article_7595_skug_cover_98_g_115x135.jpg
article_6719_93_180.jpg

skug #93 12/2012 - 03/2013

Gustav aka Eva Jantschitsch; Rosée Sisters, Fennesz, Schorsch Kamerun, HGich.T, Bishop Brothers, Komponistengötter ade, Digitale Revolution, Apocalyptic Dance Music, »Alpenglow Wroc?aw« /hörszenen feat. »Don Quijote fürs Radio« /film feat. Florian Flicker, Mirjam Unger /skug besides: Deisl, Neidhart & Schöny publizierten /artfile: Sowjetmoderne /thinkable: Conny & Austrofred in Herzbrechhotels, Joann Sfar, Sonja Eismanns »absolute Fashion« /readable: Thomas Meinecke, Rainald Goetz, Christiane Rösinger, Baumeisters Leben mit Stockhausen, Wenzel Storch ...

mehr lesen


»Nude«

article_6727_nude_150.jpg Eine kleine Barke auf dem Ozean, die Wellen gehen hoch und nieder, schwungvoll, als wären es bloß Attrappen, aus Zellophan nachgebildet. Hoch oben am Firmament, die Theaterdecke natürlich, steht ein gravitätischer Mond, der, würde man sich der Schicksalhaftigkeit dieser Szenerie ergeben, die ro...

»Prins Thomas II«

  • Artist: »Prins Thomas II«
  • Label: Full Pupp
  • skug : 93
article_6754_pt2_150.jpg Toytechno ist auf dem Vormarsch. Oder täuscht mich das, weil mir unlängst und rein zufällig auch »Déviation« von Heatsick bzw. Steven Warwick in die Hände gefallen ist (Pan Records). In beiden Fällen klingt das irgendwo zwischen house, techno< und »extraterrestrial disco« angesiedelte Hörergebnis...

Apocalyptic Dance Music als Utopie

article_7570_apo4_150.jpg Anstatt immer nur von IDM (Intelligent Dance Music) zu sprechen, sei hier einmal auf ADM – Apocalyptic Dance Music – hingewiesen. Genres wie Dubstep, Drone, Witchhouse, HipHop, Jungle, Grime, Reggaedub oder Juke mögen zwar durchaus auch apokalyptische Elemente bergen, im Folgenden soll es sich aber ...
Artikel | Bianca Ludewig mehr lesen

Blind Date in Wrocław

  • Artist: Annette Giesriegel, Armin Pokorn, Bartołomiej Kuźniak, Cezary Duchnowski, Denovaire, Elisabeth Harnik, Franz Schmuck, Gernot Tutner, Heimo Puschingg, Henrik Sande, Josef Klammer, Katharina Klement, Manfred Stern, Martin Zrost, Mia Zabelka, Sepp Gruendler, Wacław Zimpel
  • skug : 93
article_6917_wrozlaw_styrian_orchestra_150.jpg Worüber schreiben, wenn man drei Tage mit großartigen Musikern verbracht hat? Wie vermitteln, dass improvisierte Musik am besten als Ereignis wahrgenommen werden kann? Ein Annäherungsversuch mit eingespieltem Loop.

Comunidad Internacional

article_6819_fanga_150.jpg Die musikalische Weltreise beginnt mit einer Rumba congolaise. Nach einem Zwischenstopp bei frankophiler Gnawa-Musik aus Marokko landen wir im rockenden Nigeria. Analog Afrika beweist wieder einmal die Grenzenlosigkeit der Musik und schlussendlich entführt uns Harri Stojka nach Indien.

Klänge finden, die noch nichts verraten

article_6930_eva_jantschitsch_foto_by__150.jpg Bevor Eva Jantschitsch 2013 mit neuem Album zehn Jahre Gustav zelebriert, war sie eine der vier Protagonistinnen in Mirjam Ungers Doku »Oh Yeah, She Performs!« und hat den Score zu Florian Flickers Film »Grenzgänger« komponiert.

Musik an den Grenzen

article_7005_fennesz1_150.jpg Mit »Endless Summer« sorgte Christian Fennesz 2001 für eine kleine Revolution in der elektronisch-avantgardistischen Musik – allein darauf kann er aber nicht reduziert werden.

Neues aus Üsterreich

article_6812_loveandfist_150.jpg Rein quantitativ war 2012 im österreichischen Pop ein gutes Jahr. In fast wöchentlichem Abstand wurden teils sehr hörenswerte (Debüt-)Alben auf den Markt geworfen. Auch im Herbst setzt sich der Trend fort, wobei auffällig ist, dass bis auf eine Ausnahme alle der hier rezensierten Bands aus Wien stam...

skug # 93, 12/2012 - 03/2013

  • skug : 93
Gustav aka Eva Jantschitsch; Rosée Sisters, Fennesz, Schorsch Kamerun, HGich.T, Bishop Brothers, Komponistengötter ade, Digitale Revolution, Apocalyptic Dance Music, »Alpenglow« Wroclaw /hörszenen feat. »Don Quijote fürs Radio« /film feat. Florian Flicker, Mirjam Unger /skug besides: Deisl, Neidhar...

The Jazz And The Refrigerator - Hubro

  • Artist: 1982 + BJ Cole, Ivar Grydeland, Jessica Sligter, Moskus
  • Label: Hubro Music
  • skug : 93
article_6647_phototobiassalomonsen_150.jpg Der aktuelle Mainstreamjazz scheint fest in der Hand deutscher Labels wie ACT oder ECM zu sein, das gilt insbesondere für Künstler aus Schweden und Norwegen. Das ist ja durchaus eines der Mysterien der Weltkultur, warum sich ausgerechnet in diesen beiden Ländern eine so gepflegte und hingebungsvolle...

The Real McCoy - Music in Black and White

article_6823_sb_150.jpg Zuerst zwei Empfehlungen aus dem reichhaltigen Angebot von Ace Records, beide im Crossover zum gepflegten weißen Popmarkt: »Rolling with the Punches. The ALLEN TOUSSAINT Songbook« kompiliert (etwa fifty-fifty) schwarze und weiße Interpreten der Songs von Musiker- und Produzentenlegende Allen Toussai...

Verschlungene Wiener Poppfade: »Im Puls der Nacht«

article_7537_steffl_diele_aussen_150.jpg Auf untergründiger Spurensuche nach den Sounds der Stadt: skug-Autor Heinrich Deisl unternimmt im Buch »Im Puls der Nacht: Sub- und Populärkultur in Wien« Touren durch die Kultur der Nacht zwischen 1955 und 1976. ...

Von real existierenden Klanghierarchien

  • Artist: Die Tödliche Doris, DJ Gunter Trube, Ming Wong, Pico Be, Signmark
  • skug : 93
article_6744_signmark_01_72dpi_150.jpg Im Kunstraum Kreuzberg im Bethanien, Berlin, zerplatzen derzeit in der Ausstellung »Gebärde Zeichen Kunst - Gehörlose Kultur / Hörende Kultur« die herrschenden Vorstellungen von Kommunikation wie Sprechblasen in der Luft.

Wurzeln schlagen, Windmühlen bekämpfen

  • Artist: Christian Ogrinz
  • skug : 93
  • Texttyp: Interview
article_6912_ogrinz1_150.jpg Ihr gemeinsames Hörspiel »Küsse, Bisse« wurde 2011 mit dem ARD-Hörspielpreis der freien Hörspielszene »Premiere im Netz« ausgezeichnet. Christian Ogrinz und Anja Herrenbrück haben für den WDR den Nachfolger »Frontfoto« produziert und Ogrinz veröffentlicht aktuell als Wasserstoff »Lumen« (Metrofon un...

»?bers Meer«

  • Artist: Stimmgewitter Augustin
  • Label: Trost
  • skug : 93
article_6829_stimmgewitter_augustin_co_150.jpg Suche: 12 Lieder für die einsame Insel. Dafür kann man sich's besonders schwer machen und sich 12 Songs aus dem Herz schneiden - und dann fehlt immer noch einer. Oder aber man hält's wie die Schlitzohren vom Stimmgewitter und verdoppelt die Ausbeute: Sechs Freibeuterinnen finden 12 Lieder übers Meer...

»A Splinter For The Pure«

  • Artist: Monozid
  • Label: SM-Musik
  • skug : 93
article_6783_monozid__splinter__cover__150.jpg Das rastlose Leipziger Trio Monozid war für die Aufnahmen zu »A Splinter For The Pure« in New York - und das hört man. Auf neun(!) Europa-Touren seit 2003(!) perfektioniertes Postpunk-Songwriting europäischer Schule, neu getaktet nach dem Metropolen-Pulsschlag aus No Wave und Disco Not Disco. »This ...

»Algiers«

article_6586_calex_150.jpg Calexico waren zwar nie wirklich weg, aber seit dem Erscheinen ihres letzten regulären Studioalbums »Carried To Dust« vor vier Jahren hatte man sie schon ein wenig vergessen gehabt. Die Band aus Tucson hat sich für die neue Platte mit ihrem langjährigen Produzentenfreund Craig Schumacher in einem St...

»Ascent«

article_6588_6organs_150.jpg Eines vorweg: Dieses Album ist nicht als Scherz zu verstehen. Zwar werden alle, die sich auf den geschätzten Space Folk von Ben Chasny alias Six Organs Of Admittance eingestellt hatten, nach den einleitenden Takten des Openers »Aswasa« erst einmal kontrollieren, ob sie die richtige CD eingelegt habe...

»Astromalist«

article_6797_panzerpap_150.jpg Wartet mal, ist das ernst gemeint? Die 1996 gegründeten Norweger Panzerpappa, die bereits 2000 ihr erstes Album auf Rune Grammofon eingespielt haben, und nun nach drei Eigenveröffentlichung zurückkehren, spielen waschechten Instrumental-Progrock in der Nachfolge von King Crimson und vielleicht auch ...

»Atlantis«

article_6804_fieske_150.jpg Was diese CD von anderen zeitgemäßen Jazzrockwiederbelebungen unterscheidet, ist der unüberhörbare Hang zum Psychedelischen, der allerdings im Verlauf der sieben Tracks zunehmend glatter und geerdeter wird. Wer sich in einem Stück durch »Atlantis« hört, kann die Reminiszenzen mit einem gro&szli...

»Avalanche«

  • Artist: Dorit Chrysler
  • Label: In My Room
  • skug : 93
article_6738_doritchry_150.jpg Erst wirkte die führende Theremin-Lady auf Anders Trentemøllers Album »The Great White Yonder« mit. Im Gegenzug produziert dieser nun Dorit Chryslers EP »Avalanche«. Fürwahr eine exzellente Wahl, wird Trentemøller doch seiner Dark-Wave-Produktionen wegen geschätzt. Auch auf dieser fünf Tracks fassen...

»Bastards«

article_6687_bjoerk_bastards_cover.jpe_150.jpeg Ein böser Mensch sagte einmal, Remixalben seien das Unnötigste auf der Welt. Für diese Aussage hätte ihn Björk schon vor Jahren geohrfeigt, schließlich hat die Frau diesen Sport beinahe erfunden. Nein, stimmt nicht. Aber sie hat das zumindest so exzessiv betrieben wie kaum jemand sonst. Fast al...

»Bell Trove Spools«

article_6709_john-butcher2-299x270_150.jpeg Solo-Saxophone. Sopran und Tenor. 46:21 Minuten über Holz und durch Metall gepresste Luft. Der materielle Aufwand ist von jeher gering und die Jazz-Geschichte an eindrucksvollen Vorbildern (John Coltrane, Albert Ayler, Roscoe Mitchell, Pharoah Sanders etc.) nicht gerade arm. Doch John Butchers Impro...

»Break The Balance«

article_6796_chloecharles_150.jpg Eine afroamerikanische Regina Spektor hätte ich da auf Anhieb gesagt, wenn »Break The Balance« nicht nach dem entzückenden Opener doch in beschaulichere Gefilde abtauchen würde. Ein Hauch von Bluegrass und der ständige Duft nach Baumwollfeldern hätte ich gesagt, wenn die dem Lennon-Clan angehörende ...

»BRUCHGRAN«

article_6773_granbruch_150.jpg Gran/Bruch-Bruch/Gran, das ist das unkonventionelle Minimal Synth-Punk-Projekt zweier in Wien gestrandeter, schräger Vögel: Bruch alias Philipp Hanich ist bildender Künstler, Fan des FC Bayern München und ehemaliges Mitglied der Wavepunkband Rabe. Seinen Konterpart nimmt Florian Tremmel alias Gran e...

»Bulbureal«

article_6847_der_nino_aus_wien_bulbure_150.jpg Unterwegs im Taxi vom rhiz nach Hause zieht der Nino neben dem Fahrer sitzend seine Sonnenbrille heraus und erweckt den Eindruck, in eine Rockstarpose verfallen zu wollen: Hallo Prater, hier kommt Nino, du kennst mich schon, aber um halb sechs in der Früh kannst du mich in meinem Versteck hinter mei...

»Central Heating Sampler«

article_6730_khktapes_150.jpg Kassetten-Labels haben in letzter Zeit eine Renaissance erfahren - ein günstig herstellbares Medium, meist als physische Begleitung zu digitalen Releases. Außerdem scheint sich ein alter Walkman leichter auf Flohmärkten oder Dachböden auftreiben zu lassen, als ein Plattenspieler, zumal bei letz...

»Centralia«

article_6865_covermoun_150.jpg Aber genau das sage ich ja immer! Monolithische Soundflächen, erstarrte Klangwälle, die wie in Ton gefasste Eislandschaften durch den Lautsprecher kriechen, schwebende Erstarrungen, die sich zwischen majestätischer Wucht und karger Ausdünnung nicht entscheiden können ... diese Art von Sphärenmusik g...

»Chrysalis«

article_6906_andrey_kiritchenko_150.jpg Zugegeben, ich war auf abstrakte Electronica eingestellt. Aber »Chrysalis« ist alles andere als das und unterstreicht nachdrücklich die musikalischen Visionen des Ukrainers Kiritchenko. Im Quartett aus Klarinette, Double Bass, Violine und Elektronik ist diese Platte eine Art Geschichtsstunde des Jaz...

»Circle Music«

  • Artist: Eugene Carchesio
  • Label: Room40, Staalplaat
  • skug : 93
article_6763_eccm_150.jpg Ringmodulator, Echos und Reverbs laufen heiß, schlingern ins Unendliche. Der australische Künstler Carchesio ist hierzulande am ehesten für seine Installations- und visuellen Arbeiten bekannt. Dabei hat er mit seinen Formationen DME und The Deadnotes eine mehr als zwanzigjährige Musikeraktivitä...

»Confess«

article_6616_ts_150.jpg Nach dem allseits gefeierten »Forget« vor zwei Jahren legt George Lewis Jr. alias Twin Shadow mit »Confess« sein zweites Album vor. Böse Zungen mögen behaupten, es genüge heutzutage schon New York seinen Wohnsitz zu nennen und der Erfolg werde sich von allein einstellen. Und auf den ersten Blick wir...

»Connection Reset By Peer«

article_6735_zenial-connectionresetbyf_150.jpeg Nach sechs Jahren nun wieder eine VÖ des polnischen Experimentalelektronikers Łukasz Szałankiewicz aka Zenial. Die letzten Jahre waren voll von Konzerten zwischen Peru und Kasachstan, er veröffentlichte als Palsecam und als AABZU und betreibt das Label Autiotong. Erschienen ist »Connection« vor eini...

»Cristallisation«

article_6817_cristallisation_150.jpeg »Cristallisation« präsentiert die Quintessenz eines vierstündigen Live-Duetts von Trompeter Nils Ostendorf und Saxophonist Michel Doneda. Beide Herren sind ausgewiesene und vielbeschäftigte Meister im Fach der Improvisationsmusik, ergo dem freien Spiel ohne irgendwelche Regeln. Es geht ums einander ...

»Crystalized«

article_6855_cover-compilation_150.jpg Zum dritten Geburtstag des Wiener Labels gönnt sich Comfortzone (CZ) eine standesgemäße Compilation mit 13 Stücken heimischer und internationaler MusikerInnen. Es ist der mittlerweile zwanzigste (!) Release von CZ, schlafen CZ-Mastermind Chra und Konsorten auch mal? Styles und Genres? Brauchen ...

»Dekadenz«

article_6901_dek_cover_150.jpg »Leider geil«, muss ich da jetzt hinschreiben. Eigentlich wollte ich mein Rezensentenzeug schon an den akustischen Nagel hängen und eine kurze Pause machen. Aber dann flatterte die neueste CD der Wiener JazzWerkstatt herein, und ja, diese »Dekadenz« muss einfach mit reichlich Lob überhäuft werden. D...

»Delta Swamp Rock Vol. 2«

article_6822_deltaswamp2_150.jpg Die Compilation-Champions von Souljazz stürzen sich endlich verstärkt auf die Randbereiche des Country und schließen auf Teil 2 nahtlos an die beinahe makellose Einführung des ersten Teils an. 20 handverlesene Songs zwischen Country, Rock und Soul aus den Jahren 1968 bis 1975 werden dem Hörer p...

»Der italienische Manierismus«

article_6794_bosetti_manierismus_150.jpg Das ist ein harter Knochen, um daran zu nagen. Schreibe ich jetzt einfach mal so hin. Das klingt vielleicht etwas manieriert, aber hey ... worum geht es denn hier? Alessandro Bosetti ist ein relativ junger italienischer Komponist, Baujahr 1973, der unter anderem schon Auftragsstücke für das WDR Stud...

»Der Rausch«

article_6725_derrausch_150.jpg Nach der Liebe den Tod näher unter die Lupe genommen hat auch schon die Serie »Stimmen Bayerns«, als deren dritter Teil nun »Der Rausch« als weiterer Baustein dieser Klangenzyklopädie der bayrischen Befindlichkeit vorliegt. Diese akustische Perlenkette versammelt Gedichte, Kurzgeschichten, Essays, S...

»Die, Allroundhandwerker!«

article_6627_osda_150.png »Die, Allroundhandwerker!« ist, nehmt mich beim Wort, eine der verstörendsten Hörerfahrungen, die in letzter Zeit im Bereich der Experimentalmusik verfügbar waren. Und zwar gerade weil diese abstruse Geräuschkulisse, die im Grunde daraus resultiert, dass der norwegische Jazzdrummer Skarbø mit allerh...

»Dope Beat Rosengarten«

article_6747_ts_150.jpg Schöner Titel, zwiespältiges Cover. Naja ... sagen wir so: das Nacktfoto am Cover grooved jedenfalls nicht ganz so wie der Inhalt der CD. »Dope Beat Rosengarten« ist die Kollaboration des aus der steirischen Clubszene stammenden Gernot Tutner und der Experimentalmusikerin Elisabeth Schimana. Beide t...

»Eins bis Sechzehn«

  • Artist: Ephraim Wegner, Julia Weinmann
  • Label: Crónica
  • skug : 93
article_6821_choni_150.jpg »Waun mi des Reisebüro ned vermittelt hätt'«, könnte Travnicek treffenderweise anlässlich dieser CD sagen. »Eins bis Sechzehn« ist der Versuch einer audiovisuellen Umsetzung im Fach Musique Concrète, Unterabteilung Massentourismus. Die CD mit den mittels FFT oder Granulare Synthese überarbeiteten Ge...

»End Of Daze«

  • Artist: Dum Dum Girls
  • Label: Sub Pop
  • skug : 93
article_6667_dum_dum_girls_-_end_of_da_150.jpg Die sehr charmante kalifornische Band Dum Dum Girls hat ?bung im Wartezeit auf das Album verkürzen durch Veröffentlichung von EPs. »End Of Daze« ist bereits deren vierte solche innerhalb von fünf Jahren. Ob das Zeug gekauft wird kann ich nicht sagen, wenn die Band das Format der Extended Play allerd...

»Everything, eternally«

article_6591_dw_150.jpg Ich lese und staune, dass diese CD lange erwartet wurde, dass der Kalifornier namens Troy Mighty mit seinem bezauberndem Ensemble wie ein hundertjähriger Baum klingen würde, der in zähflüssiger Trauer den unaufhaltsamen Anstieg des CO2-Gehalts in der Atmosphäre besingen würde. Aber dieses Bild krieg...

»Fade«

article_6792_ole-994-yo-la-tengo-fade_150.jpg Was darf man von einem 13. Album verlangen? Im Normalfall die Wiederkehr des Immergleichen und hundert Beteuerungen, dass dem diesmal nicht so ist. Hier geht es aber um Yo La Tengo, einer Band die sich der Kraft von Sounds und Songs immer schon sehr bewusst war und dabei eigentlich noch nie enttäusc...

»Farnschiffe«

  • Artist: The Schwarzenbach
  • Label: Indigo, What's So Funny About, Zick Zack
  • skug : 93
article_6898_schwarzenb_150.jpg Der Metal-Fan, Marxist, ex-spex-Chefredakteur und manisch Schreibende Dietmar Dath und das Kammerflimmer-Kollektief sind jetzt also eine Band. Vorbote von The Schwarzenbach (benannt nach der Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach, 1908?1942, wie sie sich jetzt nennen) war bereits das zusammen prod...

»Flamenco Abstractions«

article_6726_ifa_150.jpg Die erste Qualität: Zuverlässigkeit. Der Titel der CD verspricht genau das, was man auch hört. »Flamenco Abstractions« vereint die Künste von Flamenco-Gitarrist Jose Luis Rodriguez (mit so einem Nachnamen muss man natürlich einer der »bedeutendsten Musiker« seiner Generation sein) und Elektroakustik...

»Fliptap«

  • Artist: Flifla
  • Label: Someone Good
  • skug : 93
article_6604_rmsg013cd_150.jpg Flifla: »Fliptap« // SomeoneGood Wenn der gemeine Mitteleuropäer an Laptop und Avantgarde denkt, dann tun sich in der Regel sperrige Abgründe und plätschernde Seas of Sound auf. Tut das hingegen der gemeine Japaner, dann springen Einhörner aus ausgeweideten Spielekonsolen, dann tanzen zuckersü&szli...

»Follow«

  • Artist: Travis & Fripp
  • Label: Panegyric Recordings
  • skug : 93
article_6699_travis_150.jpg Es gibt eigentlich nichts, was Robert Fripp in seiner über 40 Jahre währenden Schaffensphase ausgelassen hätte, außer vielleicht, sich nach getaner Arbeit entspannt zurückzulehnen. Seiten füllen die Listen der wegweisenden Platten, bei denen das - der Ausdruck sei verziehen - Gitarrengenie sein...

»Fragments«

article_6905_5050_150.jpg Reduktion ist ein zweischneidiges Schwert, im Jazz aber meistens doch sehr effektiv. Und sie kommt in Wellen. Der minimalistische und gelassene Jazz von Saxophonist Ekkehard Rössle und Drummer Manfred Kniel auf »Fragments« erinnert stark an Don Cherrys und Ed Blackwells ebenso verspielte wie coole K...

»Funkinevil EP«

article_6762_kyle2_150.jpg Erneut 303, diesmal im Elektromodus, einfach und effektiv. Den Zusatz EVIL kann man bei der Zusammenarbeit mit S. Julien entweder als Warnung oder Augenzwinkern verstehen, auch wenn das Intro erst einmal harmlos daher kommt. Der eigentliche Track auf der A-Seite wäre an sich recht klassischer Techno...

»Growing Seeds«

article_6851_lustforyouth_150.jpg Jugendliebe, Melancholie, Mixtapes. Lust For Youth bringen mit ihrem nostalgieschweren Echo-Hall, ihrer skandinavischen Dämmerstunden-Atmosphäre und ihrer Vanitas-Ästhetik die Herzschlagfrequenz zurück zu dem Hämmern, das man glaubt, nur als sehnender Teenager gekannt zu haben. Hier heißt ...

»Hacker Wacker EP«

  • Artist: Nubian Mindz
  • Label: Disko 404 Rec.
  • skug : 93
article_6891_nubian_150.jpg Der bereits dritte Release des erst vergangenen Sommer gegründeten Labels der Grazer Disko 404-Familie bringt mit Nubian Mindz einen Artist, der bereits auf einen stattlichen Backkatalog verweisen kann. Darunter finden sich nicht nur Releases auf Delsin oder Rush Hour, vielen werden auch seine Veröf...

»Hey Jude« | »Die Shaolin Affen EP«

article_6859_mutter-25_150.jpg Frank Behnke, bis 2002 Mutter-Gitarrist, hat im Archiv gekramt und 20 Stills der Mutter-Geschichte zum Jubiläumsalbum kompiliert. Die Vorläufergruppe Campingsex mitgerechnet feiern die nämlich 25-Jähriges. Auch in der B-Kategorie (Livematerial, Outtakes, Footage) waren (und sind) Muttersongs immer B...

»High Blues«

article_6752_astrid_150.jpg »High Blues« ist im Grunde ein irreführender Titel, außer man versteht das Hohe an diesem Blues als leicht abgehobenen, hochkulturellen Zugang zum Blues. Aber auch das trifft es nicht ganz, denn dafür ist das Klangresultat zu hübsch und gefällig geraten. »High Blues« ist im Grunde Instrumentalf...

»Holtiton EP«

  • Artist: Mesak
  • Label: Laton
  • skug : 93
article_6771_mesak_150.jpg Das von Anna Ceeh und Franz Pomassl betriebene Laton-Label hat sich mittlerweile (fast) ganz dem Skweee verschrieben. »Holtiton« von Mesak setzt dort an, wo Randy Barracuda mit Laton 053 aufgehört hat: minimaler Elektrofunk für den in Neonlicht getränkten Dancefloor, sauber produziert und laut gepre...

»Holy Fire«

article_6854_foals_150.jpg 2007 war es, als die Foals mit ihrem eckigen Spast-o-Funk auftauchten und von Trendscouts und Insidern schnell als heißester Scheiß gehandelt wurden. Und tatsächlich war dieser groovelastige und ein wenig streberhaft verquere Tanzpop ein wahres Vergnügen, ein echtesRütteln an der Tür. Fast...

»I Wish I Didn't Dream«

article_6708_ns031_cover-450x450_150.jpg Die 14 Lieder der CD sind das Ergebnis eines intermedialen Dialogs. Loren Connors' und Suzanne Langilles Musik ist entstanden als Antwort auf Bilder des New Yorker Künstlers MP Landis. Die kleinformatigen und abstrakten Malereien sind (neben den Texten, die Suzanne Langille singt) im Booklet der CD ...

»I'm Back«

article_6770_bruch_150.png Als wäre der Geist des seligen Lux Interior in den autistischen John Maus gefahren! Der Low-Fi-Rodeo-Punk Bruch, bekannt aus der Krafftmalerei, ist »back« und legt seine Debütscheibe vor, auf der er ordentlich die Puppen tanzen lässt: mit der großen Geste eines Martin Rev, der den bebrillten Ro...

»I-Land«

  • Artist: Radiomentale
  • Label: F4TMusik
  • skug : 93
article_6872_radiomentale_150.jpg »I-Land« sei Radiomentales erstes »richtiges« Album, sagt die Promo; gemeint ist, dass das französische Electronique-Duo Eric Pajot/Jean-Yves Leloup bisher vorwiegend »bloß« Mixes und Collagen aus der Musik anderer und aus Film-Tonspuren baute. Wobei: Mix und Mix ist ja nicht dasselbe. Allerlei bunt...

»If Radios Spoke With Their Heads«

article_6585_hidden_150.jpg Ordentlich die Instrumente prügeln, Ecken und Kanten nicht schleifen, wenn sich ein wildes Sax- Solo wo ausgeht, umso besser. Dagegen sein; war doch bei den Größten auch nicht anders, oder? Die Platte »If Radios Spoke With Their Hearts« nennen, das kann man machen, muss aber nicht sein. »Indivi...

»Imaginature«

article_6903_hk119_150.jpg Ich verrate ein paar Details, sage aber auch gleich: das nutzt nicht viel. HK119 ist die finnische Sängerin Heidi Kilpeläinen, ihr neues Album hat sie mit Christoffer Berg (Depeche Mode, Justin Timberlake, The Knife, Massive Attack ...) aufgenommen. Die Songs bewegen sich überwiegend im Synthiepop-F...

»Impossible Symmetry«

  • Artist: Helm
  • Label: Pam
  • skug : 93
article_6753_helm_150.jpg Helm: »Impossible Symmetry« PAN Wir hören Luke Younger, einen Londoner Soundartisten, beim Versuch das elektroakustische Rad neu zu erfinden. »Aural landscapes«, die gefühlte 132te Auflage. Wie gehabt aus abstrakten Soundquellen und allerhand post-industriellem Schnickschnack zusammengebastelt. Es...

»Incorrigible«

  • Artist: James Chance and Les Contortions
  • Label: Broken Silence, Ladtk
  • skug : 93
article_6672_hf_150.jpg »And now a little something for all those of you who live in the past. And that?s about 99% of you idiots out there.« Das schleudert James Chance seinen Zuschauern entgegen, bevor er ihnen einen dekonstruierten, widerborstigen »Jailhouse Rock« vor die Füße wirft. Zu hören auf seinem ersten Albu...

»Jalousie«

article_6769_klement-jalousie-785x785_150.jpg Zeitgenössische Komponistinnen gibt es zum Glück allmählich mehr. Ob das daran liegt, dass Komponieren tatsächlich noch eine Männerdomäne ist, sei dahingestellt. Sicher ist, dass es für eine/n zeitgenössische/n KomponistIn nicht leicht ist, die eigenen Werke auf CD zu bannen. Katharina Klement hat s...

»King Of Hearts«

article_6731_sr358_150.jpg Die Vorgeschichte ist so bemerkenswert wie das Album selbst. Bei den Gugginger Irritationen treffen sich der jüngste Sohn von Charlie Chaplin, Christopher, und Hans-Joachim Roedelius, ein Mann, der als Berufsbezeichnung »Krankenschwester, Physiotherapeut, Masseur, Sterbebegleiter, Komponist« angibt....

»Le Pop 7«

article_6748_lepop7_150.jpg Nichts Neues auf dem Planeten Chanson. Außer vielleicht, dass dort gerade Hochkonjunktur herrscht, absolut goldene Zeiten, man glaubt es kaum. Die 80.000fach verkaufte Compilation-Reihe »Le Pop« geht in die siebente Auflage und mehr denn je klingen die versammelten Chansons, als hätte man die L...

»Lectric Prayer«

  • Artist: Crosby Tyler
  • Label: Bohemia Music
  • skug : 93
article_6721_lectricprayer_150.jpg Roots-Rock unzweifelhaft entscheidender Klasse, Prototyp 2. Mit seinem höchst hörenswertem »Wurzel«-Rock, in den ein gutes Maß an Bluegrass, Blues und Folk hineinspielt, trifft Crosby Tyler 100-prozentig ins Schwarze. John Chelew, der u. a. auch für Richard Thompson arbeitete, produzierte das s...

»Let's Count«

article_6814_5050_150.jpg Ekkehard Rössle and Manfred Kniel did it again. Das minimalistische Spiel mit Saxophon und Schlagwerk nämlich, das bereits am Vorgänger »Fragments« stimmig und verspielt gelungen ist. Auf »Let's Count« geben sich Rössle und Kniel noch zurückhaltender und disziplinierter, was den jazzigen Minimalismu...

»Ligment«

article_6628_ligment_150.jpg Ulna ist ein Duo, bestehend aus Valerio Zucca Paul und Andrea »ICS« Ferraris, beide aus Italien. Die angebliche Genialität dieser etwas verhaltenen electronic grooves kann ich nicht ganz nachvollziehen, ebenso wenig wie den Witz mit den willkürlich entfernten Vokalen. »Ligment« heißt eigentlich...

»Like Crazy Doves«

article_6693_catastrophe_and_cure_-_li_150.jpg Nach einer eindrucksvollen EP vor zwei Jahren legt die Steyrer Band Catastrophe And Cure mit »Like Crazy Doves« nun ihr erstes richtiges Album vor. Für die Aufnahmen ging es nach Stuttgart zu Markus Birkle, dem Gitarristen der Fantastischen Vier, der in gewissenhafter Kleinarbeit das Potenzial der b...

»Live At Blue Rock«

  • Artist: Mary Gauthier
  • Label: Proper Records, Rough Trade
  • skug : 93
article_6860_bluerock_150.jpg Die sensible Geschichtenerzählerin mit akustischer Gitarre stammt aus New Orleans und lebte von ihrem 15. Lebensjahr an eine Zeit lang mehr oder weniger auf der Straße, jedenfalls in Wohnraum, der ihr nicht gehörte, und in dem, was man seit einer Weile Queerszene nennt. Studierte aber dann doch...

»Live At Porgy & Bess Vienna«

article_6724_mne_livepb_150.jpg Irgendwer hat Max Nagl unlängst als »Jazzpapst« bezeichnet (ich verrate aber nicht, wer). Folgerichtig hätte sich das Wiener Porgy & Bess am 25. Jänner 2012 das Transparent »Wir sind Papst!« über die Türe hängen können. Der Enthusiasmus wäre durchaus angebracht gewesen, mit seinem famosen Ensemb...

»Live At The Café Oto«

article_6858_lleft_150.jpg Zunächst ein riesengroßes Kompliment an die Liner-Notes. So stellt man eine CD vor, die den Hörer einmal 30 und einmal 37 Minuten hochenergetische Live-Improvisation zumutet. Mit einem schlichten, persönlichen Text. Und einer Prise Humor. Oder wie der Text völlig richtig schließt: »Jazz th...

»Loss Mas Bleibn«

  • Artist: Neigungsgruppe Sex, Gewalt & Gute Laune
  • Label: Hoanzl, Trikont
  • skug : 93
article_6826_neigungsgruppe_150.jpg Manchmal kann es schon auch nerven, das ununterbrochene »Der Tod muss ein Wiener sein« und Artverwandtes. Das betrifft aber die Neigungsgruppe jetzt eh nur am Rande, weil ja von Anfang an weltweit Liedgut einverleibt wurde. »Rant global, lament local« nennt das Fritz Ostermayer in den Liner Notes. U...

»Loyal«

article_6733_heathered_150.jpg Heathered Pearls ist das Alias des Musikers Jakub Alexander, DJ und Begründer des Labels Moodgadget. Für »Loyal«, dem Nachfolger von »Polite Isle« (Ghostly) vom letzten Jahr, gräbt sich Alexander tief in die unendlichen Weiten zwischen Klangkunst, Electronica und abstraktem Techno. Es ist eine sehr ...

»Luxury Problems«

article_6723_stott_150.jpg Das Cover von Andy Stotts LP »Luxury Problems« gleicht jenem von Raimes »Quarter Turns Over a Living Line« auf frappierende Weise: eine schwarz-weiß-Fotografie zeigt eine Turmspringerin im Sprung, in einer schwer nachvollziehbaren Position, die sie einem UFO gleich vor einem grauen Hintergrund ...

»Luxury Problems«

article_6900_astott_150.jpg Im Vorjahr veröffentlichte der Produzent aus Manchester die beiden exzellenten EPs »Passed Me By« und »We Stay Together«. Für sein Album »Luxury Problems« erinnerte sich Andy Stott an seine einstige Klavierlehrerin, Alison Skidmore, die operngeschult die Gesangsparts übernahm. Ob sich das Risiko loh...

»Medea«

  • Artist: Calliope Tsoupaki
  • Label: Unsounds
  • skug : 93
article_6595_549227_422501804443505_73_150.jpg »Medea« versteht sich als »Melodram für acht Instrumente« bzw. als eine Art Kammeroper ohne Gesang. Es gibt auch keine Narration oder vorgegebene Geschichte, vielmehr war Pasolinis Verfilmung der griechischen Tragödie der Ausgangspunkt. Laut Komponist war sogar Maria Callas selbst der Ausgangspunkt,...

»Meets Georg Blaschke - Somatic Soundtracks«

article_6755_cover_somatic_soundtracks_150.jpg Nächste Stufe der Dub-Explorationen des österreichischen Musikers Troyer: Nach dem vergleichsweise recht zugänglichen Album »Songs For William« (DeepMedi, 2011) ist »Somatic Soundtracks« nun eine Kollaboration zwischen ihm und dem Choreografen/Tanzperformer Georg Blaschke, in der Soundart auf Illogi...

»Mercurial Balm«

  • Artist: Food
  • Label: ECM
  • skug : 93
article_6800_fooddd_150.jpg Nein, da muss ich ein wenig schimpfen. Da hat es sich das ja ansonsten über fast jeden Zweifel erhabene ECM-Label zu einfach gemacht. Auch ein wenig zu oberlehrerhaft. Hinter dem Bandnamen Food verbergen sich Drummer Thomas Strønen und Saxophonist Iain Ballamy, beide auch als avancierte Elektroniker...

»Mongolia«

  • Artist: Electric Indigo
  • Label: Houztekk
  • skug : 93
article_6803_indigo_150.jpg Electric Indigo hat es scheint's mit der weiten Ferne. So hieß ihre letzte EP »Sibiria«, ihre aktuelle nennt sich »Mongolia«. Sie ist das erste Signing von Electric Indigo für Houztekk, wo auch Patrick Pulsinger, Dorn oder MKid veröffentlichten. Die Soundarbeiten von Electric Indigo bewegen sic...

»More Games/Jam 01 EP«

  • Artist: Kowton
  • Label: Livity Sound
  • skug : 93
article_6779_333_150.jpg Kowton aus dem Umfeld des Idle Hands Recordshops in Bristol arbeitet schon seit einiger Zeit an einer sehr eigenständigen Kreuzung von Techno und Grime. Mit Livity Sound 004 perfektioniert er diese Fusion. Die Basis von »More Games« bildet ein trockener Drumtrack aus Bass, Kick, Hi-Hats und einer st...

»Music for Drivers«

  • Artist: The Nest
  • Label: Devonali Records
  • skug : 93
article_6590_tenest_150.jpg »Music for Drivers« ist eine One-Track-CD, 62 Minuten lang. Wir hören eine Art Soundreise, die mal direkt in die Geräuschkulisse der Großstadt führt, dann wieder flirren und schwirren elektronisch-sphärische Sounds (zuständig dafür Thomas Mahmoud & Gerald Mandl) vorüber; mitunter gönnt sich...

»N.R. EP«

  • Artist: Dro Carey feat. Merky Ace
  • Label: Templar Sound
  • skug : 93
article_6774_113670_150.jpg Grime 12''s sind 2012 selten geworden, besonders abseits größerer Labels wie Hyperdub oder Butterz. Umso mehr überrascht »N.R.«. Dro Carey aus Sydney ist ein Artist, der aus den Nebeln der chronischen Auflösung von Dubstep mit beständiger Regelmäßigkeit auftaucht, sich dabei aber nie in Sc...

»NO LOVE DEEP WEB«

article_6621_nldw-1800_150.jpg Huch, ein erigiertier Penis! Oh du Schreck! Doch nein, schaut: welch prächtiger Schwanz! ?brigens, wem gehört dieses Ding, besser gesagt, wofür steht diese Donnerlunte hier eigentlich?! Nein, dies ist kein »hässlicher weißer Pimmel«, wie etwa, garstig, das amerikanische »Spin«-Musikmagazin, ohn...

»No One Is An Island«

  • Artist: Bérangère Maximin
  • Label: Sub Rosa
  • skug : 93
article_6635_no-one-is-an-island_150.jpg »Niemand ist eine Insel« ist ein kecker Titel für eine auf 500 Stück limitierte CD, die sich bei erster Annäherung als behäbig anschwellender Sea of Sound präsentiert, die also offenkundig wieder mal nur für eine eingeweihte Jüngerschaft produziert wurde. Stimmt nicht ganz, denn in den filigranen So...

»O? the Emotions«

article_6592_attaca_150.jpg Attaca ist ein Trio, bestehend aus Matthias Müller (Posaune), Dave Bennett (Gitarre) und Alex Haller (Bass). Diese Besetzung klingt ja recht spannend, umso erstaunlicher ist es, dass die Soundwelten, die auf »O' the Emotions« erzeugt werden, sich gar so sehr an die in der zeitgenössischen Elektroaku...

»Off to the U.S.A«

  • Artist: The Van Cooths
  • Label: DUS-T 14, Greyp AS-T Records
  • skug : 93
article_6816_thevancooths_150.jpeg Der Holländer Marthy Coumans ist ein Punk-Urgestein und eine coole Socke. Seine 80er-Mod-Beat/Powerpop-Formation The Four One And Only's dürfte nur noch älteren Kalibern ein Begriff sein, als Macher Dutzender aufsehenerregender Sixties-Compilations mit rarer Musik von den entlegensten Winkeln der Er...

»Orphée Mécanique«

article_6842_intermediu_felixkubin_150.jpg Der ewige Elektrofuturist Felix Kubin hat basierend auf Dino Buzzatis Pop-Art-Comic »Orphi und Eura« von 1968 und seinem eigenen Hörspiel »Orpheus' Psykotron« von 2006 mit »Orphée Mécanique« (OM) eine aktuelle Version des antiken Stoffes geschaffen. Radio Bayern 2 sendete OM in »hör!spiel!art.mix« E...

»Post Breakup Coffee«

article_6853_pbc_150.jpg Der Samthandschuh ist sicher nicht das Lieblingskleidungsstück des Musikkritikers. Ab und an erscheinen allerdings Alben, die einen eher behutsamen Zugang erforderlich machen. »Post Breakup Coffee« von Bernhard Eder ist so ein Album, handelt es sich dabei doch um eine waschechte Trennungsplatte. Es ...

»Psychodelic Pill«

article_6665_neil-young-pscyhedelic-pi_150.jpeg Nach einigen durchwachsenen Jahren kehrt Neil Young wieder in den Schoß jener Band zurück, die ihn immer wieder zu Höhenflügen inspiriert hat. Vergessen ist die Schreibblockade, die durch den gesünderen Lebensstil auftrat und auch das Fehlen des langjährigen Produzenten David Biggs wird weggest...

»Push The Sky Away«

article_6863_ncptsa_150.jpg Super! Den pussy hound ließ Cave zuletzt bei Grinderman ganz schön garstig raushängen. Der alte Bock erkennt die Zeichen der Zeit und weiß sie geschickt für sich zu nutzen: einerseits himmeln sie, die Damen und Mädels, in Wirklichkeit ja eh alle den sexistischen Macho an. Deshalb putzt Cav...

»Quarter Turns Over a Living Line«

article_6722_raime_150.jpg Raime und Andy Stott kredenzen zwei Entwürfe von britischem Zeitlupentechno mit komplett unterschiedlicher Herangehensweise. Das Cover von Raimes Tonträger entwirft bereits vor dem ersten Takt eine Antithese zu Footwork. Es zeigt eine junge Frau, die auf einer leeren Tanzfläche in einer Stellung zwi...

»re: composed - ArbeiterInnenlieder & Songs zu Frauenrechten und -kämpfen«

article_6799_recomposed-gr_150.jpg Wenn am Cover nicht nur das Logo der Stadt Wien abgebildet ist, sondern diese Info gleich ein zweites Mal hingeschrieben werden musste, dann sieht es zunächst eher traurig mit dem Coolnessfaktor einer CD aus. Wenn das Booklet dann noch mit einem Vorwort der Frauenstadträtin beginnt, denkt man bei so...

»s/t«

article_6864_vraek_150.jpg Sachen gibt's. Also gerade auch auf CD. Göran und Tommy spielten einst bei einer schwedischen Punkband namens Kabbala Kitsch (hübscher Name, übrigens), aber das war 1978. Heute sind beide Herren 60+, der eine Psychotherapeut, der andere Kunstkurator - und sie machen immer noch Musik miteinander. Wit...

»s/t«

article_6810_va_welle_wien_150.jpg Gleich nach dem Einlegen röchelt ein flott-fröhlicher, minimaler Electro-Wave-Track aus den Boxen. Welle Wien? Das ist eine Wiener »Supergroup« unter der Ägide von Kristian Musser (Tanz Baby), als da wären: Stephanie Cumming (Liquid Loft), Al Bird/Ana Threat (Happy Kids), Theresa Eipeldauer (Gl...

»Sad & Slow Songs«

article_6698_jason_150.jpg Keine Frage, Jason Arigato hat sein Debüt treffend betitelt. Die erste Hälfte der »Sad & Slow Songs« ist sogar derart traurig und langsam, dass sie sich nicht einmal ein Schlagzeug erlaubt. Stattdessen leben die ersten sieben Lieder lediglich von einer meist akustischen Gitarre und dem Gesang Ar...

»Semi-Automatic«

  • Artist: Clatterbox
  • Label: Trust
  • skug : 93
article_6781_98297_150.jpg David Kempston aka Clatterbox begann seine Karriere in den 1990ern mit einigen Releases auf dem legendären englischen Label Clear Records. Seine »Clatterbeats« zählten damals zum besten Instrumental-HipHop seiner Zeit. Mit der Einstellung des Labels im Jahre 1998 wurde es aber still um Clatterbox, e...

»Sempervirent«

article_6795_gruen_111_150.jpg Alles wie gehabt auf dem Gruenrekorder-Label. Auf »Sempervirent« ging Fieldrecordings-Artist Rodolphe Alexis nach Costa Rica, um zwei Monate lang Klangsamples aus dem Regenwald aufzunehmen, überwiegend Tiergeräusche. Die Klangqualität ist hervorragend, die Auswahl stimmig (ich mag den »olive tree fr...

»Shoe«

article_6630_klare_150.jpg Das kanadische Red Toucan-Label steht fast schon traditionell für Ensembles, die sich moderner Improvisationsmusik mit starkem Hang zum Atonalen bzw. Freien widmen. Immer wieder mal entsteht dabei der Höreindruck einer Zeitreise zurück in die 1960er Jahre, in die Wiege des Free Jazz. Manchmal wird d...

»Sky High Low Down«

article_6634_51wwlihimul._sl500_aa280__150.jpg Die Wortspielerei ist wohl Geschmackssache, allerdings hätte »Jani Moder Quartett« eben doch reichlich altbacken geklungen. Und da schon von altem Gebäck die Rede ist: Klar befinden wir uns hier stilistisch in der goldenen Ära des Jazz, irgendwo zwischen Hardbop und Jazzrockfusion, dort, wo der...

»Smoke & Mirrors«

article_6603_wer006-cover_150.jpg Chimaira: »Smoke &Mirrors« // WideEarRecords Da war ich schon mal. In diesem Lokal mit dieser Band, die sich quer durch die moderne Jazzgeschichte spielt. Doch, genau, das kenne ich von irgendwoher. Das Klavier (John Schröder) verziert melodiös bis atonal, das Schlagwerk (Alex Huber) tingelt du...

»Solidification«

article_6840_arvehenriksen_150.jpeg Eine Box mit sieben LPs. Das muss man sich zunächst auf der Zunge zergehen lassen. Sieben LPs. Okay, wenn die Rolling Stones einen weiteren, angeblichen Meilenstein ihres Schaffens in einer dicken Schachtel herausbringen, sammelt sich auch immer ein Menge Material an. Aber das ist meistens Nerd-Stuf...

»Something In The Sky 10´´ EP«

article_6852_jeffmills_neu_150.jpg 2009 rief Jeff Mills sein neuestes Projekt ins Leben, Something In The Sky. Die Vehemenz, mit der er dieses seitdem verfolgt, ist zwar keineswegs überraschend, aber doch beeindruckend. Jede der bislang acht erschienenen 12''s umfasst vier Tracks, wobei sich Intros und Outros oft auf einen einzigen T...

»Soulbrother #3 EP«

  • Artist: Soulwerkz Detroit presents Kemetrix
  • Label: Pomelo
  • skug : 93
article_6746_kemetrix_150.jpg Nachdem es Mitte der 2000er-Jahre um eines der ältesten Techno-Outlets Wiens still geworden war, gibt es seit 2008 wieder regelmäßig Veröffentlichungen auf dem von Dan Lodig und Art Vega geführten Label. »Soulbrother #3« des in Detroit ansässigen Artists Kemetrix ist der dritte Release auf Pome...

»Spiderwebbed«

  • Artist: Stumbleine
  • Label: Cargo, Monotreme
  • skug : 93
article_6862_spider_150.jpg Wunderschön, zumindest phasenweise, ist das Album »Spiderwebbed«, worauf Stumbleine gleich mit gepitchter Autotune-Stimme anhebt, die trotzdem soulful gen Himmel strebt. Frappanterweise schimmert dazu eine housig-gospelige Grundstimmung durch. Orgeln tragen dazu bei, doch wirkt der Bristoler Produze...

»Spooky Action At A Distance«

  • Artist: Lotus Plaza
  • Label: Kranky
  • skug : 93
article_6619_k166_150.jpg Das Solo-Projekt des Deerhunter-Gitarristen Lockett Pundt lässt sich gut an. Zuerst gibt es ein kurzes Ambient-Intro und bereits mit dem darauffolgenden Song legt Pundt auf seinem zweiten Album los, als wäre die Welt/Zeit stehen geblieben: in verhallter Stimmung und mit ebensolcher Stimme wartet Pun...

»Square«

  • Artist: Redshape
  • Label: Running Back
  • skug : 93
article_6776_redshape-square-450x450_150.jpg »Square« folgt auf eine 12-Inch namens »The Dance Paradox« und ist als Longplayer ein Debut - und zugleich wohl auch ein Statement. Der Vorgängertitel spricht allerdings besser an, wo wir uns hier befinden. Techno ohne vordergründig brachialen Beat, richtig, das ist entweder Ambient oder Industrial ...

»Station«

article_6743_station_150.jpg Im Frühsommer 2009 zog das Country/Folk-Kollektiv Nowhere Train, bestehend aus Mitgliedern verschiedener österreichischer Bands (u. a. Love & Fist, A Life, A Song, A Cigarette) und dem US-amerikanischen Singer/Songwriter Ian Fisher aus, um bei einer Konzertreise durch Üsterreich mehr über das Le...

»Station«

article_6890_article_6743_station_150_150.jpg Irgendwann gab es die Idee loszuziehen, eine Woche lang und überall zu spielen, wo man gewünscht wird oder es gerade passend erscheint. Die Idee wurde 2009 von einem Freundeskreis österreichischer Musiker mit der Ergänzung des Weltenbummlers Ian Fisher umgesetzt. Frenk Lebel, Stephan Stanzel, Stefan...

»Stoned And Alone«

article_6668_the_pharmacy_-_stoned_and_150.jpg Mit »Stoned And Alone« bringt die grundsympathische Band The Pharmacy ihren mittlerweile vierten, ebenfalls grundsympathischen Longplayer heraus. Schon das amüsante Cover, das die Band zwischen Classic Rock-Night und Dialysestation zeigt, verheißt Gutes. Und tatsächlich: Selten klang der garagi...

»Stones«

article_6902_stegu_150.jpg Mats Gustafsson, das ist der Saxophonist von The Thing, jene Wahnsinnstruppe mit Drummer Paal Nilsson-Love, die 2012 eine der definitiven Jazz-CDs des Jahres eingespielt hat (»The Cherry Thing«, gemeinsam mit Neneh Cherry). Großartig dort das schwere, wuchtige, basslastige Saxophon von Gustafsson, d...

»Super Seven«

article_6737_mauracher_150.jpg Indie- und Alternativkünstler Hubert Mauracher zurück meldet sich mit einem Studioalbum zurück. Gerade rechtzeitig ist es erschienen, zum zehnjährigen Jubiläum des Labels Fabrique, unter dem der gebürtige Tiroler und Wahlwiener neben seiner ersten Produktion »Meilenstein« (2001) in den letzten Jahre...

»Superbitch«

  • Artist: Spring And The Land
  • Label: EarlyMorningMelody
  • skug : 93
article_6899_supbi_150.jpg History repeating: Die beiden Grazer Jaques Bush/Marino Acapulco hatten als dogboy! in den frühen 2000ern einigen Achtungserfolg, dann war es lange still, aus dogboy! wurde Spring And The Land und aus dem ehemaligen VÜ-Label para Rec. wurde Early Morning Melody. 2010 erschien die Fulltime-CD »Outsid...

»The Dark Crawler«

article_6775_terror-danjah-dark-crawle_150.jpg Als letzten Sommer Terror Danjahs Single »Dark Crawler« in den ersten Grime-Radioshows auftauchte, war die Erwartung an das für Herbst erwartete Album groß. Lange hatte es keinen Grime-Track mehr gegeben, der eine geballte Energiedichte mit virtuosen Productionskills vereinte. Wie einige andere...

»The Great Hans Unstern Swindle«

article_6736_the-great-hans-unstern-sw_150.jpg Jetzt hat er mich am falschen Fuß erwischt, der Hans Unstern. Ich hab' gerade den Wochenendeinkauf erledigt, 50 % überflüssigen Naschmüll gekauft (während alle paar Sekunden ein Kind verhungert), am Rückweg noch zwei Zeitungen geklaut, und nun die Heliumstimme von Unstern mit »Ich schäme mich« ...

»The House That Jack Built«

article_6605_jesca_150.jpg »Born To«, »Peacemaker« und »When I'm Asleep«. So heißen die drei Songs, die das Leben von Jesca Hoop in Zukunft gehörig verändern könnten. Die bis dato als ein wenig verschroben bekannte, aber irgendwie doch austauschbaren Freakfolk spielende Künstlerin betritt mit den erwähnten Stücken nämlic...

»The Magic Nut«

article_6631_8ad172_ed34be5f530cc78c69_150.jpg Ein bisschen spät ist es für diese bereits 2011 erschienene Fingerübung in groovigen Wellnessjazz. Andererseits ist es vielleicht gerade deswegen nicht zu spät. Und wenn wir schon so verschraubt anfangen, muss natürlich auch gleich der Begriff »zeitlos« fallen, um postwendend ein paar Ohrfeigen abzu...

»The Sadness Of Remembering«

article_6772_yngve_innocent_150.jpg Am Cover dieser CD wäre ich im Musikfachgeschäft vermutlich fünfmal vorbei gelaufen, hätte mich fünfmal geärgert über diese aufdringlich großen Kulleraugen und den auf Gothic getrimmten Sarah-Kay-Charme - aber schließlich hätte ich die CD wohl doch in die Hand genommen. Hätte ich dann jedo...

»The Scarlet Beast O'Seven Heads«

article_6587_gws_150.jpg Wer die Laufbahn von Get Well Soon alias Konstantin Gropper ein wenig mitverfolgt hat, dem musste von Anfang an klar sein, dass hier zwar der ganz breite Breitwandpop regiert, der so gearteten Exorbitanz aber immer auch das kleine Schäuferl Ironie nachgeschoben wird. Durchaus verständlich, dass die ...

»The Slaughterhouse«

article_6626_tsh_150.jpg This is field recordings pur. Wobei ... wenn wir das jetzt verraten, müsste es beim Titel der CD eigentlich »Klick« machen, oder? Der Amerikaner David Michael exerziert auf »The Slaughterhouse« in gewisser Weise den Einserschmäh des Genres durch. Er ist mit seinem Mikro in ein, richtig, Schlachthaus...

»The Striggles«

article_6589_stig_150.jpg »Can't judge a book by the cover?? hat Lemmy mal in einem Song auf sich selbst bezogen. The Striggles sagen das zwar nicht explizit, aber ihre Musik schreit dieses Prinzip fast heraus. Da bringt das steirische Quartett, das ohnehin einen doofen Bandnamen hat, ein Album mit einem derart lausigen Cove...

»The Truth Is On Fire«

article_6793_thetruthisonfire_150.png Das kommt auch selten vor. Dass die Presseaussendung zu einem Großteil aus einem Zitat von Marc Aurel besteht. Nicht irgendeines natürlich, sondern die Verteidigung des Wahren vor dem Schönen. Das ist natürlich heikel, weil gar so elitär. Denn natürlich kennt das Wahre nur, wer zum Wahren erzog...

»Three Vertical Swells«

  • Artist: Peter Adriaansz
  • Label: Unsounds
  • skug : 93
article_6581_27u_280_150.png Nach den ersten paar Minuten von »Three Vertical Swells« wollte ich schon schimpfen, denn das Soundkontinuum des Rotterdamers Adriaansz klingt beim ersten Hinhören gar zu schlimm nach den mikrotonalen Texturen und entsprechenden Soundsphären, die schon seit Ligeti, Xenakis und Co. bekannt sind. Dass...

»Throw It To The Universe«

article_6584_soundt_150.jpg Aus ist's. The Soundtrack of Our Lives, die urigen Rocker aus Schweden, die immer alle irgendwie lässig fanden, auch wenn sie deren Alben nicht daheim hatten; denen man so dumme Plattentitel wie »Extended Revelation for the Psychic Weaklings of Western Civilization« verzeihen konnte; deren friedlich...

»Total Loss«

article_6861_totalloss_150.jpg Chill Wave war ja einer der letzten Schreie am Pophimmel. Es gibt, entfernter davon, mit How To Dress Well einen Artist, der 2012 ein beeindruckendes Werk geschaffen hat. Zunächst denk man an eine Liaison von Dream-Pop mit Sounds aus den Untiefen der Bassmusic und Vocals, die eher an House bzw. R&am...

»Transistor«

article_6756_transistor-vinyle_150.jpg Diese Kombination hält was sie verspricht: Der französische Avantgarde-/Noise-Musiker Franck Vigroux trifft auf Ben Miller (Destroy All Monsters), um in fünf Stücken der Gemütlichkeit den Garaus zu machen. Wie üblich bei Vigroux, sind die Beats rasiermesserscharf, die Noises mit jeder Menge Distorti...

»Twilight Street«

  • Artist: Martin Ptak
  • Label: Hidden Valley, Hoanzl
  • skug : 93
article_6673_ptak_150.jpg Mangelnde Vielseitigkeit kann man Martin Ptak nicht vorwerfen: Involviert in unzählige Projekte ist der gebürtige Niederösterreicher zuletzt als einer der beiden Bläser, die als »Blech« die famosen Strottern bei ihrem letzten Album »Wia tanzn is« unterstützen, angenehm auffällig geworden. Mit seiner...

»Uncommon Deities«

article_6750_udds_150.jpg Jan Bang/Erik Honoré/David Sylvian: »Uncommon Deities« Samadhisound/Galileo Ursprünglich war »Uncommon Deities« eine Literatur-Installationsarbeit für das norwegische Punkt-Festival, bei dem neben David Sylvian auch Philip Jeck und John Tilbury beteiligt waren. Die Texte dafür kamen von den norweg...

»Untitled«

  • Artist: Anom Vitruv
  • Label: Hardwax, Offseason
  • skug : 93
article_6857_anom_150.jpg Die dritte Platte auf dem Grazer 7''-Label kommt von Anom Vitruv und unterscheidet sich erheblich von den beiden ersten Platten. Somit benötigt man ein paar Augenblicke, um die eigenen Erwartungshaltungen an so einen Release zu überwinden, zumal es Vitruv einem auch nicht unbedingt einfach macht. Wo...

»Ways Of Being«

article_6692_rites_150.jpg Schon wieder ein hörenswertes Album auf Not Not Fun, dem angesagten Label aus Los Angeles. Wohl wartet Rites Wild, das Projekt von Stacey Wilson, mit äußerst repetitiven und einfach gestrickten Drum-Maschine-Beats auf. Diese nerven aber nicht mal, da sie mit verhalltem Gesang und dezenten Ambie...

»What The Hell Is Goin' On?«

article_6720_whatthehellisgoinon_150.jpg Roots-Rock unzweifelhaft entscheidender Klasse, Prototyp 1: Paul Thorn kredenzt Coverversionen mit Band statt solo Autobiografisches zur Akustischen. Der in Tupelo, Mississi aufgewachsene Amerikaner war Tischler, Fallschirmspringer, Boxer bevor er Profimusiker wurde und zeigte sich bisher solo mit a...

»When Something Beautiful Comes To The End«

  • Artist: Project Gregus
  • Label: Greg Rec.
  • skug : 93
article_6897_projgreg_150.jpeg Wer erinnert sich noch an die Computerspielreihen King's Quest? Castlevania? The Legend Of Zelda? Project Gregus klingt ungefähr wie deren Midi-Keyboard-Soundtrack. Abgesehen von dem Stück »My Unfulfilled Dream« auf seinem in Eigenregie veröffentlichten Zweitwerk, zu dem Peter Gregor alias Gregus si...

»Wildlife«

article_6734_gudrungut_150.jpg Weniger einer eindeutigen Tradition verpflichtet sieht sich die Pop-Avantgardistin Gudrun Gut. Dem Aufruf von Gustav vor Jahren (»Verlass die Stadt«) folgend hat sich die Post Punk-Aktivistin (Din A Testbild, Einstürzende Neubauten, Malaria!, Mania D, Ocean Club, Monica Enterprise usw.) in die Wildn...

»Words You'll Never Say«

  • Artist: La Défense
  • Label: www.ladefense.at
  • skug : 93
article_6602_defense_150.jpg Es liegt in der Natur der Popmusik, dass zu verschiedenen Zeitpunkten verschiedene ihrer Erscheinungsformen als das next big thing gepriesen werden. Doch so oft sich Fortuna auch entscheidet, ihr Hype-Füllhorn an neuen Orten auszuschütten, es ist schon eine Weile her seit sie zuletzt Musik des Zusch...

»Zokuhen«

article_6825_zokuhen_150.jpg Vor über zehn Jahren schickte mir ein ehemaliger Mitbewohner aus Edinburgh als Geschenk eine Mütze mit CDs nach Wien. Darunter befand sich auch eine von Burnt Friedman und Jaki Liebezeit. Die eigenwillige Verpackung trage ich an kalten Tagen immer noch und auch Friedman und Liebezeit gingen nicht ve...

»Zug Island/K2 Attack EP«

article_6761_kyle1_150.jpg Der Detroiter Kyle Hall hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Aushängeschild der Detroiter Technoszene entwickelt. Nun sind auf seinem Label Wild Oats zwei Kollaborationen mit Kero beziehungsweise S. Julien erschienen. Jene mit S. Julien ist die konventionellere der zwei. Die A-Seite tritt sch...

skug partner

SDC_180x180px_Skug.gif

banner_skug180x100.jpg

bliss3.jpg
 
HON2014_skug_banner_200x100_RZ.jpg

skug presents

~ brutto @ brut !win 2x2!
~ salon skug
~ bytefm:skug#98 mixtape
~ radio skug

skug empfiehlt

~ elevate awards 2014
~ kaleidophon ulrichsberg
~ donaufestival
~ soho in ottakring
~ @ wiener konzerthaus
~ jazz fest wien
~ 1. elak festival wien
~ into the city
~ aspekte 2014
~ viertelfestival nö
~ lost & found @ porgy

Sun 20.04.2014 20:00: eleni mandell | wuk | vienna

Mon 21.04.2014 : [~24.04] ja-panik! on tour in ö | 21@wels, 22@graz, 23@salzburg, 24@innsbruck |

Mon 21.04.2014 20:00: ho rugg cd- präsentation | stadtsaal | vienna

Mon 21.04.2014 21:00: marco eneidis nenuvi session | celeste | vienna

Wed 23.04.2014 20:00: molden / resetarits / soyka / wirth | orpheum | graz


» alle termine
» skug vertriebsstellen
» skug @ facebook

banner-area




bytefm_logo.gif


logo_emap.gif


logo_norient_NEU_2011.jpg

orange.gif


ute_bock_logo.gif