article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1
1 - 36/36

Diskursives Eigengewicht: Werner Kofler

  • Regie: Werner Kofler
  • skug : 102
article_8318_im_museum_natur_abstrakt__150.jpg

Filmgeschichte: In diesem Artikel werden Fragen nach dem diskursiven Eigengewicht des Filmischen aufgegriffen und anhand von  Werner Koflers »Im Museum« von 1993, der auf der Diagonale 2015 wieder zu sehen war, fortgeführt. Ein filmosophisches Geflecht.

DER KONTERFEI Verlagsportrait

article_8252_1900376_398900873624552_9_150.jpg Der von Robert Jelinek gegründete Verlag DER KONTERFEI aus zwei Perspektiven: 1) Portrait zur Buchserie von Thomas Ballhausen, 2) Interview mit dem Verlagsgründer von Heinrich Deisl. Ein für skug online aus zwei Texten zusammengefasster Artikel aus skug #103, 7-9/2015. 

Charlemagne Palestine Ausstellung

article_8224_5_2_150.jpg

Die Kunsthalle Wien zeigt an ihrem Standort Karlsplatz erstmals eine umfassende Ausstellung des Ausnahmekünstlers Charlemagne Palestine, dessen Werk sich lust- und klangvoll einer klaren Kategorisierung entzieht.

Filmisches Gedenkjahr

article_8106_tb0_150.jpg Hundert Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs wurde 2014 (auch) in Österreich ein Gedenkjahr begangen, in dessen Verlauf dieser Konflikt und seine Folgen möglichst breitenwirksam thematisiert und auch kontextualisiert werden sollten. Nicht selten wurde dabei auf das Medium Film zurückgegriffen, das auf mannigfaltige Weise mit dieser Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts verbunden ist.

Verschlungen

article_6568_ducharme_cover_34_150.jpg Réjean Ducharmes epochaler Roman »L'avalée des avalés«, eines der zentralen Werke der frankokanadischen Literatur, liegt endlich in deutscher ?bersetzung vor. Nicht zuletzt wegen seiner wenig zufälligen Erwähnung in Jean-Claude Lauzons Spielfilm »Léolo« auch hierzulande (zumindest dem Titel nach) bekannt, besteht nun die Möglichkeit, unvermittelt in die schräge Welt von Ducharmes Antiheldin Bérénice Einberg einzutauchen. ...

Federn lassen

  • skug : 90
article_6492_bigquestions_cover_134_150.jpg Eine Reflexion über die Absurdität des Lebens: »Big Questions« des amerikanischen Comic-Künstler Anders Nilsen liegt jetzt in einer monumentalen Gesamtausgabe vor. 

Das Mädchen auf dem Mond

article_6472_konrad_mondwandler_cmyk_(_150.jpg Michaela Konrad ist eine der wenigen Comic-Artistinnen Üsterreichs. Mit »Mondwandler« entführt sie zum zweiten Mal in das große weite All. 
Readable | Thomas Ballhausen, Lisa Leitenmüller | 07/2012 mehr lesen

Kunst der Übertretung

article_6370_llunch_cover_134_150.jpg

Ausnahmekünstlerin und No-Wave-Legende Lydia Lunch versammelt in ihrer aktuellen Publikation unterschiedlichste Texte, die alle um die Fragen von Opfertum und Überleben kreisen. Gnadenlos ungeschönt, doch nicht ohne Witz überführt sie erneut das Traumatische in die Kunst.

»Ich« erinnere »mich«

article_6193_brainard_skug_cover34_150.jpg

Mit der deutschen ?bersetzung von »I remember« liegt nun endlich der zentrale Text des vielfältig begabten Künstlers Joe Brainard vor. readable-Redakteur Thomas Ballhausen hat den Band, der erstmals 1975 erschien und kaum etwas von seiner Bedeutung eingebüßt hat, immer und immer wieder gelesen - bis er sich an etwas erinnern konnte. 

Spekulation und Untergang

article_6179_ernst_cover34_150.jpg In »Beste Beziehungen« wirft Gustav Ernst einen scharfen und ungeschönten Blick auf Üsterreichs Neidgesellschaft. 

Literarische Geisterbeschwörung

article_6133_mayroe_cover34_150.jpg In einem melancholischen Prosastrom trauert Friederike Mayröcker um das Ehepaar Schumann. 

Die wünschenswerte Unordnung der Dinge

article_5847_shields_cover_34_150.jpg David Shields legt mit seinem umstrittenen Manifest nicht nur eine Poetik der Literatur im 21. Jahrhundert vor, sondern auch eine diskutierenswerte Grundlage für eine Reflexion aller Künste.

In der existenziellen Garage

article_5702_moebius34_150.jpg Die »Hermetische Garage« des französischen Autors Moebius als erzählerisches Verwirrspiel mit dem Leser.

Interstellarer Kreisverkehr

article_5651_maurer34_150.jpg

Nach seiner grandiosen, überaus humorvollen Literaturverneigung »Pynchon & Miller« legt der Comiczeichner Leopold Maurer mit »Mann am Mars« eine nicht minder unterhaltsame, doch auch düstere Verknüpfung von Raumfahrt, menschlichem Elend und Unfällen (der dritten Art) vor.

Drastische Dioramen

article_5588_falkner_cover_34_150.jpg In »Populäre Panoramen I« spielt Brigitta Falkner mit dem Bild als Erzähloption. der Möglichkeit der Vervielfältigung und der Idee des Modells.

La Passe: T

  • skug : 78
article_5571_lpt_150.jpg In bester Namensmanier werden Buchstaben und Autoren verkoppelt, blättern Sie nur mal in den älteren Ausgaben nach, es lohnt. Hier nun eine entsprechende Auswahl zum Buchstaben »t«, erstellt von den Literaturmeistern der Readable-Sektion. Und ja, an Tango, Techno (darüber könnten wir wohl eine eigene Alphabetartikelserie machen ...), Technologie, Jimi Tenor, Theater, Timbaland, Tomte, Ton, Tragödie, Träume oder Trash wurde unter anderem auch geda...
la passe | Thomas Ballhausen, Verena Bauer | 08/2011 mehr lesen

Endzeitwunderland

article_5541_harvey_cover_34_150.jpg
Endlich liegt mit »Du kennst das auch.« eine solide Auswahl an Gedichten der amerikanischen Lyrikerin Matthea Harvey in deutscher Sprache vor.

Queen Punk

article_5488_acker_cover_34_150.jpg

Mit »Meine Mutter: Dämonologie« wird Kathy Ackers letzter und wohl auch wichtigster Roman in überarbeiteter ?bersetzung wieder zugänglich gemacht. Gedanken zum Werk der eigenwilligen Königin der Punk-Literatur.

Lernen von den Untoten

article_5479_untote_cover_34_150.jpg

Der Sammelband »Die Untoten und Philosophie« verspricht neue Erkenntnisse für Pop- und Denkkultur. Eine Rezension von Thomas Ballhausen.

Lobpreiset das Erzählen!

article_5465_coupland_cover_34_150.jpg

Mit »Generation A« berichtet Douglas Coupland aus der nahen Zukunft unserer Welt: Keine Bienen, wenig Gefühle - und die Form der Erzählung scheint am Ende angekommen zu sein. Versuch einer Einschätzung.

»Von«

article_3451_sigur_ros_von_150.jpg Zur Freude aller Freunde schöner und befremdlicher Klänge liegt nun das bereits 1997 beim isländischen Label Smekkleysa erschienene Debütalbum der Band Sigur Rós erneut vor. Schon auf ihrem Erstling, dessen Titel »Von« ins Deutsche mit dem verheißungsvollen Wort »Hoffnung« übersetzt werden kann, beweisen sich die Musiker dieser inzwischen zur Kultband avancierten Gruppe als Schöpfer und Vertreter des gleichermaßen Ungewöhnliche...

»Medúlla«

  • Artist: Björk
  • Label: One Little Indian/Universal
  • skug : 60
article_3380_bjork_medu_150.jpg Als erste Gerüchte auftauchten, Björk würde eine reine Vocal-Platte aufnehmen, begann das große Stirnrunzeln. War einer der ersten Hinweise dafür doch in einem Beitrag aufgetaucht, der u.a. auch Sigur Rós zum Thema hatte, glaubte man zu wissen, was einen schlussendlich erwarten könnte. Mit »Medúlla« hat Björk die Hörerschaft und die Kritik erneut überrascht: Weniger als Konzeptwerk - wie etwa der sperrige, doch nicht zu unterschätzende Vorg...

Im DDR-Block

  • skug : 60
Zur Neuauflage von Walter Kempowskis Debüt.

Verdichtung und Verschiebung. Eine Anmerkung zu Robert Crumbs »Schmutzige Wäsche«

  • skug : 56
Es ist müßig Robert Crumbs Darstellungskunst loben zu wollen, auch der nun erstmals vollständig in Harry Rowohlts Übersetzung vorliegende (Familien)Comic »Schmutzige Wäsche« spricht für sich selbst. Weil er eben aber darüber hinaus auch noch auf (zumindest) einer weiteren Ebene aussagekräftig ist, soll nun anstelle der - aufgrund der unterschiedlichsten Qualitäten von Crumbs Arbeit unvermeidbaren - Lobeshymne, eine Marginalie...

Zu Marko Turunens »Basis«

  • skug : 60
article_3030_turunen_basis_150.jpg Zu Marko Turunens »Basis«

In der Blumenbar

  • skug : 60
Popliteratur - dieser Begriff scheint schon zum Schimpfwort herabgesunken zu sein. Die Diskreditierung umfasst dabei den gesamten Bereich der so genannten Popliteratur, also auch jenen Teil, der durch seine einfache Konsumierbarkeit tatsächlich zur dauerhaften Beschädigung des literarischen Feldes beigetragen hat.

Wie Island mein Leben doch nicht zerstört hat

Lange Zeit habe ich geglaubt, Island wäre der deutlichste Ausdruck meiner persönlichen Apokalypse.

Verwandlungen des Binären

Über Peter Senoners »Performance and Image«.

Die engstirnigen Konventionen des gesunden Menschenverstandes

article_2854_600full-gilbert-adair34_150.jpeg Zu den ?bersetzungen der Werke von Gilbert Adair.

Willkommen im letzten Heldenzeitalter

Zu Peter Umgehers »ein held«.

26 Mixes For Cash

Mit dem nun vorliegenden Doppelalbum sind nun erstmals alle - wenn man dem Titel Glauben schenken darf - von Aphex Twin for Cash erstellten Remixes vereint. Auf der, insgesamt 26 Titel umfassenden, Sammlung findet sich eine Vielzahl illustrer Namen, die die Dienste von Aphex Twin in Anspruch genommen haben: Das Spektrum reicht von Philip Glass bis zu Saint Etienne, von den Nine Inch Nails bis zum Meat Beat Manifesto. Und auch Neugestaltungen eini...

Replay Debussy

Der Dirigent und Flötenvirtuose Christian von Borries lud zur Interpretation eines der bekanntesten Stücke der Klassik und alle zur Mitarbeit am Projekt eingeladenen Größen der elektronischen Musik und neueren Kompositionskunst folgten seiner Aufforderung. Die Aufgabe war, einer Bemerkung von Boulez aus dem Jahre 1955 folgend, die musikalische (Neu-)Interpretation von Claude Debussys »Prélude à l'après-midi d'un faune« - und dezidiert kein ...

Abgründiges Blau. Ein Versuch über Michael Pinter.

Michael Pinter stellt in Graz seine neuesten Gemälde aus. Ein Grund mehr, den Versuch einer Würdigung in Form eines Eintauchens in seine Arbeiten zu wagen; und Bücher von Derrida sollten dabei im Handgepäck mitgeführt werden ? aus ästhetischen Sicherheitsgründen.

Spaziergänge in den Randbezirken

Zur Wiederentdeckung von Maurice Merleau-Ponty.

Der Herr Lehmann und das Leben.

Über Sven Regeners »Herr Lehmann. Ein Roman.«

Wiederholung und Differenz

Über Xaver Bayers »Heute könnte ein glücklicher Tag sein

skug partner

TQW_Skug_LIQUID_LOFT.GIF

 HR_180x180_skug_loop.gif

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


skug empfiehlt


Fri 10.03.2017 : [~2.4.] valeska gert – gesicht - körper - bewegung | filmarchiv austria kino kultur haus | wien

Tue 14.03.2017 20:00: [~29.4.] frotzler-fragmente | schauspielhaus | vienna

Tue 28.03.2017 20:30: omerzell / siewert / könig | porgy&bess | vienna

Fri 31.03.2017 22:00: the godfathers | chelsea | vienna

Sat 01.04.2017 20:30: foxing | chelsea | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook