nicht kalt« beschrieben. Genug Grü...

Der 360° UnS-Exzess

article_6678_danielewski_cover34_150.jpg Mark Z. Danielewskis »Only Revolutions« entführt den Leser in ein Road-Movie der anderen Art, wo er in einer ewigen Kette von Verweisen - inhaltlicher und typographischer Natur - der Geschichte der Teenager Sam und Hailey folgt, die von zwei Seiten beginnt, um sich dann in der Mitte zu treffen. ...

Der Vater des politischen Folk

article_6530_guthrie2_150.jpg Denkt man an Protestsongs und musikalische Rebellen, fallen einem die Folkies der frühen 1960er und die Punks der 1970er ein. Deren ?bervater, den sowohl Bob Dylan als auch Joe Strummer für seine Haltung so sehr verehrten, dass sie ihn zu Beginn ihrer Karrieren regelrecht imitierten, wäre am 14. Jul...

Die Geburt der Philosophie aus einem bestimmten Artikel

  • skug : 91
article_6632_pierre_klossowski2_150.jpg Seit nunmehr fünf Jahren trifft sich in Wien eine kleine Gruppe von Leuten, um gemeinsam und sehr langsam Aristoteles und Pierre Klossowski zu lesen. Die Protokolle zur mittlerweile abgeschlossenen »Poetik«-Lektüre sind inzwischen auch als Buch erschienen bzw. im Druck; die Einsichten, die sich aus ...
thinkable | Walter Seitter mehr lesen

Dope, Duvel & Drone - Sylvester Anfang II

article_8005_anfang_150.jpg Seit einigen Jahren köcheln in Belgien eine Handvoll Freaks ein psychedelisches Süppchen, dessen Rezeptur nicht unbedingt geheim ist - es aber so zuzubereiten, dass es nicht bloß abgestanden schmeckt, ist eine Kunst, die Sylvester Anfang II und die mit dieser Band verbundenen Seitenprojekte mühelos ...

Geschichtsklitterung ist machbar!

article_6539_00o_150.jpg Nach dem letztjährigen Jubiläumsrummel (Boxed-Werkauswahl, Neuveröffentlichung des Debüts) gibt es nun wieder eine neue F.S.K.-Platte, auf der sich die Gruppe nostalgiefrei in einem Wust aus 33 Jahre Band- und 1.000 Jahre Popgeschichte zurechtzufinden versucht

Hands-On Urbanism

article_6338_21azw_150.jpg

Elke Krasny, Kuratorin dieser Ausstellung im Az W (Architekturzentrum Wien) sowie Stadtforscherin, im Interview.

It Don't Mean a Thing ...

article_6563_jazz1_150.jpg Jazz zwischen inzestuösen Hörzirkeln, erstarrter Traditionspflege und hermetischer Innovation - ein Rundgang. Bleibt nichts übrig als das Mitschnippen oder Kopfzerbrechen?

Kometenhafte Abstiege

article_6575_dompke_150.jpg Von einer »Pioniertat« schrieb Georg Seeßlen 1998 angesichts der Erstveröffentlichung von »Alte Frauen in schlechten Filmen«, und dem ist auch bei der Neuauflage nichts hinzuzufügen.

Margarida Garcia, The Leaden Echo

article_6509_mgsolo3_150.jpg Margarida Garcia lives in Lisbon, plays bass and draws, always on the edge and looking for next. She describes her latest solo release, »The Leaden Echo«, as »Not conceptual. Not experimental. Not technical. Not clean. Not cold.« - Let's talk. «Everywhere march your head» William S. Burroughs...

Mary Halvorson und das »System« Jazz im Heute

article_6459_halvorson_willett1_medium_150.jpg Jazz hat ja manchmal auch den Ruf, Musik von alten Männern für alte Männer zu sein, die es sich in ihrem gediegenen Geschmack eingerichtet haben. Die in New York lebende und spielende Mary Halvorson, die als Fixstern am Avant-Jazz-Himmel der Jetztzeit gilt, räumt mit diesen Klischees gehörig auf. sk...

Maschine kritischer Wissensproduktion

  • skug : 91
article_6434_attia_kader_inst__c_roman_150.jpg Die Documenta 13 setzt neue Maßstäbe als Großprojekt. Nur mit diesem Anspruch, dieser Energie und solchen Vorlaufphasen kann das Medium der Ausstellung zu einer Maschine der Wissensproduktion werden. Ihre Bahnen reichen weit über eine Zusammenschau dessen hinaus, was gemeinhin als Gegenwartskun...

Mit einem Zauberring fliegen

  • skug : 91
article_6508_jonathan_lethem_foto_by_j_150.jpg Mit »The Fortress Of Solitude« veröffentlichte Jonathan Lethem vor einigen Jahren den Poproman schlechthin. Jetzt erscheint seine Auseinandersetzung mit einem legendären Album der Talking Heads, über die er sagt: »I'm still very much like that kid in his room, wishing for this mysterious collective ...

Mondo ohne Muschis

article_6476_pantherburnsswiss2004kuen_150.jpg Panther-Burns-Rock'n'Roller Tav Falco kredenzt 150 überwältigende Jahre Memphis-Stadtgeschichte.

Nachlass - Schindluder

article_6458_joey_ramone_150.jpg Elf Jahre nach Joey Ramones Tod erscheint nun mit »?? Ya Know?« dessen zweites Soloalbum. Es hätte nicht sein müssen.

Schlager sind kälter als der Tod

  • Artist: Rainer Werner Fassbinder
  • skug : 91
article_6485_angst_150.jpg »Jukebox BRD«: Wie Rainer Werner Fassbinder die Musik beim Wort nimmt und dabei das Drängen der Schlager im Unbewussten zum Ausdruck kommt.

skug # 91, 7-9/2012

  • skug : 91
Skweee, Billy Bragg, Woody Guthrie, Margarida Garcia, Joey Ramone, F.S.K., Sylvester Anfang II, Walter Malli, Jazz - ein Rundgang, Mary Halvorson, Electronic Soul, Das Weiße Pferd, Eleni Mandell, British Reggae /reviews von Patti Smith über King of Japan bis Station Rose /artfile: dOCUMENTA (13...

Textbasiertes Nachvollzugsangebot

article_6537_textatulln4_150.jpg Auf Initiative des Milena Verlags legen die fünf HipHop-Urgesteine aus Linz ein Kompendium ihrer gesammelten Lyrik vor.

Totale Traumatisierung

article_6601_venedig_150.jpg Vor etwas mehr als 30 Jahren, am 10. Juni 1982, starb Rainer Werner Fassbinder. Der Kunst- und Filmkritiker Manfred Hermes hat in seinem dichten Essay »Deutschland hysterisieren. Fassbinder, Alexanderplatz« gezeigt, wie der zugleich umstrittene und abgefeierte Regisseur in dieser vierzehnteiligen TV...

Unterwegs in Sachen Verwirrung

  • Artist: Das Weiße Pferd, Kamerakino
  • skug : 91
  • Texttyp: Interview
article_6533_das_weisse_pferd_by_sabin_150.jpg Veränderung als einzige Konstante: Die Münchener Band Das Weiße Pferd mauserte sich vom Zwei-Mann-Projekt zur achtköpfigen Rockband, die dort weitermacht, wo Kamerakino einst aufhörten. Ein Gespräch mit Sänger und Texter Pico Be.

Verschlungen

article_6568_ducharme_cover_34_150.jpg Réjean Ducharmes epochaler Roman »L'avalée des avalés«, eines der zentralen Werke der frankokanadischen Literatur, liegt endlich in deutscher ?bersetzung vor. Nicht zuletzt wegen seiner wenig zufälligen Erwähnung in Jean-Claude Lauzons Spielfilm »Léolo« auch hierzulande (zumindest dem Titel nach) be...

Wiener Wildwuchs unter Aufsicht

article_6633_siedlung_rosenhuegel_in_w_150.jpg Elke Krasny, Kuratorin der gerade zu Ende gegangenen Ausstellung »Hands-On Urbanism 1850-2012« im Az W (Architekturzentrum Wien) und Stadtforscherin, im Interview über Gartenparzellen als ideologisch zerfurchte Orte.

skug partner

viertel.gif

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Tue 25.04.2017 20:00: fabian rucker 5 | porgy&bess | vienna

Tue 25.04.2017 20:00: rova saxophone quartet, burkhard stangl, christof kurzmann | martinschloessl | vienna

Tue 25.04.2017 20:00: manu delago | stadtsaal | vienna

Tue 25.04.2017 21:00: xiu xiu | chelsea | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook