article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 20/20

Licht am Ende des Tunnels: Harry Howard & The Near Death Experience

  • Artist: Harry Howard & The Near Death Experience
  • Label: Spooky Records
  • skug : 100
  • Texttyp: Interview
article_8327_ndebandsml_150.jpg Mitte der Nullerjahre bewegte sich Harry Howard auf ein fernes Licht zu, und die Songs in seiner Schublade begannen mit ihm zu sprechen. Sie teilten ihm auch gleich mit, wie sie klingen wollten: im Stile des Garage Post Punk der frühen 1980er Jahre. Anlässlich der Europatournee seiner Band The Near Death Experience im Oktober 2014 gewährte der aus Melbourne stammende Howard skug ein Interview. Original in skug #100, 10-12/2014  ...

»Faith In Strangers«

article_8030_scott_150.jpg Der Mancunian Andy Stott startete Mitte der Nullerjahre mit Deep/Minimal/Dub-Techno, aber mit jedem neuen Album scheint ihm der selbstgestrickte Pullover zu eng zu werden, und er strickt sich einen noch Geräumigeren. Auf »Passed Me By« aus 2011 entwarf er einen dunklen, Ethno-beein- flussten Sound, auf dem darauffolgenden Album »Luxury Problems« verwob er die Stimme seiner Klavierlehrerin Alison Skidmore in einige seiner Tracks. Skidmores vokale ...

»Soused«

article_7956_scotsun_150.jpg So abwegig ist diese Zusammenarbeit nun auch wieder nicht. Eher erstaunt die Geschwindigkeit der Umsetzung: nachdem sich Scott Walker für seine letzten vier Soloalben im Schnitt zehn Jahre pro Tonträger Zeit genommen hatte, war »Soused« in nicht einmal zwei Jahren im Kasten. Während Walker bereits auf seinem letzten Album »Bish Bosh« brachialere Töne angeschlagen hatte, schienen sich die Drone-Spezialisten Sunn O))) durch ihre orchestral geprägte...

»Xen«

  • Artist: Arca
  • Label: Mute
  • skug : 101
article_7935_4dcc3cc2_150.jpg Hinter dem Pseudonym Arca verbirgt sich der Venezolaner Alejandro Ghersi, der spätestens seit seinen Arbeiten für FKA Twigs und Kanye West als Geheimtipp und kommender Shootingstar unter den anspruchsvolleren Dance- und HipHop-Produzenten gilt. Besonders die Produktionen von »EP!« und »LP1« für FKA Twigs lässt das Talent von Arca erahnen, sein Sound ist irgendwie anders als alles, was es vorher gegeben hat - er ist bizarr, exaltiert und psychedel...

»I ate the knife« | »Undone«

  • Artist: Dim Locator
  • Label: Coverrecordings Records
article_7836_web_20120413-202427dim_lo_150.jpg »I ate the knife, and the knife won«, eine ungewöhnliche Metapher für das Eintauchen in eine Liebesaffäre ohne Zukunft, für das Sich-Verlieren in einer Romanze, deren Ende vom Anfang an absehbar hätte sein sollen - für den Moment, in dem der Traum endet und der Albtraum beginnt. Die Zeile stammt von Rowland S. Howard (RSH), dem zu früh verstorbenen Ausnahmegitarristen, der neben einer Menge unvergleichlicher Gitarrenlicks auch eine Handvoll große...

»Repetitions«

article_5968_rep200_150.jpg Auf dem Vorgängeralbum »The Fallen Host« haben Blueneck noch versucht, ihre offensichtlichen Vorbilder Mogwai und Godspeed! You Black Emperor links zu überholen (erst verhaltene Klaviertupfer, danach minutenlange Crescendi, bis die Wände ob des Gitarrenlärms wackeln). Auf »Repetitions« geht es das Kollektiv aus Bristol etwas ruhiger und »musikalischer« an. Nicht jedes Stück läuft nach der Standardformel schwelgerischen Post-Rock-Bombasts ab, manc...

»Acrobats«

article_5959_peggysue_150.jpg Das Trio aus Brighton, dessen Name mit dem Buddy-Holly-Klassiker genauso viel zu tun hat wie Kreisky mit dem gleichnamigen Politiker, gibt das Stichwort gleich selbst in ihrem Beipackzettel zur CD: Post-Folk. War auf dem Vorgängeralbum »Fossils And Other Phantoms« noch die akustische Gitarre das vorherrschende Werkzeug des Vertrauens, um relativ konventionelle Songs zu schmieden, wurde auf »Acrobats« der große Sprung nach vorn gewagt. Schon ...

»Looping State Of Mind«

  • Artist: Looping State Of Mind,
  • Label: Kompakt
article_5901_field_150.jpg

 


»Tucson Songs«

article_5931_tucson_150.jpg Giant Sand und die Folgen - so könnte man diese Compilation untertiteln. Seit fast dreißig Jahren schafft der umtriebige Howe Gelb im Süden Arizonas mit seinen zahllosen Projekten einen fruchtbaren Nährboden für Musik zwischen Traditionalismus und Weirdo-Tum, zwischen Country, Indierock und freieren Formen des Instrumentequälens. Solch Umtriebigkeit ist ansteckend, und so bildete sich bald mit Calexico ein weiterer Dreh- und Angelpunkt der S...

»Songs Of L. And Hate«

  • Artist: Christiane Rösinger
  • Label: Staatsakt
  • skug : 84
article_5687_roesinger_150.jpg Auf dem Cover des Bob-Dylan-Albums »Bringing It All Back home« sitzt Dylan vor einem alten Kamin, umgeben von Platten, Büchern und Zeitschriften und blickt zornig in die Kamera, während sich im Hintergrund eine junge, Zigaretten schmauchende Dame im roten Kleid auf einer Couch räkelt. Christiane Rösinger stellt die Szene auf ihrem ersten Soloalbum detailgetreu nach. Die Rolle der Dame in Rot darf Ja, Panik-Mastermind Andreas Spechtl einnehmen, de...

»We Were Made For Destruction«

  • Artist: Lehnen
  • Label: Mbox Records
article_5669_lehnen_150.jpg Lehnen, halb österreichisch/halb amerikanisches Quartett,  legt hier eine auf 200 Stück limitierte, handgedruckte EP vor, die wohl gleichermaßen als Fan-Utensil wie als Vorbote zum bald folgenden dritten Album dienen soll. Auf den drei Stücken der EP schwelgen sie gern im Schönklang ihres flächigen Gitarrenrocks. Nicht unsympathisch, durchaus konsequent umgesetzt und garniert mit kleinen Feinheiten in den Arrangements präsentiert sich d...

»Walrus«

article_5668_jollygoodwalrus_150.jpg Woher die beiden Schwestern, die das Duo Jolly Goods bilden, kommen, spielt letztlich keine Rolle: aus London, New York, Melbourne, einer deutschen Kleinstadt ... Diese Musik könnte überall entstehen - und sie scheint einen großen Haufen auf Attribute wie Originalität, Eigenständigkeit oder Innovativität zu scheißen. Jolly Goods bedienen sich einfach der Mittel, die sie am Straßenrand ihres (Musik-) Lebens finden. Jedes einzelne St...

»Noise-Operated Jazz«

article_4785_noise_oper_150.jpg Der Albumtitel führt leicht in die Irre, die Jazz-Elemente beschränken sich auf kurze gelegentliche Einsprengsel. Vielmehr handelt es sich hier um ein Power-Rock-Trio amerikanischer Prägung, das dem Songformat huldigt und dabei gern auf die Dualitäten von Melodie/Krach bzw. Laut/Leise setzt. Hidden by the grapes kommen aus Graz, ihr Debüt-Album »Noise operated Jazz« haben sie selbst produziert, und sie haben gut daran getan, dabei minimalistisch ...

»Mister Pop«

  • Artist: The Clean
  • Label: Morr Music/Hoanzl
article_4761_thepopclea_150.jpg Circa anno 1987 rollte die Neuseeland-Welle durch die europäische Indie-Landschaft. Eine überdurchschnittlich hohe Dichte famoser Bands machte von sich reden. Die Welle losgetreten hatte das kleine Flying-Nun-Label und ganz besonders deren Werkschau in Vinylform, betitelt »Tuatara«. Wir wendeten unser Interesse respektvoll gen ... naja, ziemlich genau auf die andere Seite der Erdkugel, und lernten, dass es dort Städte namens Dunedin, Ch...

Bruno Adams, R.I.P.

  • Artist: Bruno Adams
article_4615_bruno_adam_150.jpg Bruno Adams, der australische Sänger und Gitarrist von Once Upon A Time und The Fatal Shore ist im April 2009 gestorben. Ein kleines Stück seines musikalischen Lebensweges ging Ronald Hartwig als Bassist von Once Upon A Time mit ihm gemeinsam. Ein paar Erinnerungen.

MEGO - Bier auf dem Notebook (ist besser als Langeweile!)

Für die einen eine Pein im Arsch, für die anderen ein fruchtbarer Beitrag zur Kunst in der Informationsgesellschaft - und für so manchen ein Garant für spaßige Abende. Einem Ihrer Teilziele ist die Mego-Crew somit schon recht nahe gekommen. Mit merklicher Befriedigung bemerkt Mego-Sprecher Peter Rehberg über ein Konzert der Mego-Band Farmers Manual: »They seem to manage to annoy as many people as they entertain. Always a good sign.«...

MEGO - Beer over the notebook (is better than boredom)

For some people a pain in the ass, for others a fruitful contribution to art in the information society - and for some a guarantor for funny evenings. The Mego crew has almost reached one of its major targets. Obviously satisfied, Mego spokesman Peter Rehberg comments on a concert of the Mego band Farmers Manual: »They seem to manage to annoy as many people as they entertain. Always a good sign«.

Cuando un amigo se va...

Raoul Corona und Jorge Blanco nennen sich die beiden mit akustischen Gitarren bewaffneten Protagonisten dieser CD, die gemeinsam als Lassos Mariachis ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit treten. Doch die Exotik täuscht, handelt es sich doch hier um zwei Exilgrazer mit ausgeprägtem Hang zu Mexikanismen, deren Wortschatz sich offensichtlich auf einige stehende Redewendungen wie "Margarita La Bonita" oder "Vaya con Dios, Jose" beschränkt. D...

Fennesz

article_2503_fennesz_ch_150.jpg Grenzgängertum, die Verbindung des Alten mit dem Neuen, pure Musik als Antwort auf unüberschaubare Techno- und Ideo-logien, und das alles auf internationalem Niveau. Höchste Zeit für ein Portrait des Ex-Maische-Gitarristen Christian Fennesz.

Fennesz

article_2504_fennesz02__150.jpg Active at the cutting edge of digital music culture, combining old practices with novel techniques, and meeting with international acclaim, Fennesz has come up with the finest, purest music as his answer to today's myriad and multiplying techno- and ideo-logies. It is high time that we portrayed former Maische guitarist Christian Fennesz.

skug partner

HR_180x180_skug_loop.gif

viertel.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg

malmoe.jpg

skug empfiehlt


Thu 27.04.2017 : 15 jahre fluc fest | fluc | vienna

Fri 28.04.2017 : [~6.5.] donaufestival – du steckst mich an | diverse @ krems |

Fri 28.04.2017 : [~30.04.] ulrichsberger kaleidophon 2017 | jazzatelier | ulrichsberg

Mon 01.05.2017 12:00: boem*moe: 1. mai krisensitzung | mo.ë | vienna

Mon 01.05.2017 14:00: 1. mai fest im 7*stern | 7*stern | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook