article_8310_sbi_115x135.jpg
Seite: 1 2
1 - 50/77

»You Today«

  • Artist: Martial Canterel
  • Label: Wierd
  • skug : 85
article_6444_martial_canterel_vr018-2__150.jpg »We're joined in life / Occupy some other's terms«. Besetzt die musikalische Zeichensprache von Martial Canterel auch viele Termini vergangener Tage und verschollener Träger (»Cold Wave«, »analog«, »Minimalismus«), so steht Sean McBride mit seinem Projekt doch auch am Beginn eines Systems und in einem greifbaren »Today«. Als Motor des Brooklyn'schen Minimal-Wave-Revivals (siehe skug #82 »Es gibt eine Freiheit im Minimum«) arbeitet er seit 2002 an...

»Stop Playing«

article_6101_wm_150.jpg Die Orgel hatte immer schon ungenütztes Potential. In den tiefen Registern hat sie das vielleicht wohligste Klangspektrum unter allen Tasteninstrumenten, schlägt der Kirchenpianist hingegen fette Akkorde in den hohen Registern an, unterzeichnet selbst die abgebrühteste Kirchenmaus den Delogierungsbescheid. Stets spannend also, wenn sich jemand der guten alten Orgel annimmt, und erst recht wenn er, wie Wolfgang Mitterer, die Orgel nicht nur als In...

»Es muss was geben«

  • Regie: Christian Tod, Oliver Stangl
  • skug : 85
article_5138_willi_warma-_150.jpg Endlich auf DVD: Die sehenswerte Doku über die Linzer (Underground-)Musikszene der 1970er/1980er Jahre. Support your local Nichtort! Während die grünalternativen Post-Hippies in den späten 1970ern krypto-neurechts von den Regionen träumten, war die Poplandschaft auf eine Handvoll Metropolen und Metropolendarstellerinnnen (wie das damalige Wien, in dem man sich wie in Budapest vorgekommen sein soll) konzentriert. Foto: Willi Warma © Fil...

Metropole Wien: Jenseits der Dialektik

article_5587_mahler_cover_34_150.jpg

»Treffpunkt der Moderne« - ?ber Gustav Mahler, Theodor W. Adorno und das jenseits der Dialektik gelegene Wien.

Drastische Dioramen

article_5588_falkner_cover_34_150.jpg In »Populäre Panoramen I« spielt Brigitta Falkner mit dem Bild als Erzähloption. der Möglichkeit der Vervielfältigung und der Idee des Modells.

Science-Fiction ohne Graufilm

article_5586_faltin_cover34_150.jpg Fabian Faltin entwickelt sein Debut »Gute Macht« als Geschichte von menschlicher Individualität, Wahrnehmung und Individualisierung vor fotografischem Hintergrund.

Im Fluss sein

article_5585_landerl_cover34_150.jpg Peter Landerls neuer Erzählband »Stromabwärts« befasst sich mit den Geschichten von Menschen im Hier und Jetzt. 

La Passe: Z

  • skug : 85
article_5603_zep2_150.jpg Alles hat einmal ein Ende ?? Z wie Zagreb, Zátopek, Zhang Yimou, Zitrone, Zulu, Zweig, Emiliano Zapata, Zeppo Marx, John Zorn, Zeni Geva, Zachary Richard, Zelig, Denny Zeitlin, Zeena Parkins, Zazie, Zanzibar, Zakk Wylde oder das Zend-Avesta. Oder eher wie:

Endzeitwunderland

article_5541_harvey_cover_34_150.jpg
Endlich liegt mit »Du kennst das auch.« eine solide Auswahl an Gedichten der amerikanischen Lyrikerin Matthea Harvey in deutscher Sprache vor.

Solare Korrespondenz

article_5517_millesi_sonnensystem_34_150.jpg Hanno Millesis Kurzgeschichten kreisen um das Universum des Schriftstellers - ein intertextuelles Spielfeld von Schaffen und Scheitern. Eine Rezension von Barbara Wakolbinger. 

Ausgewechselt

article_5498_schulte_unwesen_cover34_150.jpg Entfremdung, Unsicherheit, Neuanfang? - Johannes Springer über Katha Schultes Erstlingsroman »Unwesen«.

Queen Punk

article_5488_acker_cover_34_150.jpg

Mit »Meine Mutter: Dämonologie« wird Kathy Ackers letzter und wohl auch wichtigster Roman in überarbeiteter ?bersetzung wieder zugänglich gemacht. Gedanken zum Werk der eigenwilligen Königin der Punk-Literatur.

Willkommen in 1Q84

article_5487_murakami_cover34_150.jpg

Haruki Murakamis neues Mammutwerk »1Q84« präsentiert sich in gewohnt skurril-fesselnder Weise. Beschreibung einer Leseerfahrung.

Readable | Valentin Ladstätter | 07/2011 mehr lesen

»Irish Recording Tape«

article_5217_irishrecordingtape-frntl_150.jpg Ein Support-Slot fu?r Suicide, ausverkaufte LP-Auflagen, ein Blätterwald an Medienaufmerksamkeit - die zur Zeit bedeutendsten Analog-Schweden sind eindeutig auf Erfolgskurs, und so manch einer du?rfte ihnen derartige Entwicklungen schon bei ihrem u?berzeugenden ersten Auftritt in Wien 2008 prognostiziert haben. Zwischenzeitlich haben die Herren auch kaum Rast gemacht und neben ausgedehnten Touren ihren zweiten großen Wurf »Irish Recording Ta...

»Henry: The Iron Man«

article_5208_henry-ironman_150.jpg 1980s revisited: Diese CD ist ein Re-Release der ersten Platte des aus Marseille stammenden Musikers und Labelbetreibers Philippe Petit (BiP_hOP), die er 2009 für Beta Lactam Ring Records veröffentlicht hatte. Hier werden zwei der prägendsten Filme der Achtziger, nämlich Lynchs »Eraserhead« und Tsukamotos »Tetsuo«, aufeinander losgelassen. Ein Unterfangen, das zwar mehr als auf der Hand lag, aus irgendwelchen Gründen indes bisher noch nicht unter...

»Tripping«

article_7216_lsd_cover_front_150.jpg Nachdem sie sich beim heurigen Komponistenforum in Mittersill einem größeren, sehr interessierten Publikum präsentiert hatten, folgt nun die erste CD des Wiener Improv-Trios LSD (Daniel Lercher: Electronics; Bernhard Schöberl: Gitarre; Gloria Damijan: Toy Piano). Die durch CD- und Bandname freigesetzten Assoziationen greifen hier nur als Antidot zum Klischee. Trotzdem, oder gerade deswegen, kann man »Tripping« als eine Anordnung von Realitätsumsc...

»Everybody Knows«

article_5198_the-young-gods-everybody-_150.jpg The Young Gods geben sich mit dieser CD die Ehre zum 25-jährigen Bestehen. Nach fünf Jahren Pause und der Erweiterung zum Quartett mit Langzeitkompagnon Vincent Hänni hat die Band um Franz Treichler ihr sechzehntes Album veröffentlicht. Der Ballast ehemaligen Industrial-Metals wird weit hintan gestellt und stattdessen durch zumindest halbschattige Gefilde manövriert. Wer nun ein Alterswerk auszumachen vermeint, spricht der Band musikalische Entwi...

»The Axiom EP« / »Man On A String EP«

article_5195_333_150.jpg Zweimal Dub-Soundtracks: Raz Mesinai, der 2006 mit »Safe« (Asphodel) eine meiner drei Alltime-Favourites herausgebracht hatte, ist nach seiner letzten CD »Unit Of Resistance« (ROIR, 2007) und einem Beitrag für Skull Discos »Soundboy's Gravestone Gets Desecrated By Vandals« (SK, 2008) mit einer EP zurück. Es ist nach »Original Masters 1993--95« - damals noch unter dem Pseudonym Sub Dub - die zweite VÜ für das Brooklyner Label The Agriculture. Die ...

»Things«

article_5187_studio_dan_featuring_nika_150.jpg The larger ensemble version from Jazzwerkstatt is here at play and work. An open instrumentarium for all purposes, from modern soundings to earlier ones, it's important to use a door that leads into another room where more doors will reveal ... There's a lot of collages at first and it's a hair hard for me to focus between Dodeca-Wien, Zappa, Count Basie and John Zornish influences, but I am open to experience more and see where it'll take me. Ni...

»Native America Calling«

article_5178_variousartists_native_ame_150.jpg A raised fist and open hearts: the Native Americans Flag and Call. While the Sitting Bull, Peace Pipe and Feather Crown often come as a cliché nowadays, these sort of united indians tribute albums, for some reason I can't explain to you, always sound slightly the same. A chief recitating and preachin' over some New Orleans blues funk vamp, sometime a bridge after a while etc ... Yes, it's a very dedicated album, it's all top played, recorded and ...

»Valtteri Pöyhönen«

article_5185_ricky-tick_big_band_valtt_150.jpg Finnish Big Band Orchestra and approach to the whole area. It immediately takes me into its great interpretation and arrangements, a very, very smart writing and balance of lines, counterpoints, swing and colours (amazing combinations of horns, mutes, clarinets, brass. Funny again, cause sure we are here in front of many references but not a single second of parody. It seems such an intelligence and sensitivity in the scores does a lot but I also...

»Philarmonics«

article_5183_agnes_obel_philarmonics_150.jpg Very fine lullaby piano intro that raises your chicken skin out again, now awaiting to where it will lead us. »Little« songs, slightly baroque-folk, very, very soft, a bit withered, a bit ... and a bit. A very coherent together inner world sung by an old & young girl, or maybe a woman fully returning on her girls thoughts and not seeing much of a difference but accepting the change. I like a lot the fact that this album and artist doesn't cal...

»Lejtsim: Traditional Klezmzer«

  • Artist: Josef Lackner & Günther Schöller
  • Label: www.lejtsim.at
  • skug : 85
article_5186_josef_lackner_günther_sc_150.jpg A beautiful Klezmer repertoire's reading that melts and echoes (balkanic intonations here and there) even further than the usual late understanding or expectations recently back into scope. If Klezmer has it's known repertoire (known but wide and of many origins) it also is a unique history of its people. One could even say that it's all about »Klezmerizing« the music of where the jews happened to live, play and settle. A traditional melody or so...

»Atlantique«

  • Artist: Minitel Rose
  • Label: FVTVR/Hoanzl
  • skug : 85
article_5180_minitel_rose_atlantique_f_150.jpg »Minitel« is that unique French communication technology which is still in use actually and was introduced to us long before internet came to our houses (the 80s), but as often with French ideas, didn't make it anywhere else. Therefore »Minitel Rose« stand for the sex pages and other horny rendezvous which reached a sort of cult fantasy in those years. So a French band (heavy accent traces left on English lyrics), bubble-gum-electro-pop the count...

»Still Constant«

article_5176_album_150.jpg Turkish Power-F.M.-Rock from Australia, so it seems. A touch of gently constrained metal guitars in a wider pop-landscape-frame, sometimes near progressive, tough all english lyrics. It's a nice start although it doesn't deliver further and would have needed some pre-production decision and work to hit the target faster. Like a very good local band, the one you happily follow in your area and wish it'll pass the next step sometime soon. A fine de...

»Other Directions«

article_5179_nicolaconte_other_directi_150.jpg When I first saw this double digipacked album, it smacked of a Blue Note Jazz issue, but in fact it's a Blue Note license reissue from 2004 (legal problems?). The press release tells: »This record represents Nicola Conte's music aesthetic from every angle«, good. Recorded in Bari, it credits many italian musicians in a sort of Cinema Jazz production. One can hear Christina Zavalloni, Till Brönner or Nicola Stilo (Chet Baker). It's the type of alb...

»RI 1.5442«

  • Artist: Tomas Korber & Gert-Jan Prins
  • Label: Metamkine
  • skug : 85
article_5175_tomas_korber_gert-jan_pri_150.jpg Guitar, electronics and again: electronics. Not a CDR, lively recorded at »La Saline Royale d?Arc-et-Senans« (sounds like royal salt stock or so), in France, during summer (July) 2001. It?s been a while since I heard these two musicians and generally such areas of search and play. When it starts, I recognize immediately that sort of usual »meeting-point« alarm-pitch & tune creeping, gentle crackles and so on noises-close-to-sound type of ... ...

»Blue Moon« (Original Soundtrack)

article_5174_moebius-bluemoon-bureaub_150.jpg It opens with a fat and farty gross synth bassline. Ok ... Juno and other 80s synths added on top, all a bit like in a Marching Circus or maybe some disarticulated alternative cartoon character musical theme? Sometimes the most efficient film music is the one you heard but didn't stop to. Of course the job is to support the screen, the scene and not to dominate it. I just wonder in this case if the monotony of the music means that it worked great...

»ALH84001«

  • Artist: Convertible
  • Label: Konkord
  • skug : 85
article_5173_convertible-alh84001-konk_150.jpg I thought I had seen the body of a Portuguese guitar, kept safe on stones by the water (sea, ocean, river) and a knee belonging to the same ensemble as the harm. The title is a code with no clue, and the guitar turns out to be more like a mandolin. The music sails gently, the voice takes its time, shelved by some phone long distance effect. Long journeys to return back to where you thought you'd once left. Pretty nostalgic, though I don't see thi...

»The Gradisca Concert«

article_5172_enzo-rocco-lol-coxhill-th_150.jpg As glad as I am to hear Lol Coxhill again and find out about a new guitarist here, as keen I am on such a live recording, I must admit that it momentarily feels like something we?ve heard many times already. Nothing bad at all, but maybe a little deficit on Rocco?s side to shape, cut-up and return the usual form of such »improvised « sessions. Each playing together but left in their own lane. I feel Lol would have been happy about being pushed in...

»Vintage Love«

  • Artist: caTekk
  • Label: houtzekk records
  • skug : 85
article_5169_catekk»vintagelove«_150.jpg Die Liebe gilt hier alten elektronischen Musikmaschinen und deren manuellen Möglichkeiten mittels unterschiedlich gesteckten Kabelverbindungen und jeder Menge dazugehörender Knöpfchen komische Sounds zu produzieren. Kennen wir, mögen wir, nervt auch manchmal. Sympathischerweise steht die experimentelle Ausgangssituation caTekk aka Christoph Abele jedoch ganz im Zeichen von Party On The Dancefloor. Mal wummert es basslastig, mal gibt es sich minim...

»Bubblegum«

article_5168_clinic_»bubblegum«_150.jpg Die vier Liverpooler haben ein Faible für OP-Masken, Uniformen und einförmige Verkleidung. Wenn jemand Gleichklang vermitteln will, ist das eine akzeptable Art. Und es passt zum hochlieblichen sechsten Studioalbum. Mit 1970er-Lounge-Sounds und üppiger Instrumentierung, die die finanziell gut gesicherte Produktion unangenehm spürbar macht, geht der Weg über weniger psychedelischen, dunklen Pop, direkt Richtung croonende Eleganz. Das ist nicht zwan...

»Mimikry«

  • Artist: ANBB: Alva Noto/Blixa Bargeld
  • Label: Raster-Noton/Kompakt/Trost
  • skug : 85
article_5166_anbb_alva_noto_blixabarge_150.jpg Ein Album, das sich bei derartigen Vorgaben sicher nicht um Absatz sorgen muss. Irgendwann war diese Kollaboration zwischen Carsten Nicolai und Bargeld ja wohl nötig, Nicolai als einer der mittlerweile deutschen Electronica-Top-Acts und der unumgängliche Bargeld. ANBB geht zurück auf einen gemeinsamen Auftritt beim Recombinant Festival in San Francisco 2007. Vor einiger Zeit war ja die 12'' von ANBB auf RN erschienen, die praktisch die Hälfte der...

»Chicken Accelerator«

article_5165_»chickenaccelerator«_150.jpg Dass »Cosmic« immer schon ein gutes Pärchen mit komisch abgegeben hat, dürfte mittlerweile ja keine Neuigkeit mehr sein. Wobei sich das komische meist aus einem zu viel an Ernst und der Weigerung doch einmal das Tanzbeinchen zu schwingen ergibt. Bei den Astro Chicken aus Düsseldorf (woher sonst), steht jedoch vor allem der Spaß und die Freude an einer Musik im Vordergrund, die zwischen Sci-Fi-Kino & TV (jedoch streng nach der Losung »Pha...

»Generic City«

  • Artist: Yui Onodera & Celer
  • Label: Two Acorns
  • skug : 85
article_5167_»genericcity«_150.jpg Eine CD, die den gemeinen Musikkonsumenten vor einige Probleme stellt. Wo ist der Titel, wie klappe ich das Ding ein? Und was will mir die Dorfsilhouette am Cover sagen? Na gut, eingelegt in den Player und erstmal drei Minuten gelauscht, wie schnatternde Gänse über einen Dorfplatz gejagt werden. Das nennt sich wohl soundscaping bzw. file under ambient & experimental music. Okay, die schnatternden Gänse sind weg, es wird sphärisch und meditati...

»Ancestral Star« | »West Winds«

  • Artist: Barn Owl, Evan Caminiti
  • Label: Three Lobed/Import, Thrill Jockey/Rough Trade
  • skug : 85
article_5164_barn_owl_ancestral_star«_150.jpg Vor sich hin brütende Gitarrenmusik. Elegisch, zerdehnt. In einem amerikanischen Tonstudio flackert auf und erlischt das letzte Feedback wie ein Streichholz in der Dunkelheit. Immer und immer wieder. Durch klamme Finger wandert seit Generationen das Streichholzbriefchen von Gitarrist zu Gitarrist, von Loren Connors über Tom Carter und Dylan Carson zu Evan Caminiti. In etwas größerer Üffentlichkeit hantierte Neil Young damit herum, als e...

»Open All Night (Deluxe Edition)«

article_5163_marc_almond_open_al_lnigh_150.jpg Eine Wiederveröffentlichung des 1999 aufgenommenen Albums samt von Almond kompilierter Bonus-CD mit Demos, Livetracks und Duetten mit Siouxsie Sioux und Kelly Ally (Sneaker Pimps). Referenzen auf (no na!) Soft Cell, Latin (Lonely Go-Go Dancer), Gospel, Trip-Hop (Beautiful Light Of Madness) und R&B. Eine Popdiva von Welt kann eben all das. Und mehr. Ja eh.

»Melaza« | »Inertiadrome« | »Aigéan«

article_5162_ultralyd_inertiadrome_150.jpg Ist nun nicht die allergrößte Neuigkeit, aber Rune Grammofon veröffentlicht einfach geiles Zeugs. Halten wir das wieder mal fest. Auf der vierten Platte des Scorch Trios (Raoul Björkenheim, Ingebrit H. Flaten) wurde der von Paal Nilssen-Love vakante Drums-Sessel von Frank Rosaly übernommen. Aufgekratzte acht Tracks sind das, bisweilen zäh und weitausschweifend, dann wieder gerne mal hyperaktiv. Ich persönlich halte manchmal den Sound der Git...

»One Day Soon«

  • Artist: Gordon Haskell
  • Label: Care Music Group/Edel
  • skug : 85
article_5161_gordon_haskell_onedaysoon_150.jpg »The Old Man And The Sea« fällt einem beim Cover von Gordon Haskells neuer CD ein: Es zeigt ihn als älteren Mann, der heute auf einer griechischen Insel lebt. Ins Wasser blickend. Idylle, könnte man sagen. Hört man auf die Musik dieses Mannes, der seit mehr als 40 Jahren aktiv ist, so besticht zuallererst die ruhige Stimme und die Unaufgeregtheit, mit der die Songs daher kommen. Der ehemalige Bassist von Cliff Richard hat einen beachtlichen Jazz-...

»64 Light Years Away«

article_5160_geomatic_64lightyearsaway_150.jpg 64 Lichtjahre entfernt von der Erde befindet sich, von Forschern laut Guardian aus dem Jahr 2007 entdeckt, ein den Stern HD189733 umkreisender Planet, dessen Atmosphäre Wasser enthält. Diese Tatsache motiviert ?berlegungen über die Existenzmöglichkeiten von »Leben« in fernen Galaxien des Universums. Was nicht heißt, dass das »64 Light Years Away« genannte Album von Geomatic ?berlegungen über die Hörgewohnheiten von Leben in fernen Galaxien d...

Vom Juke Joint zum Hexenhaus und Retour

article_5152_footwork1_150.jpg

Mit Footwork und Witch House gab es 2010 zwei Genres, die neben den aktuellen Kartographien von Dubstep zwischen Future Bass und UK Funky, endlich mal wieder für jede Menge neuer Ohrenpaare, jedoch auch für ebenso heftige Diskussionen sorgten. Dabei sind sich die beiden näher, als gedacht.

»Early Recordings«

article_5158_dead_meat_early_recording_150.jpg Frischer Noiserock aus San Francisco Schrägstrich Miami (»bicoastual«). Lange nicht mehr gehört? Hier exponieren sich Punk und Rock in strikter Ablehnung exotisch-filigraner Indie-Exkursionen. In-your-face wie einst die Sumpfaustralier. Ein klassisch stampfendes Zweiakkordmonster, das Puristen zufrieden stellen und Obskuristen langweilen dürfte. Zweitere können sich von aktuellen Genrerevolutionären wie TV Ghost wesentlich komplexere Katharsis-Ko...

»Elektronische Musik Aus Koeln«

article_5157_emak._elektronische_musik_150.jpg Schon die gute alte Tante Jolesch wusste: manchmal ist weniger mehr. Denn so groß die Erwartungen nach der Veröffentlichung des Killertracks »Filmmusik« auf dem Soul Jazz-Sampler »Deutsche Electronische Musik« auch waren und so sehr das E.M.A.K.-eigene Label »Originalton West« mit der Veröffentlichung von Oskar Salas »Resonanzen« punkten kann, so sehr geht hier bei dieser »Synthetic History Of E.M.A.K. 1982-88« einiges eher schief. Mit etwas...

»Black Hole: Californian Punk 1977-1980«

article_5154_black-hole-californianpun_150.jpg What we do is secret! Nun, jetzt nicht mehr. Oder schon nie. Es ist die Crux des so genannten Pophistorikertums, das man mit kommerziell erhältlichen Produkten per se kaum authentische Archäologie betreiben kann. Gerade wenn Jon Savage als Professor Punk nach dem x-ten Jahr des Hardcore-Revivals L.A. und Umgebung als Region entdeckt, die ja eigentlich fast so gut wenn nicht besser war als die britische Irokesen-Rödelgeneration, ist die News Value...

»Catch My Shoe«

  • Artist: The Ex
  • Label: Ex Records
  • skug : 85
article_5153_theexcatchmyshoe_150.jpg Eine Band, die nach 31jährigem Bestehen und 25 veröffentlichten CDs immer noch mit dem Charme unverbrauchter Garagenrock-DebutantInnen auf der linksalternativen ?berholspur klingt, hat entweder viel falsch oder viel richtig gemacht ?? ein Scheißbeginn für eine Review, ehrlich. Eine rezensionsideologische Frage zugleich: Spielen Alter und Verdienstliste einer Band eine Rolle? Soll man dieses Wissen voraussetzen? Soll man aktuelle Leistungen i...

»Vive La Trance«

  • Artist: Les Hommes Sauvages
  • Label: Disques Sauvages
  • skug : 85
article_5151_leshommessauvages_vivelat_150.jpg Welcher deliranten Trance mögen sie zum Opfer gefallen sein - ihren Coverreigen mit einer notgedrungen schlechten Version von »Gottseidank nicht in England« zu eröffnen? Mit »Jean Genet«, »La Rivière« und »Au Dessus de la Ville« versuchen Les Hommes Sauvages äußerst klotzig den Deutsche-singen-Französisch-Bonus zu bekommen, auf dem Rest des Albums, vor allem »Astronomy« (Thin White Rope), »Dying On The Vine« (John Cale) und »Sad And Lonesome...

»Death Drive«

  • Artist: Wrnlrd
  • Label: Flingco Sound/Bertus
  • skug : 85
article_5150_wrnlrd_death_drive_150.jpg Headbanger's ball! Wüstes Metal-Gebolze mit einer Gitarren-Distortion, wie sie höchstens im Black Metal zu finden ist, in die Suppe gespucktes Sound-Saliva. Nach vier CDs und zwei LPs hat sich das amerikanische Projekt Wrnlrd für vorliegende EP noch weiter in abstruse Mischungen zwischen knochentrockenen Lärmattacken und melancholisch tropfenden Pianominiaturen festgebissen und sich damit einmal mehr derart zwischen die Genrestühle gehievt, dass ...

Wot u call it?

article_5143_sbtrkt-400x300_150.jpg

Fernab der reinen Bass-Exegese in Dubstep und Drum'n'Bass schwappt so nach und nach ein Sound von der britischen Insel, der sich mit Hilfe von Funk und Soul zum neuen Bass-Paradigma emporschwingt. SBTRKT und Duffstep helfen bei der Verortung.


 


»Drawing Down The Moon«

  • Artist: Azure Ray
  • Label: Saddle Creek/Cargo
  • skug : 85
article_5148_azure_ray_drawingdownthem_150.jpeg Maria Taylor und Orenda Fink verfolgten in den letzten sieben Jahren die eigenen Karrieren und ließen das Duoprojekt ruhen. Was sich jetzt als Fehler herausstellt, denn wenn beide ihrem Popinstinkt trauen, und zart in Richtung Fleetwood Mac der Rumors-Ära aufbrechen, dann sind sie zu großen Songs wie »Don't Leave My Mind« fähig. Noch ist die Balladenliebe etwas zu groß um ein ganzes Album lang dem Popsong Recht zu geben, aber ...

»Agora«

  • Artist: Nim Sofyan
  • Label: Galileo/Lotus Records
  • skug : 85
article_5147_nim_sofyan_agora_150.jpeg Alp Bora ist in Istanbul aufgewachsen und hat dort türkische, griechische und weitere Lieder vom Balkan in sich aufgesogen. Besonders intim und nahe gehend kommen davon inspirierte Songs bzw. Traditionals in seinem Alp Bora Trio (CD »Amber« auf Extraplatte) zur Geltung. Alp Bora betreibt mit fünf Üsterreichern auch Nim Sofyan, wo die Stilrichtung weltmusikalischer und der innige Rahmen einer offeneren Bandinteraktion weicht. »Yüksek Yüksek T...

skug partner


MuKu_artacts17_Onlinebanner_200x200px_SKUG.jpg

impuls17_banner_skug_V7.jpg

 jeu_abos2016_17_skug180x180_RGB_2_web.jpg


Thu 02.03.2017 18:00: »man kann es nicht wieder gut machen« die bilder des kz-überlebenden fritz roubicek | wohnpartner sandleiten | wien

Thu 09.03.2017 19:00: wien ottakring – ausschwitz – wien. leben und werk von fritz roubicek | ESRA | Wien

skug empfiehlt


Fri 24.02.2017 19:30: [~25.2.] a piece you remember to tell – a piece you tell to remember | tanzquartier | vienna

Sun 26.02.2017 20:30: chuck prophet & the mission express | james mc murtry | chelsea | vienna

Sun 26.02.2017 21:30: mitski | b 72 | vienna

Mon 27.02.2017 20:30: monday improvisers session! hosted by thomas berghammer | special guest helmut neugebauer | celeste | vienna

Tue 28.02.2017 20:30: john mayall | porgy&bess | vienna


» alle termine
 

skug friends



logo_emap.gif

fresh_Logo_black_red180.jpg

bytefm_logo.gif

logo_norient_NEU_2011.jpg

orange94.png

ute_bock_logo.gif

» skug @ facebook